Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/bachelor/wirtschaftsingenieurwesen-bau/
Datum: 26.07.2017, 11:38Uhr

Wirtschaftsingenieurwesen – Bau

Wirtschaftsingenieure mit Schwerpunkt Bau

Der Studiengang verknüpft eine Bauingenieur-Basisausbildung mit praxisbezogenen Verfahren der Wirtschaftswissenschaften. Dabei müssen die Charakteristiken der Bauwirtschaft, wie kurzfristige Änderungen und Ergänzungen des vertraglich vereinbarten Leistungssolls oder die Vorfinanzierung von Material und Lohn einbezogen werden.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Peter Vogt
Lehrgebiet: Baukalkulation und Bauverfahrenstechnik

Institut Bauingenieurwesen
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 4

Telefon: +49 208 88254-461
Fax: +49 208 88254-489

peter.vogt hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
mittwochs, 11:30 bis 12:30 Uhr oder nach Vereinbarung

Studienberatung


Telefon: +49 208 882 54 -329 / -328 / -227 /-217
Fax: +49 208 882 54-219

studienberatung hs-ruhrwest "«@&.de

Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
Studienbeginnjeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Mülheim an der Ruhr
Regelstudienzeit7 Semester inklusive Praxissemester
Fachbereich 3Institut Bauingenieurwesen
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung.
VorpraktikumEin Nachweis einer berufspraktischen Tätigkeit ist NICHT mehr notwendig.
Zulassungsbeschränkungja, Orts-NC
Die Einschreibung für das WiSe 2017/18 ist abgeschlossen!

Was erwartet mich?

  • Bauingenieur-Basisausbildung mit Wirtschaftswissenschaften
  • Präsentations- und Verhandlungskenntnisse
  • Praxisnahe Ausbildung mit vielen Exkursionen

Das Grundstück ist erworben. Die Bauwerke sind geplant. Büros für Mitarbeiter, ausreichend große Produktionshallen, Flächen für Straßen und Gleise oder genügend Zimmer für das Eigenheim. Welche und wie viele Baumaterialien werden benötigt? Hat jemand die Kosten im Blick? Übersteigt das Ganze nicht das Budget? Wer hat es eigentlich wie und wann überschlagen? Und wer denkt an Folgekosten? Ist der Entwurf wirklich optimal oder hätte man zu Beginn mehrere Alternativen untersuchen sollen?

Im besten Fall befindet sich in den Reihen der am Bau Beteiligten eine Wirtschaftsingenieurin / ein Wirtschaftsingenieur mit dem Schwerpunkt Bau, der oder die mit Rat und Tat zur Seite steht. Jemanden, der alle diese Fragen beantworten kann. Das Wissen dazu vermittelt der Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Bau“.

Das Studium verknüpft eine Bauingenieur-Basisausbildung mit praxisbezogenen Verfahren der Wirtschaftswissenschaften. Dabei müssen die Charakteristiken der Bauwirtschaft, wie Einzelfertigung auf dem Grundstück des Kunden, kurzfristige Änderungen und Ergänzungen des vertraglich vereinbarten Leistungssolls oder die Vorfinanzierung von Material und Lohn thematisch einbezogen und bewertet werden. Das Studium vermittelt die klassischen Inhalte des Bauingenieurwesens, wie Planung, Dimensionierung, Bauwerkserstellung und den nachhaltigen Betrieb von Bauwerken. Hinzu kommen Kenntnisse zum Umgang mit finanziellen Ressourcen, welche die Studierenden in die Lage versetzen, Entscheidungen auch vor dem Hintergrund zukünftiger Prognosen zu vertreten.

Der akademische Grad Bachelor ermöglicht einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist eine Weiterqualifizierung zum Master möglich.

Studieninhalte

  • Ingenieurmathematik, BWL,
  • Bauspezifische Projektabwicklung.
  • Bachelorprüfungsordnung, Modulhandbuch &
    Studienverlaufsplan

Die Studieninhalte sind bestimmt durch Ingenieurmathematik, BWL, Unternehmenssteuerung, Controlling und bauspezifischer Projektabwicklung. Gefolgt von Massivbau, Stahlbau, Geotechnik stehen zudem Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung und Finanzierung von Bauprojekten im Fokus. Mit Projektarbeiten und Fallstudien werden komplexe Praxisbezüge hergestellt. Die Vertiefung der englischen Sprachkenntnisse und die Vermittlung und Anwendung von Präsentations- und Verhandlungstechniken tragen vor der Durchführung der Praxisphase sowie der Erstellung der Bachelorarbeit dazu bei, die allgemeinen und überfachlichen Qualifikationsziele zu erreichen.


Das sollten Sie kennen:

Bachelorprüfungsordnung/ Erste Ordnung zur Änderung der BPO

Modulhandbuch

Studienverlaufsplan

Flyer

Berufliche Perspektiven und potenzielle Arbeitgeber

  • Zentrale Aufgaben auf Bauherrenseite
  • Auslandstätigkeiten im Baumanagment
  • Bauwerksbetreiber

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Bau ist so facettenreich, wie die Tätigkeiten, die man nach erfolgreichem Abschluss ausübt. Planen, Konstruieren und Bauen sind die eine Seite; die andere sind Budget und Kosten zu überblicken. Bauen ohne Budget – das geht nicht. Deshalb ist der Haupteinsatzbereich des Wirtschaftsingenieurs Bau nicht nur die Bauausführung, sondern vielmehr die Erfüllung zentraler Aufgaben auf privater oder öffentlicher Bauherrenseite oder im Bauunternehmen. Als Projektsteuerer ist man beispielsweise verantwortlich für Finanzierung, Terminplanung, Controlling und Abrechnung. Auch bei der Beschaffung von Bauleistungen in der Privatwirtschaft - im Energiesektor oder im Anlagen- und Industriebau - werden die vermittelten Kompetenzen gebraucht. Die Tätigkeiten können national wie international ausgeübt werden – bei derzeit hervorragenden Berufsaussichten.

Besondere Adressaten für die Ausübung einer praktischen Tätigkeit sind deutsche Unternehmen/Konzerne mit Auslandstätigkeiten im Baumanagement oder ausländische Bauherren oder Bauwerksbetreiber (z. B. Konzessionäre von Mautautobahnen, Erbringer von Leistungen im Facility Management etc.). Auch die Öffentliche Hand benötigt z.B. für den Betrieb und die immer mehr an Bedeutung gewinnende Instandhaltung von Infrastrukturbauwerken Ingenieure mit technisch und wirtschaftlich fundiertem Fachwissen.

Going abroad – Auslandsaufenthalte

  • Optimierung der Jobchancen
  • Verschiedene Blickwinkel
  • Hohe Qualität der Partnerinstitutionen

Mal sehen, was draußen so los ist? Wie studieren andere Bau- oder Wirtschaftsingenieure?
Auslandsaufenthalte optimieren die Jobchancen und sie sind ein unvergesslicher Teil des Studiums.

Die Internationalisierung der Arbeitsmärkte erfordert gut ausgebildete Fachkräfte mit interkulturellen Kompetenzen. Auch für die persönliche Entwicklung ist ein längerer Auslandsaufenthalt sehr wertvoll. Er fördert die Selbständigkeit und hilft, sich selbst und andere aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitutionen.

Was auch immer Sie vorhaben – die Vorbereitung sollte so früh wie möglich beginnen, spätestens jedoch etwa ein Jahr im Voraus. Das International Office unterstützt und berät Sie dabei gern.

Duale Variante

  • Praxisintegriert
Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnZum Wintersemester
StudienortCampus Mülheim an der Ruhr
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung. 
Regelstudienzeit9 Semester
Zulassungsbeschränktnein

Zulassungsvoraussetzungen für den praxisintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, in dem Sie die Werkstudenten- bzw. Teilzeittätigkeit oder das Praktikum absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die praxisintegrierte Variante

Duales Studium: Infos für Studieninteressierte

Duales Studium: Infos für Unternehmen

Exkursionen

  • Unternehmensbesuche
  • Einblicke in die Praxis
  • Vermitteltes Wissen in der Anwendung

Exkursionen und Unternehmensbesuche bieten Studierenden wie Professoren immer wieder Einblicke in die praktische Umsetzung des vermittelten Wissens aus Vorlesungen, Seminaren und Übungen. Unternehmen, die besucht wurden, waren unter anderem Thyssen Krupp und die Kokerei in Schwelgern. Des Weiteren wurden bspw. die Baustellen der HRW in Mülheim an der Ruhr und des DFB-Museums besichtigt.

Alle weiteren Informationen und Exkursionen finden Sie hier.