Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/bachelor/angewandte-informatik/
Datum: 20.01.2017, 15:42Uhr

Angewandte Informatik

Informatik für den Alltag

Egal, wo wir sind, privat oder beruflich unterwegs, arbeiten oder feiern – immer sind wir von Informatik umgeben. Informatik steckt in Clouds, Smartphones oder Tablets, in Onlineshops, im Auto, in der Kaffeemaschine, in Robotern und in Drohnen. Informatik als Querschnittsdisziplin wirkt in alle Lebens- und Anwendungsbereiche.

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Ioannis Iossifidis
Studiengangsleiter Angewandte Informatik | Lehrgebiet: Theoretische Informatik, Kognitive Systemtechnik

Institut Informatik
Lützowstraße 5, 46236 Bottrop

Telefon : +49 208 88254-806
Fax : +49 208 88254-834

ioannis.iossifidis hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten :
nach Vereinbarung

Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
Studienbeginnjeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit7 Semester inklusive Praxissemester
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung
Fachbereich 1Institut Informatik
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Die Einschreibung für das WS 2016/17 ist abgeschlossen!

Was erwartet mich?

  • Vertiefungen: Fahrzeuginformationstechnik und Kognitive Systeme
  • eine Grundlagenausbildung mit Praxisnähe und Anwendungsbezug
  • Kompentenzentwicklung für die starke IT-Branche

Der Studiengang Angewandte Informatik bietet zwei herausragende Vertiefungen: Kognitive Systeme und Fahrzeuginformationstechnik. Die Komplexität in Autos nimmt stetig zu. Auch hier wird immer mehr Software eingesetzt – um die Sicherheit der Fahrgäste zu erhöhen, um den Fahrer zu unterstützen (beim Einparken, beim Abstand halten, beim Halten der Geschwindigkeit und um gefährliche Situationen zu erkennen und zu vermeiden). Alles Software! Und da Autos ein Lieblingsspielzeug fast aller Deutschen sind, bleibt es ein zukunftsweisendes, spannendes Thema. Und wenn Informatiker Spaß am Studium oder im Job haben, dann ist das nicht nur schön für ihn, sondern er macht dann auch seinen Job besser.

Zukunftsweisend ist auch der Schwerpunkt Kognitive Systeme: Vorstellbar der Roboter, der im Haushalt hilft, die Kaffeemaschine, die den Espresso immer nach Wunsch zubereitet. Eine Herausforderung sind Systeme, die für Sicherheit und eine schöne Wohnatmosphäre sorgen und den Rasenmäher realisieren, der den Rasen der Grünfläche alleine kürzt. Alles Systeme, die selbstständig und zielgerichtet reagieren.

Nicht alleine und im Kämmerlein

Ja sicher, Informatik studieren ist eine Herausforderung. Man sollte schon gut sein in Mathe; logisches Denken ist gefordert. An der HRW ist das Informatikstudium absolut anwendungsorientiert. Hier sitzen die Studierenden nicht nur in der Vorlesung, im Seminar – hier geht’s auch raus aus dem Hörsaal hinein in Unternehmen. Durch Kontakte zu Anwenderfirmen entstehen Projekte, in denen das theoretisch vermittelte Wissen umgesetzt wird. Neben dem notwendigen Fachwissen vermitteln Dozenten übergreifendes Wissen, z. B. in Wirtschaftsrecht, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, technisches Englisch und Präsentationstechniken. Denn nicht nur Mathe brauchen Informatiker. Sondern im Job hat man auch viel mit Menschen zu tun, im Team und beim Kunden.

„Viele haben Programmiererfahrungen, doch das ist weder Voraussetzung noch eine Erfolgsgarantie. Studierende brauchen analytische Fähigkeiten, aber auch Kreativität. Denn die Fragen, mit denen sich Informatiker auseinander setzen, werden immer vielfältiger. Oft gibt es keine Standardlösungen mehr“, sagt Prof. Dr. Stefan Geisler, Studiengangsleiter Angewandte Informatik.

Informatiker arbeiten oft für Anwender, die wenig technisches Verständnis haben. Sie müssen also fachlich kompetent und kommunikativ sein.

Der akademische Grad Bachelor ermöglicht einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist dann eine Weiterqualifizierung zum Master möglich. Informationen zum Master Informatik

Studieninhalte

  • Kognitive Systemtechnik
  • Fahrzeuginformationstechnik
  • Prüfungsordnung, Modulhandbuch & Studienverlaufsplan

Vertiefungsrichtung Kognitive Systemtechnik

Den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind die Struktur und Funktionsweise von aktuellen komplexen Informationssystemen bekannt und sie sind in der Lage, sich mit zukünftigen Technologien auseinanderzusetzen, diese zu bewerten und weiterzuentwickeln. Auf Basis einer breiten fachlichen Grundausbildung haben sie die Fähigkeit erworben, Komponenten und Systeme zu konzipieren, auszulegen und in ein Anwendungsumfeld professionell zu integrieren.

Berufliche Perspektiven Kognitive Systemtechnik

Fachleute mit ausgewiesener, interdisziplinärer Ingenieurkompetenz in der Angewandten Informatik, Elektronik und Elektrotechnik für den Bereich intelligenter Assistenzsysteme, Haushaltsgeräteentwicklung und Qualitätssicherung und Industrieautomation. Ihr berufliches Aufgabenfeld finden Sie im Bereich Entwicklung, Fertigung, Inbetriebnahme, Bewertung innovativer Geräte, wie z.B. biometrische Zugangskontrollsysteme, Kleingeräte zukünftiger Generationen, neuartiger Sensorsysteme, bildverarbeitende Systeme und Robotik.


Vertiefungsrichtung Fahrzeuginformationstechnik

Den Absolventen/-innen des Studiengangs sind die Struktur und Funktionsweise von aktuellen komplexen Informationssystemen bekannt und sie sind in der Lage, sich mit zukünftigen Technologien auseinanderzusetzen, diese zu bewerten und weiterzuentwickeln. Auf Basis einer breiten fachlichen Grundausbildung haben sie die Fähigkeit erworben, Komponenten und Systeme zu konzipieren, auszulegen und in ein Anwendungsumfeld professionell zu integrieren.

Berufliche Perspektiven Fahrzeuginformationstechnik

Fachleute mit ausgewiesener, interdisziplinärer Ingenieurkompetenz in der Angewandten Informatik, Elektronik und Elektrotechnik für den weiten Bereich der Fahrzeuginformationstechnik. Zum beruflichen Aufgabenfeld gehören die Entwicklung, Fertigung, Inbetriebnahme, Fehleranalyse, Wartung und Vertrieb von integrierten und vernetzten Informationssystemen der Fahrzeugtechnik. Dabei reicht das Feld der Fahrzeuge von PKW und LKW über Land- und Baumaschinen bis hin zur Bahntechnik. 


Das sollten Sie kennen:

Bachelorprüfungsordnung

Modulhandbuch

Studienverlaufsplan

Flyer

Berufliche Perspektiven und potenzielle Arbeitgeber

  • Automobil- und Flugzeugbau
  • Entwicklungsabteilungen
  • Informationstechnik

Die beruflichen Aussichten – hervorragend und krisensicher! Bei erfolgreich abgeschlossenem Studium. Die Einstellungschancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt für qualifizierte Informatiker sind nach wie vor sehr gut. Branchenverbände prognostizieren für den Standort Deutschland einen Fachkräftemangel im Ingenieurbereich und das schließt den Softwarebereich ein. Insbesondere in den Entwicklungsabteilungen von mittleren und großen Unternehmen aber auch als freiberufliche Berater werden Informatikerinnen und Informatiker gesucht.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges sind qualifiziert für ein breites Spektrum von beruflichen Tätigkeiten. Sie können Software, Systeme und Anwendungen konzipieren, entwickeln und umsetzen. Sie sind Ingenieure mit interdisziplinäreren Kompetenzen – in der Angewandten Informatik, in der Elektrotechnik und Elektronik.

Potenzielle Arbeitgeber

… finden sich dort, wo Hardware eingesetzt und Software programmiert oder angewendet wird.

  • Automobil- und Flugzeugbau
  • Zulieferer der Automobilindustrie
  • Netzbetreiber
  • Überwachungs- und Prüfinstitutionen
  • Forschungsinstitute oder Öffentliche Einrichtungen wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die Bundesanstalt für Straßenwesen

Going abroad – Auslandsaufenthalte

  • Optimierung der Jobchancen
  • verschiedene Blickwinkel
  • hohe Qualität der Partnerinstitutionen

Mal sehen, was draußen so los ist? Wie studieren andere Informatiker?
Auslandsaufenthalte optimieren die Jobchancen und sie sind ein unvergesslicher Teil des Studiums.

Die Internationalisierung der Arbeitsmärkte erfordert gut ausgebildete Fachkräfte mit interkulturellen Kompetenzen. Auch für die persönliche Entwicklung ist ein längerer Auslandsaufenthalt sehr wertvoll. Er fördert die Selbständigkeit und hilft, sich selbst und andere aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitutionen.

Was auch immer Sie vorhaben – die Vorbereitung sollte so früh wie möglich beginnen, spätestens jedoch etwa ein Jahr im Voraus. Das International Office unterstützt und berät Sie dabei gern. 

Duales Studium

  • Ausbildungsintegriert
  • Praxisintegriert
Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnJeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit 9 Semester
Zulassungsbeschränktnein

Zulassungsvoraussetzungen für den ausbildungsintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, bei dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die ausbildungsintegrierte Variante

Zulassungsvoraussetzungen für den praxisintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, in dem Sie die Werkstudenten- bzw. Teilzeittätigkeit oder das Praktikum absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die praxisintegrierte Variante

Duales Studium: Infos für Studieninteressierte

Duales Studium: Infos für Unternehmen

„Schon als Schüler wollte ich beim Fahrzeugunternehmen Brabus arbeiten. Nach meinem Abitur startete der Studiengang Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Fahrzeuginformationstechnik. Auf mich wartete ein absolut anwendungsorientiertes Studium, Projekte und Praktika in der Vorlesungszeit, eine Praxisphase im Unternehmen, die Bachelorarbeit im Anschluss und dann das Jobangebot von Fahrzeugunternehmen."