Zum Seiteninhalt springen

Kontaktperson

Foto von einer Person
Beatrix Holzer
Parkstadt Mülheim

Wissolstr. 19 45478 Mülheim an der Ruhr

Duales Studium - Informationen für Studieninteressierte

Informationen für Studieninteressierte

Das duale Studium
an der HRW

Was tun nach dem Schulabschluss? Es stehen viele Wege offen: Studium, Ausbildung oder doch zunächst ein Praktikum, um sich im Beruf zu orientieren?

Sie müssen sich nicht für einen Weg entscheiden. Denn das duale Studium bietet eine Kombination aus Studium und Praxis. Die an der Hochschule erworbenen Kenntnisse und die praktische Tätigkeit im Unternehmen werden verzahnt. Nach dem Studium wissen Sie, wovon Sie (und andere) im Unternehmen sprechen.

 

Es gibt an der HRW zwei duale Studienformate:

  • Ausbildungsintegriert: Das Studium wird in Verbindung mit einer betrieblichen Ausbildung durchgeführt. Dabei erwerben Sie sowohl einen Abschluss vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HWK) als auch einen Bachelorabschluss in dem ausgewählten Studienfach.
  • Praxisintegriert: Das Studium ist mit einer durchgängig organisierten praktischen Tätigkeit verbunden. Im Vordergrund stehen dabei das im Unternehmen erworbene praktische Anwendungswissen und dessen Verknüpfung mit den Studieninhalten. Am Ende haben Sie einen Bachelorabschluss sowie eine ganze Menge Praxiserfahrung gewonnen.

Aktuelle Stellen duales Studium ab dem WiSe 2024/25

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote.

Welche Kooperationspartner hat die HRW im dualen Studium?

Eine vollständige Liste der aktuellen Kooperationspartner der HRW finden Sie hier. 

Häufig gestellte Fragen

Tabelle mit allen Studiengängen dual

Eine vollständige Liste der dualen Studiengänge finden Sie hier: Studiengänge. Einfach nach "dual" filtern.

Durch die praktische Anwendung des Gelernten im Betrieb gelingt eine Verzahnung zwischen Theorie und Praxis. Ihr Wissen können Sie unmittelbar erproben und z. B. im Rahmen von Projektarbeiten in die Arbeit im Unternehmen einfließen lassen. Die Finanzierung des Studiums kann durch die Vergütung, die im Vertrag zwischen dual Studierenden und dem jeweiligen Unternehmen festgelegt ist, sichergestellt werden. Der Übergang zwischen Hochschule und Beruf gelingt besser. Durch Ihre praktischen Erfahrungen im zukünftigen Berufsfeld und im Unternehmen sind die Übernahmechancen im Anschluss an das duale Studium deshalb hoch. Zugleich bedeutet Doppelqualifikation oder ein Plus an Praxiserfahrung nicht unbedingt doppelte Belastung: durch die verlängerte Regelstudienzeit wird dem Mehraufwand Rechnung getragen.

Das duale Studium dauert in der Regel neun Semester (4,5 Jahre). Meistens verläuft die Ausbildung oder Praxistätigkeit zeitlich parallel zum Studium, d.h. der Einsatz im Unternehmen und das Studium wechseln sich innerhalb der Woche ab. In der Vorlesungszeit sind Sie in der Regel an drei Tagen an der Hochschule und an zwei bis zweieinhalb Tagen im Unternehmen. Im ausbildungsintegrierten dualen Studium geht das Studium nach erworbenem Ausbildungsabschluss (ab dem 5. Semester) in Vollzeit über, während Sie in der praxisintegrierten Variante nach wie vor eine Praxistätigkeit parallel zum Studium fortführen.

Grundlage für die Einschreibung in einen dualen Studiengang ist, dass zuvor eine Kooperationsvereinbarung zwischen der HRW und dem Unternehmen geschlossen wurde. Sollte es noch keine Kooperation zu dem Unternehmen geben, mit dem Sie das duale Studium planen, sollte sich das Unternehmen noch vor der Unterzeichnung Ihres Ausbildungs- bzw. dualen Arbeitsvertrags an uns wenden (Frau Holzer, Koordinatorin Duales Studium). Daraufhin klären wir mit dem Unternehmen, ob die inhaltlichen, vertraglichen und organisatorischen Grundvoraussetzungen für eine Zusammenarbeit gegeben sind (Mindest-Qualitätsstandards).

Bewerbungsprozess 1
1. Auswahl der Studienfachrichtung und
Sichtung der Partnerunternehmen auf
HRW Website Duales Studium
2. Bewerbung für einen Ausbildungs- bzw.
Praxisplatz (je nach dualer Variante)
direkt beim Unternehmen
3. Nach Erhalt des Ausbildungs- oder
Praxisvertrags durch Unternehmen,
digitale Bewerbung/Einschreibung an
der HRW
Abbildung Bewerbungsprozess 1
Bewerbungsprozess 2
1. Eigene Suche nach Unternehmen und
Bewerbung um Ausbildungs- bzw.
Praxisplatz duales Studium
2. Unternehmen stellt Kooperationsanfrage
an die HRW; Prüfung Aufnahme
auf Grundlage Qualitätskriterien dual;
Erstellung Kooperationsvereinbarung
3. Nach Erhalt des Ausbildungs- oder Praxisvertrags
durch Unternehmen, digitale
Bewerbung/Einschreibung an der HRW
Abbildung Bewerbungsprozess 2

Mit einem dualen Studium ist ohne Zweifel ein größerer zeitlicher Aufwand als mit dem regulären Studium verbunden. Der Mehraufwand ist zwar durch die verlängerte Regelstudienzeit im dualen Studium berücksichtigt, besonders in Prüfungszeiträumen kann es jedoch zu einer höheren Belastung kommen. Das duale Studium ist damit nicht für jedermann optimal: Sie sollten Disziplin und Eigenmotivation mitbringen. Sollten Sie sich noch unsicher sein, sprechen Sie uns an.

Als staatliche Hochschule erhebt die HRW derzeit keine Studiengebühren. Regelmäßig zu zahlen ist nur der Semesterbeitrag.

Dual Studierende erhalten während ihres Studiums in der Regel eine monatliche Vergütung vom Unternehmen. Die Höhe wird in dem indivudell zwischen beiden Partnern unterzeichneten dualen Ausbildungs-, Studien- oder Bildungsvertrag festgelegt. Sollte kein Gehalt gezahlt werden, kann z. B. eine Finanzierung durch Stipendien in Frage kommen.

Klar, das duale Studium bietet Vorteile. Aber ist es für mich überhaupt geeignet? Das duale Studium kann eine Herausforderung sein, vor allem eine zeitliche. Das Studium ist bei uns zwar so angelegt, dass Sie Ihr Pensum gut schaffen können, dennoch kann gerade in den Prüfungsphasen und auch in der vorlesungsfreien Zeit die Freizeit schon mal auf der Strecke bleiben. Die Fähigkeit, diszipliniert und eigenständig zu lernen und sich selbst zu motivieren, sollten Sie deshalb mitbringen. Dafür erhalten Sie zum Schluss sowohl einen Bachelor- als auch einen Berufsabschluss, eine ganze Menge Praxiserfahrung und das alles in nur viereinhalb Jahren.

Die Zielgruppe des ausbildungsintegrierten Studiums sind dabei in erster Linie Interessenten mit Hochschul- oder Fachhochschulreife, die in kürzerer Zeit eine berufliche und hochschulische Qualifikation erwerben möchten.

Das praxisintegrierte Studium richtet sich zusätzlich an Interessenten, die neben einer Hochschulzugangsberechtigung bereits über einen Ausbildungsabschluss verfügen und parallel zum Studium Praxiserfahrung sammeln möchten.

Ausbildungsintegriert: Neben den üblichen Zulassungsvoraussetzungen für Bachelor-Studiengänge müssen die Studierenden des ausbildungsintegrierten dualen Studienganges über einen Ausbildungsvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen verfügen.

Praxisintegriert: Neben den üblichen Zulassungsvoraussetzungen für Bachelor-Studiengänge müssen die Studierenden des praxisintegrierten dualen Studienganges über einen Arbeits-, dualen Ausbildungs-, Bildungs- oder Studienvertrag mit einem kooperierenden Unternehmen verfügen.

Die Aufnahme in den dualen Studiengang setzt eine Kooperation der Hochschule mit dem Unternehmen voraus, mit dem Sie das duale Studium realisieren möchten. Sollte (noch) keine Kooperation mit dem Unternehmen bestehen, können wir gerne gemeinsam mit dem Unternehmen Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausloten (siehe Kontakt).

Die Bewerbung für ein duale Studium, unabhängig der Ausrichtung ausbildungs- oder praxisintegriert, geht direkt an das Unternehmen, mit dem Sie das duale Studium planen. Dabei ist es durchaus unterschiedlich, welche Kriterien für die Auswahl im Vordergrund stehen, ob Noten in bestimmten Fächern oder doch eher das Sozialverhalten. Informieren Sie sich dazu auf Internet-Seiten des Unternehmens, besuchen Sie Ausbildungsmessen in Ihrer Region oder fragen Sie direkt im Unternehmen nach. Die Bewerbung sollte frühzeitig erfolgen. Oft planen Unternehmen insbesondere die Besetzung von Ausbildungsplätzen für die ausbildungsintegrierte Variante schon im Herbst des Vorjahres.

Nach Ihrem Vertragsabschluss können Sie sich für ein duales Studium über das Online-Portal an der HRW bewerben. Derzeit sind die dualen Studiengänge an der HRW zulassungsfrei.

Der Studienstart für die dualen Studiengänge ist nur zum Wintersemester möglich. Die Bewerbung für einen Studienplatz an der HRW ist ab dem 1. Mai bis zum 15. September eines Jahres möglich.

Nach Vertragsabschluss mit dem Unternehmen können Sie sich für einen Studienplatz an der HRW bewerben. Die dualen Studiengänge sind derzeit zulassungsfrei. Die Bewerbungsfrist für duale Studiengänge läuft an der HRW in der Zeit vom 1. Mai bis zum 15. September. Das duale Studium startet jährlich immer zum Wintersemester.

Erfahrungsberichte

Warum sollte man ein duales Studium beginnen, was ist der Mehrwert, welche Erfahrungen konnten dual Studierende bereits machen?

In verschiedenen Beiträgen, Interviews und Filmberichten zeigen dual Studierende ihre persönlichen Erfahrungen auf und geben ihre Eindrücke an Sie weiter.

Auf dem offiziellen Instagram-Account der Hochschule Ruhr West (linktr.ee/hochschuleruhrwest) sind spannende filmische Beiträge dual Studierender zu sehen, u.a. von: Jonas Förster, Lennart Rutert und Janis Koslowski, Studenten im Fach Bauingenieurwesen bei der Stadt Essen, siehe Youtube-Video.

 

ERFAHRUNGSBERICHTE

Jan Korte, aktuell dual Studierender im Fach Maschinenbau (dual ausbildungsintegriert) erzählt in einem spannenden Interview im aktuellen Magazin der Unternehmerverbandsgruppe über sein zusätzliches Engagement als "COO" des HRW eigenen "eMotion Racing" Teams. Den Beitrag finden Sie hier.  

Sebastian Leiding studierte zunächst Elektrotechnik dual ausbildungsintegriert ebenfalls in Kooperation mit der Siemens AG, bevor im Anschluss berufsbegleitend der Masterabschluss in Systemtechnik folgte. Seinen beeindruckenden Werdegang können Sie hier nachlesen.

Seit September 2020 studiert Philip Maas Energieinformatik in der dualen praxisintegierten Variante. Als künftige Fachkraft wird er parallel in Moers beim Kooperationspartner Schleupen SE ausgebildet. Was er dort genau macht, wie sein Studium an der HRW läuft und wie das Unternehmen das duale Studium sieht, erfahren Sie hier.

Eine einschrucksvolle Erfolgsgeschichte vom dual Studierenden zum fertigen Ingenieur mit verantwortlicher Tätigkeit kann Malte Kanngießer vorweisen. In dem HRW-Format "Alumni-Geschichten" zeigt er seinen Weg eindrucksvoll auf, siehe hier.