Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /news/datensaetze-presse/2019/studium-generale-programm-2020/
Datum: 26.11.2020, 10:58Uhr

„Studium Generale“ – Willkommen im Hörsaal der Hochschule Ruhr West

Erstmals finden Veranstaltungen auch in Oberhausen statt

Bottrop / Mülheim an der Ruhr, 18. Dezember 2019. Das Programm „Studium Generale“ für 2020 der Hochschule Ruhr West ist erschienen. „Nachhaltigkeit“ lautet das Motto der neuen Veranstaltungs- reihe, die zumeist in den Hörsälen der HRW stattfindet. Jedoch kommt ein neuer Veranstaltungsort hinzu: das Bert-Brecht-Haus in Oberhausen. Damit präsentieren die Expert*innen der HRW ihre forschungsstarken Themen in Bottrop, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen. Insgesamt stehen acht Vorträge auf dem Programm, zu denen die Öffentlichkeit herzlich willkommen ist.

Mit dem Studium Generale möchte die HRW geeignete Teile ihrer Forschungsarbeit für ein breites Publikum öffentlich machen. Dabei geht es darum, die Arbeits- und Forschungsergebnisse in aktuelle gesellschaftliche und ökonomische Zusammenhänge einzuordnen und den gesellschaftlichen Diskurs zu diesen Themen zu fördern, zu prägen und zu bereichern. In den Veranstaltungen wird das Thema „Nachhaltigkeit“ jedoch nicht nur aus einem klassisch ökologischen, sondern auch in einem ökonomischen oder gesellschaftspolitischen Blickwinkel beleuchtet.

Programm 2020 (Ausschnitt)

Mittwoch, 22. Januar 2020, 18:00 Uhr | HRW | Lützowstr. 5, 46236 Bottrop

Energiewende – Die Herausforderungen liegen im Detail

Wie wir heute leben, entscheidet über die Zukunft unseres Planeten. Das ist den meisten von uns nicht erst seit den Fridays-for-Future-Demonstrationen klar. Klar ist dabei allerdings nur den wenigsten, was und wie konkret getan werden kann oder auch muss, um die anspruchsvollen Ziele der allgemein ge- forderten Energiewende zu erreichen. Wer nicht nur demonstrieren will, sondern mehr über die Zu- sammenhänge, Strategien und Konzepte hinter der Energiewende wissen will, sollte den Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Gerd Bumiller, Hochschule Ruhr West, nicht verpassen.

 

Mittwoch, 11. März 2020, 18:00 Uhr | Bert-Brecht-Haus | Paul-Reusch-Straße 36, 46045 Oberhausen in Kooperation mit der VHS Oberhausen

Solarstrom! Alles umsonst?

Strom von der Sonne ist umweltfreundlich und wichtig für die Energiewende. Immer mehr Hausbesit- zer lassen sich Photovoltaik-Anlagen auf ihr Dach bauen. Und jede zweite Anlage  wird heute mit ei- nem Speichersystem ausgerüstet. Auch Elektrofahrzeuge können mit Solarstrom geladen werden.

Aber lohnt sich das? Und wohin soll das führen? Der Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Marcus Rehm gibt einen guten Einblick in die Vielfalt der Solarenergie. (wegen großer Nachfrage erneut im Programm).

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 18:00 Uhr | HRW | Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim

Digitalisierung der Arbeitswelten – Fluch oder Segen? Alles nur eine Frage der Perspektive? Die Welt ist komplex. Alles hängt von einander ab. Oft lassen sich nicht mal Kleinigkeiten ändern, ohne dass es an anderer, zuweilen unerwarteter Stelle große Effekte nach sich zieht. Umso genauer gilt es hinzuschauen, wenn wir im großen Maßstab für die Arbeitswelt der Zukunft auf das Thema Digitalisierung setzen. Genau das tun drei Expert*innen Prof. Dr. Olga Hördt, Prof. Dr. Malte Weiß und Prof. Dr. Michael Vogelsang. Sie diskutieren das Thema Digitalisierung der Ar- beitswelten aus informationstechnischer, betriebs- und volkswirtschaftlicher Sicht – vielleicht mit er- staunlichen Erkenntnissen.

Alle Veranstaltungen und weitere Informationen, z. B. zu den Veranstaltungsorten, sind auf der HRW Website veröffentlicht: www.hochschule-ruhr-west.de/studium-generale

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de