Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/bachelor/angewandte-informatik/
Datum: 25.05.2018, 09:04Uhr

Angewandte Informatik

Informatik gestaltet die Zukunft

Unabhängig davon, wo wir sind und was wir tun - immer sind wir von Informatik umgeben! Als Querschnittsdisziplin wirkt sie in alle Lebensbereiche: digitales Lernen, Entertainment und Gaming, Assistenzsysteme, Big Data und Business Intelligence.

Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnZum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit7 Semester inklusive Praxissemester
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung
Fachbereich 1Institut Informatik
Zulassungsbeschränkung

zulassungsfrei

Jetzt bewerben

Kontakt für Studieninteressierte

Studienberatung

Telefon: +49 208 882 54-328/-329
Fax: +49 208 882 54-219

studienberatung hs-ruhrwest "«@&.de


Kontakt Studiengangsleitung

Prof. Dr. rer. nat. Ioannis Iossifidis
Studiengangsleiter Angewandte Informatik | Lehrgebiet: Theoretische Informatik, Kognitive Systemtechnik

Institut Informatik
Lützowstraße 5, 46236 Bottrop

Telefon: +49 208 88254-806
Fax: +49 208 88254-834

ioannis.iossifidis hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Was erwartet mich?

  • eine Grundlagenausbildung mit Praxisnähe und Anwendungsbezug
  • Vier fachspezifische Vertiefungsmöglichkeiten
  • Kompentenzentwicklung für die starke IT-Branche

Wer diesen Studiengang studiert:

  • beschäftigt sich mit der Lösung von Problemen veschiedener
    Anwendungsbereiche mit Methoden und Verfahren der Informatik
  • integriert notwendige Ressourcen zur computergestützten Lösung spezieller Aufgaben
  • plant, steuert und kontrolliert Softwareprojekte

Vier fachspezifische Vertiefungen

Der Studiengang Angewandte Informatik bietet vier herausragende Vertiefungen: Artificial Intelligence, Automotive, Smart Devices und System Engineering. Aus diesen Bereichen können im späteren Studienverlauf sechs Wahlmodule belegt werden.

 

„Viele haben Programmiererfahrungen, doch das ist weder Voraussetzung noch eine Erfolgsgarantie. Studierende brauchen analytische Fähigkeiten, aber auch Kreativität. Denn die Fragen, mit denen sich Informatiker auseinander setzen, werden immer vielfältiger. Oft gibt es keine Standardlösungen mehr“, sagt Prof. Dr. Ioannis Iossifidis.
 

 

 

Studieninhalte

  • Programmierung, Datenbanken, Softwaretechnik
  • Artificial Intelligence, Automotive, Smart Devices, System Engineering
  • Prüfungsordnung, Modulhandbuch & Studienverlaufsplan                                                                     


Der Studiengang Angewandte Informatik bietet vier spannende Vertiefungsmöglichkeiten:

Artificial Intelligence

  • Beschreibt ein Interdisziplinäres Themengebiet, dass sich mit der Entschlüsselung des Denkens befasst um Methoden der Informatik zu entwickeln, die Probleme der künstlichen Aktion (z. B. autonome Robotik), Wahrnehmung (z. B. Computer Vision) und Kognition (z. B. Fusion, Planung, Vorhersage) lösen.
  • Der Transfer auf technische Systeme erzeugt selbstorganisierende, lernende, autonome Maschinen wie autonome Roboter, selbstfahrende Autos und intelligente Softwareagenten.

Automotive

  • Autos fahren autonom, Assistenzsysteme erkennen Fußgänger, Verkehrsschilder und passen sich selbständig den Bedürfnissen der Fahrer*innen an. 
  • Der Aufbau, Funktionen und Entwicklung aktueller Fahrerassistenzsysteme bildet den Kern des Schwerpunkts Automotive. Intelligente Sensorkonzepte, Aktoren und ausgewählte Algorithmen werden eingesetzt um neuartige Assistenzsysteme und Komponenten unter Einbeziehung auch nichttechnischer Aspekte zu entwickeln.

Smart Devices

  • In unserer mehr und mehr vernetzten Welt spielen immer neue Geräte eine Rolle. Diese Geräte werden in unseren Alltag integriert, generieren Daten und stellen Unterstützungleistungen zur Verfügung. Im Rahmen der „Smart Devices“ Vertiefung kümmern wir uns genau um solche Geräte und untersuchen z.B. wie Handys, Smart Watches, Beacons, ... für den Menschen vorteilhaft eingesetzt werden können.

System Engineering

  • Systems Engineering ist ein interdisziplinäres Gebiet des Informatik-, Ingenieur- und Ingenieurmanagements, das sich darauf konzentriert, komplexe Systeme zu entwerfen, zu testen und zu verwalten.
  • Zentral ist die Definition der Anforderungen an die Soft- und Hardware, Datenkommunikation, Sensoren und Aktoren  auf deren Basis die Implementierung von Systemtests sowie Referenzmessungen im Labor und realen Umfeld, durchgeführt werden.

Das sollten Sie kennen:

Bachelorprüfungsordnung

Modulhandbuch

Studienverlaufsplan

Flyer

Berufliche Perspektiven und potenzielle Arbeitgeber

  • Automobil- und Flugzeugbau
  • Entwicklungsabteilungen
  • Informationstechnik

Die beruflichen Aussichten – hervorragend und krisensicher! Bei erfolgreich abgeschlossenem Studium. Die Einstellungschancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt für qualifizierte Informatiker sind nach wie vor sehr gut. Branchenverbände prognostizieren für den Standort Deutschland einen Fachkräftemangel im Ingenieurbereich und das schließt den Softwarebereich ein. Insbesondere in den Entwicklungsabteilungen von mittleren und großen Unternehmen aber auch als freiberufliche Berater werden Informatikerinnen und Informatiker gesucht.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges sind qualifiziert für ein breites Spektrum von beruflichen Tätigkeiten. Sie können Software, Systeme und Anwendungen konzipieren, entwickeln und umsetzen. Sie sind Ingenieure mit interdisziplinäreren Kompetenzen – in der Angewandten Informatik, in der Elektrotechnik und Elektronik.

Potenzielle Arbeitgeber

… finden sich dort, wo Hardware eingesetzt und Software programmiert oder angewendet wird.

  • Automobil- und Flugzeugbau
  • Zulieferer der Automobilindustrie
  • Netzbetreiber
  • Überwachungs- und Prüfinstitutionen
  • Forschungsinstitute oder Öffentliche Einrichtungen wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die Bundesanstalt für Straßenwesen

Going abroad – Auslandsaufenthalte

  • Optimierung der Jobchancen
  • verschiedene Blickwinkel
  • hohe Qualität der Partnerinstitutionen

Mal sehen, was draußen so los ist? Wie studieren andere Informatiker?
Auslandsaufenthalte optimieren die Jobchancen und sie sind ein unvergesslicher Teil des Studiums.

Die Internationalisierung der Arbeitsmärkte erfordert gut ausgebildete Fachkräfte mit interkulturellen Kompetenzen. Auch für die persönliche Entwicklung ist ein längerer Auslandsaufenthalt sehr wertvoll. Er fördert die Selbständigkeit und hilft, sich selbst und andere aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitutionen.

Was auch immer Sie vorhaben – die Vorbereitung sollte so früh wie möglich beginnen, spätestens jedoch etwa ein Jahr im Voraus. Das International Office unterstützt und berät Sie dabei gern. 

Duales Studium

  • Ausbildungsintegriert
  • Praxisintegriert
Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnJeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit 9 Semester
Zulassungsbeschränktnein

Zulassungsvoraussetzungen für den ausbildungsintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, bei dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die ausbildungsintegrierte Variante

Zulassungsvoraussetzungen für den praxisintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, in dem Sie die Werkstudenten- bzw. Teilzeittätigkeit oder das Praktikum absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die praxisintegrierte Variante

Duales Studium: Infos für Studieninteressierte

Duales Studium: Infos für Unternehmen

„Schon als Schüler wollte ich beim Fahrzeugunternehmen Brabus arbeiten. Nach meinem Abitur startete der Studiengang Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Fahrzeuginformationstechnik. Auf mich wartete ein absolut anwendungsorientiertes Studium, Projekte und Praktika in der Vorlesungszeit, eine Praxisphase im Unternehmen, die Bachelorarbeit im Anschluss und dann das Jobangebot vom Fahrzeugunternehmen." - Stefan Steinwasser, 2014