Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /sip-20/
Datum: 09.08.2020, 02:07Uhr

Studienintegrationsprogramm

HRW bietet geflüchteten Menschen eine Perspektive für Bildungskarriere

Neuer Kurs beginnt am 1. September 2020

Bottrop / Mülheim an der Ruhr, 23. Juli 2020: Sie fliehen vor Krieg, Gewalt und politischer Verfolgung aus ihrer Heimat nach Deutschland. Unter den geflüchteten Menschen sind viele, die im Heimatland eine Hochschulzugangsberechtigung erworben, bereits ein Studium begonnen oder gar abgeschlossen haben. Wie können Flüchtlinge, die hier in Deutschland studieren möchten, unterstützt werden? Seit 2015 bietet die HRW mit dem Studienintegrationsprogramm eine Perspektive und bereitet auf ein Studium vor. Der nächste Kurs startet am 01.09.2020.

Das HRW Studienintegrationsprogramm richtet sich an geflüchtete Menschen und internationale Studienbewerber*innen, die an einem Studium an der HRW interessiert sind. Ziel ist es, eine konkrete und verlässliche Perspektive für ihre Bildungskarriere zu bieten und sie durch intensive Begleitung schnell in ein Studium zu integrieren.

Das dies erfolgreich gelingt, zeigt das Feedback, welches das SIP-Team erreicht: „Ich habe mehr Mut, Deutsch zu sprechen.“, „Das Team ist immer sehr hilfreich, freundlich und hat mir geholfen, einen Studienplatz zu bekommen.“, „Wir können unsere Meinung frei äußern.“ Und „wir erhalten viele Tipps zum Lernen.“ So die Aussagen einiger Teilnehmer*innen.

Seit 2015 haben etwa 200 Menschen mit Flüchtlingshintergrund das Programm absolviert. Von ihnen begannen 42 ein Studium an der HRW; andere wiederum immatrikulierten sich an anderen Hochschulen und Universitäten. Einige Teilnehmer*innen unterstützten die Kolleg*innen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder ermöglichten auch den Einstieg in den Arbeitsmarkt. Es ist ein zentrales Anliegen des SIP-Team allen Teilnehmer*innen eine Entwicklung der beruflichen und Lebensperspektiven zu begleiten. Aufgrund der biografischen Veränderungen und Brüche, die mit der Flucht einhergehen, ist Neuorientierung eine grundlegende Notwendigkeit, aber auch Herausforderung. Diesen Prozess anzuregen und zu begleiten, hat sich das SIP-Team zur Aufgabe gemacht. Individuelle Perspektivgespräche, Seminarangebote zu Persönlichkeitsentwicklung, aber auch Gesellschaft, Kultur und Politik sowie die Vernetzung mit HRW-internen Beratungsangeboten des Career Service, Studien- und psychologischer Beratung sind dafür ebenso wichtig wie die enge Zusammenarbeit mit kommunalen Netzwerk-Partnern.  

Im digitalen Sommersemester sind auch alle Angebote des SIP in die Welt von Moodle, Webex & Co. umgezogen – eine weitere Herausforderung für Teilnehmer*innen und Team, die aber von vielen vorbildlich gemeistert wurde. Im neuen Semester geht es mit Blended-Learning-Angeboten weiter.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine

  • vorliegende Hochschulzugangsberechtigung (also ein nachgewiesener Schulabschluss, der zum Hochschulstudium berechtigt)
  • Deutschkenntnisse im B2-Bereich.

Das Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2020/21 hat bereits begonnen; Bewerbungsunterlagen können jedoch noch bis zum 10. August 2020 an <a href="mailto:sip hs-ruhrwest "«@&.de">sip hs-ruhrwest "«@&.de gesendet werden.


Das Studienintegrationsprogramm der HRW bereitet die Teilnehmer*innen in zwei Phasen auf ein Studium vor. Die Phasen dauern jeweils ein Semester und legen den Fokus auf Spracherwerb, Orientierung und Integration.

In Phase 1 besuchen die Teilnehmer*innen neben dem Sprachkurs ein Begleitprogramm, in dem sie sich mit dem Leben und Studieren in Deutschland auseinandersetzen.
In Phase 2 besuchen sie zusätzlich ausgewählte Fachmodule ihres Wunschstudiengangs und erhalten so einen direkten Eindruck von ihrem zukünftigen Studienfach. Das SIP ist ein Vollzeitprogramm und umfasst insgesamt ca. 30 Wochenstunden. Die Teilnahme an allen Programmbestandteilen ist verpflichtend.

Nach Abschluss des Vorbereitungsjahres können sich die Teilnehmer*innen für ein Regelstudium an der HRW bewerben.

Weitere Informationen zum Studienintegrationsprogramm​​​​​​​

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de