Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/bachelor/bwl-industrielles-dienstleistungsmanagement/
Datum: 21.09.2017, 00:55Uhr

BWL – Industrielles Dienstleistungsmanagement

Ökonomisch. Technisch. Up-to-date

Wir leben in einer Dienstleistungsgesellschaft. Dieser Studiengang ergänzt eine fundierte Ausbildung in der Betriebswirtschaft durch Spezialwissen des industriellen Dienstleistungsmanagements.

Kontakt

Prof. Dr. rer. pol. Julia Hornstein
Lehrgebiet: Facility Management | Studiengangsleitung: BWL - Industrielles Dienstleistungsmanagement

Wirtschaftsinstitut
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 882 54 359

julia.hornstein hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
donnerstags, um 10.00 Uhr und nach Vereinbarung

Studienberatung


Telefon: +49 208 882 54 -329 / -328 / -227 /-217
Fax: +49 208 882 54-219

studienberatung hs-ruhrwest "«@&.de

Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Arts (B. A.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
Studienbeginnjeweils zum Sommer- und Wintersemester
StudienortCampus Mülheim an der Ruhr
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife,  Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung.
Regelstudienzeit7 Semester inkl. Praxissemester
Fachbereich 2Wirtschaftsinstitut
Zulassungsbeschränkungja, Orts-NC
Die Einschreibung für das WiSe 2017/18 ist abgeschlossen!

Was erwartet mich?

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Instandhaltungs- und Gebäudemanagement
  • Praxisnahe und anwendungsorientierte Ausbildung

 

 

Industrielle Dienstleistungen sind Dienstleistungen, die an eine Industrieanlage / Gebäude gekoppelt sind und von und für Unternehmen angeboten werden. Beispiele sind Instandhaltungs- und Montagearbeiten und das Ersatzteilmanagement.

Der Schwerpunkt industrielles Dienstleistungsmanagement eröffnet den Absolventinnen und Absolventen aufgrund der großen volkswirtschaftlichen Bedeutung dieses Wirtschaftssektors vielfältige Beschäftigungsperspektiven. Ein Angebot und erfolgreiches Führen von industriellen Dienstleistungen sind wichtige Bausteine für eine Differenzierung vom globalen Wettbewerb und essentiell für eine Standort- und Unternehmenssicherung.

Instandhaltungs- und Gebäudemanagement sind die umsatzstärksten Bereiche des industriellen Dienstleistungsmanagements. Entsprechend prägen sie den Schwerpunkt. 

Studieninhalte

  • Wirtschaftsmathematik
  • Service Life Cycle Management
  • BWL und Recht
  • Prüfungsordnung, Modulhandbuch &
    Studienverlaufsplan

 

 

Die Inhalte umfassen ein breit gefächertes Spektrum und zeichnen sich durch hohen Praxisbezug und ihre Interdisziplinarität aus. Neben soliden Kenntnissen in allen einschlägigen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre erlangen die Studierenden auch grundlegende Kenntnisse über anlagentechnische Zusammenhänge.

Im Detail werden den Studierenden u. a. folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Methoden im Management von Industriedienstleistungen, insbesondere des Instandhaltungsmanagements,
  • Werkzeuge zum Controlling und Optimieren industrieller Anlagen und Gebäude,
  • Ausgestaltung und Steuerung von intern und extern erbrachten Industriedienstleistungen, 
  • Projektmanagement (Methoden der Planung, Steuerung und Kontrolle)

Hinzu kommt die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen wie Präsentations- und Verhandlungstechniken und Fremdsprachen.


Das sollten Sie kennen:

Bachelorprüfungsordnung / 3. Änderung der BPO

Modulhandbuch

Studienverlaufsplan

Flyer

Going abroad – Auslandsaufenthalte

  • Optimierung der Jobchancen
  • verschiedene Blickwinkel
  • hohe Qualität der Partnerinstitutionen

Mal sehen, was draußen so los ist? Wie studieren andere BWLer?
Auslandsaufenthalte optimieren die Jobchancen und sie sind ein unvergesslicher Teil des Studiums.

Die Internationalisierung der Arbeitsmärkte erfordert gut ausgebildete Fachkräfte mit interkulturellen Kompetenzen. Auch für die persönliche Entwicklung ist ein längerer Auslandsaufenthalt sehr wertvoll. Er fördert die Selbständigkeit und hilft, sich selbst und andere aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitutionen.

Was auch immer Sie vorhaben – die Vorbereitung sollte so früh wie möglich beginnen, spätestens jedoch etwa ein Jahr im Voraus. Das International Office unterstützt und berät Sie dabei gern. 

Duales Studium

  • Ausbildungsintegriert
Akademischer GradBachelor of Arts (B. A.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnZum Wintersemester
StudienortCampus Mülheim an der Ruhr
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung. 
Regelstudienzeit 9 Semester
Zulassungsbeschränktnein

Zulassungsvoraussetzungen für den ausbildungsintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, bei dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die ausbildungsintegrierte Variante

Duales Studium: Infos für Studieninteressierte

Duales Studium: Infos für Unternehmen