Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /studium-lehre/studienintegrationsprogramm-1/
Datum: 30.11.2020, 11:26Uhr

Studienintegrationsprogramm

Das Studienintegrationsprogramm der Hochschule Ruhr West richtet sich an Geflüchtete und internationale Studienbewerber*innen, die an einem Studium an der Hochschule Ruhr West interessiert sind. Ziel ist es, diesem Personenkreis eine konkrete und verlässliche Perspektive für ihre Bildungskarriere in Deutschland zu bieten und sie durch intensive Begleitung schnell in ein Studium zu integrieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine

  • vorliegende Hochschulzugangsberechtigung (also ein nachgewiesener Schulabschluss, der zum Hochschulstudium berechtigt)
  • Deutschkenntnisse mit abgeschlossener Niveaustufe B1.

Bevorzugt aufgenommen werden Geflüchtete, die in Mülheim an der Ruhr wohnen

Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 20/21 hat bereits begonnen. Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen an sip hs-ruhrwest "«@&.de schicken. Bewerbungsfrist für Wintersemester 20/21: bis zum 10.08.2020.


Sprechstunde

Bis auf weiteres sind keine persönlichen Beratungen möglich. Statt dessen bieten wir eine telefonische Sprechstunde (0208 88254 -440) an:

  • montags von 14 bis 15 Uhr
  • donnerstags, von 17 bis 18 Uhr

Termine

Das Studienintegrationsprogramm beginnt jedes Semester im März und September mit einer neuen Gruppe. Ein Quereinstieg in den laufenden Kurs ist nicht möglich. Der nächste Kurs startet am 01.09.2020.


Programmbeschreibung

Das Studienintegrationsprogramm der HRW bereitet die Teilnehmer*innen in zwei Phasen auf ein Studium vor. Die Phasen dauern jeweils ein Semester und legen den Fokus auf Spracherwerb, Orientierung und Integration.

In Phase 1 besuchen die Teilnehmer*innen neben dem Sprachkurs ein Begleitprogramm, in dem sie sich mit dem Leben und Studieren in Deutschland auseinandersetzen. Dies umfasst z. B. die Vertiefung der Sprachkenntnisse durch Übungen mit Ehrenamtlichen, das Kennenlernen des Hochschulalltags bis zu deutschlandkundlichen Veranstaltungen.

In Phase 2 besuchen sie zusätzlich ausgewählte Fachmodule ihres Wunschstudiengangs und erhalten so einen direkten Eindruck von ihrem zukünftigen Studienfach.

Das SIP ist ein Vollzeitprogramm und umfasst insgesamt ca. 30 Wochenstunden. Die Teilnahme an allen Programmbestandteilen ist verpflichtend.

Nach Abschluss des Vorbereitungsjahres können sich die Teilnehmer/innen im dritten Semester für ein Regelstudium an der HRW bewerben. Die Bewerbung wird dann entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen geprüft.

In allen Phasen des Studienintegrationsprogramms werden die Teilnehmer*innen zu ihrem Studium und zur späteren Berufswahl beraten.


SIP Studieneingangsstipendium Wintersemester 2020/21

Seit 2017 werden an der HRW Geflüchtete und Menschen mit ausländischem Bildungsabschluss auf ein Studium vorbereitet. Mit Mitteln des Programms NRWege können seit diesem Jahr nun auch leistungsstarke Erstsemester*innen mit Fluchthintergrund beim Einstieg in das Studium mit bis zu vier Studieneinstiegsstipendien unterstützt werden.

Die Vergabe der NRWege-Stipendien erfolgt nach den Richtlinien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW-NRW).

Diese werden für das erste Semester an besonders engagierte und erfolgreiche Absolvent*innen des Studienintegrationsprogramms vergeben, die den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen haben. Neben der finanziellen Förderung profitieren die Stipendiat*innen auch von der damit verbundenen Betreuung. Sie lernen außerdem sich um ein Stipendium zu bewerben und sich einer Auswahlkommission persönlich zu präsentieren. Letztere, bestehend aus Vertreter*innen des International Office sowie der Stipendienberatung, entscheidet schließlich über die Bewerbungen.

Es handelt sich um ein Vollstipendium von 861 € monatlich. Aktuell können Personen mit vollem BAföG-Satz kein Stipendium erhalten. Bei Empfang von Teil-BAföG wird dieses auf das Stipendium angerechnet und es kann ein Teilstipendium ausgezahlt werden.


Förderbeginn, Bewerbungsfristen und Förderdauer

Die erste Förderrunde ist für das Wintersemester 2020/21 vorgesehen. Die Förderung beginnt ab dem 01.09.2020 mit Semesteranfang.

In der Zeit vom 20.07. – 30.09.2020 können Sie sich für das Studieneinstiegsstipendium bewerben.

Die Auszahlung findet nach Abschluss des Bewerbungsprozesses statt und das Stipendium kann nach dem Beginn der Förderung nachträglich und rückwirkend zum Förderbeginn ausgezahlt werden. Die Immatrikulationsbescheinigung muss dazu vorliegen.

Die Förderdauer des Studieneingangsstipendiums beträgt maximal 6 Monate.


Bewerbungsvoraussetzungen

  • vorherige Teilnahme am Studienintegrationsprogramm und erfolgreicher Abschluss
  • ausländischer Bildungsabschluss
  • positives Gutachten der SIP-Koordinatorin
  • Studienplatz und Immatrikulation an der HRW

Auswahlkriterien

  • Sehr gute Leistungen im SIP in den Bereichen
  • Erfolgreicher Spracherwerb und Sprachkenntnisse (mind. im unteren C1-Bereich)
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Studienrelevante Kompetenzen
  • Gesellschaftliches, ehrenamtliches Engagement (auch im SIP) und sichtbare Bereitschaft zur Integration
  • Motivation für das Studium

Bei gleicher Eignung werden Frauen, Alleinerziehende, Personen mit Beeinträchtigungen und Personen ohne BAföG-Anspruch bevorzugt berücksichtigt.


Ablauf der Bewerbung

Sie bewerben sich innerhalb der vorgegebenen Bewerbungsfrist, indem Sie Ihre Bewerbung per Mail beim Team des Studienintegrationsprogramms einreichen:

Die dafür notwendigen Unterlagen entnehmen Sie der u.s. Liste.

Bitte schicken Sie alles vollständig in einer E-Mail an sip hs-ruhrwest "«@&.de

Wir werden Sie dann nach Abschluss der Bewerbungsfrist über den Stand Ihrer Bewerbung informieren.


Notwendige Unterlagen

  • Kopie des Aufenthaltstitels
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Abschlussbescheinigung SIP
  • Gutachten der SIP-Koordinatorin
  • Zusage Studienplatz
  • Sprachzertifikate, Nachweis über aktuelle Deutschkenntnisse
  • (falls vorhanden) Nachweise über
    • Ehrenamtliches Engagement
    • Weiterbildungen (studienrelevant)

Marta Zaripova
Studienintegrationsprogramm (SIP)

Dezernat IV
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 05

Telefon: +49 208 88254-440

marta.zaripova hs-ruhrwest "«@&.de

gefördert durch das