Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/duales-studium-infos-fuer-unternehmen/
Datum: 16.08.2017, 16:33Uhr

Infos für Unternehmen

Duales Studium

Kontakt

Lisa Fleischmann

Lisa Fleischmann
Koordinatorin für das duale Studium

Dezernat I
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-194
Fax: +49 208 88254-239

lisa.fleischmann hs-ruhrwest "«@&.de


Beatrix Holzer
Koordinatorin Duales Studium

Dezernat I
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 (0)208 88254-126

beatrix.holzer hs-ruhrwest "«@&.de

Die Gewinnung und Bindung von Fachkräften ist eine besondere Herausforderung für Unternehmen jeder Größe. Insbesondere in technologie- und wissensintensiven Branchen kann das erfolgsentscheidend sein. Der "Kampf um die Talente" ist nicht nur in Ingenieursberufen entbrannt. Auch der Bedarf an branchenspezifisch qualifizierten Betriebswirten ist hoch. 

Doch weshalb sollten Sie nicht von Beginn an Studierende begleiten, diese betriebsspezifisch ausbilden und am Ende des Studiums in Ihrem Unternehmen einstellen? Die Absolventinnen und Absolventen kennen das Unternehmen und die relevanten Arbeitsbereiche; sie können nach dem Studium gleich produktiv mitarbeiten. Die Vorteile des dualen Studiums sind enorm, die Risiken gering. Kontaktieren Sie uns und wir besprechen mit Ihnen gern Möglichkeiten der künftigen Zusammenarbeit.

An unserer Hochschule existieren zwei Formen des dualen Studiums: das ausbildungs- und das praxisintegrierte Studium.

Ausbildungsintegriert: Das Studium wird in Verbindung mit einer betrieblichen Ausbildung durchgeführt. Dabei erwerben die Studierenden sowohl einen Abschluss vor einer Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HWK) als auch einen Bachelorabschluss in dem ausgewählten Studienfach.

Praxisintegriert: Das Studium wird mit einer praktischen Tätigkeit, wie mit einer Werkstudenten- bzw. Teilzeittätigkeit oder einem Praktikum kombiniert. Im Vordergrund stehen dabei das im Unternehmen erworbene praktische Anwendungswissen und dessen Verknüpfung mit den Studieninhalten. Am Ende haben die Studierenden einen Bachelorabschluss sowie eine ganze Menge Praxiserfahrung gewonnen.

Flyer "Duales Studium an der Hochschule Ruhr West"

Kooperationsmöglichkeiten

Das duale Studium befindet sich in einigen Fachbereichen unserer jungen Hochschule noch im Aufbau - wir freuen uns über Unternehmen, die an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind. Sprechen Sie uns gern dazu an!

Selbstverständlich informieren wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten einer Kooperation oder senden Ihnen auf Wunsch ein Muster der Kooperationsvereinbarung zu. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Fleischmann, Koordinatorin für das duale Studium.

Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bringen dual Studierende?

Das Potenzial dual Studierender entfaltet sich insbesondere aufgrund ihrer Doppelqualifikation, die es ihnen erlaubt, das Wissen aus dem Studium im Unternehmen anzuwenden und gleichzeitig betriebsspezifische Fertigkeiten anzueignen. Außerdem wählen zumeist besonders motivierte und leistungsstarke Studierende den Weg des dualen Studiums, sodass dem Unternehmen gut qualifizierte Fachkräfte bereits während der Studienphase und darüber hinaus zur Verfügung stehen.

Eignet sich mein Unternehmen für die Aufnahme dual Studierender?

Grundsätzlich kann der Einsatz dual Studierender unabhängig von der Unternehmensgröße möglich und sinnvoll sein. Während in Großunternehmen generell ein größerer Bedarf an qualifizierten Fachkräften existiert, können kleinere Betriebe von dual Studierenden profitieren, wenn es z. B. um Unternehmensnachfolge geht oder Schwierigkeiten bei der Besetzung von Stellen in hochspezifischen Arbeitsfeldern bestehen.

Wie läuft das Studium konkret ab? Wann sind dual Studierende im Unternehmen?

Zumeist findet die Unternehmenstätigkeit parallel zum Studium statt, sodass die/der Studierende während der Vorlesungszeit zwei bis drei Tage an der Hochschule und die restlichen Tage im Unternehmen und unter Umstanden in der Berufsschule verbringt. Im ausbildungsintegrierten Studium wird nach Ausbildungsabschluss (in der Regel ab dem 5. Semester) das Studium in Vollzeit aufgenommen. In diesem Zeitraum werden die Studierenden vor allem während der vorlesungsfreien Zeit sowie im Praxissemester, z. B. als Werksstudierende im Unternehmen beschäftigt.

Im praxisintegrierten Studium halten sich Theorie- und Praxisphasen während des gesamten Studiums die Waage. Studierende sind kontinuierlich an zwei bis drei Tagen im Unternehmen.

Die Studienverlaufspläne mit genauen Informationen können Sie auf den Seiten der Studiengänge einsehen.

Wie kann ich ein Kooperationspartner der HRW werden?

Sollte noch keine Kooperation mit der HRW im Bereich des dualen Studiums bestehen, können Sie sich gern an uns wenden. Wir klären gemeinsam, ob und in welchem Rahmen eine Kooperation möglich ist. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein Muster der entsprechenden Kooperationsvereinbarung zur Verfügung. Sprechen Sie dazu bitte Lisa Fleischmann, die Koordinatorin für das duale Studium, an.

Warum wird eine Kooperationsvereinbarung mit der HRW benötigt?

Die Kooperationsvereinbarung bildet eine formale Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen der HRW und dem Kooperationspartner, denn nichts schadet einer guten Zusammenarbeit mehr als Missverständnisse. Die Vereinbarung regelt u. a. die Anzahl der Studierenden des Partners, Einzelheiten zum Studienverlauf und zu den Prüfungen etc.

Welche Kosten kommen auf uns zu?

Seitens der Hochschule entstehen Ihnen keinerlei finanzielle Verpflichtungen. Auch bestimmen Sie selbst, wie hoch die Vergütung für die dual Studierenden ausfällt bzw. ob Sie weitere Kosten z. B. für die Übernahme des Semesterbeitrags oder Ausgaben für Lernmaterialen tragen möchten.

Fachliche Beratung

Ansprechpartner/-innen in fachlichen Fragen sind die Studiengangsleiter/-innen der jeweiligen Studiengänge.