Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /news/datensaetze-presse/2019/sg-alexa/
Datum: 30.09.2020, 16:50Uhr

Studium Generale: „Wie Alexa das Licht anmacht“

Weit über 100 Gäste interessierte der Vortrag von Prof. Viktor Grinewitschus

Bottrop, 14. Februar 2019: Die Veranstaltungsreihe Studium Generale lädt bereits seit November 2010 zu fachübergreifenden Vorträgen ein, in denen sich Wissenschaftler*innen zu aktuellen Themen äußern. Auch auswärtige Gäste sind bereits zu Wort gekommen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums finden die Veranstaltungen auch außerhalb der Hörsäle statt. Am Mittwochabend fand der Vortrag: „Alexa, mach das Licht an!“ in den Räumen der InnovationCity in Bottrop statt.

Mittwochabend, 18 Uhr, der Veranstaltungsraum der InnovationCity ist bis auf den letzten Platz gefüllt.* Viele Gäste müssen sogar stehen. Das liegt zum einen am aktuellen Thema rund um die schlaue Assistentin Alexa; Andererseits wissen die vielen Gäste jedoch seit neun Jahren, dass die HRW Wissenschaftler*innen ihre Forschungsthemen bürgernah und verständlich aufbereiten. So auch Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus vom Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft. Grinewitschus‘ Fachgebiet ist die technische Gebäudeausrüstung mit den Schwerpunkten Energie, Mess- und Automatisierungstechnik sowie Gebäudeautomation. Seine Vorträge rund um intelligente Haustechnik sind immer gut besucht; Sein Vortrag gespickt mit vielen Anekdoten über seine Erfahrungen beim Fraunhofer inHaus oder aus den Entwicklungsprojekten, die er mit HRW Studierenden durchgeführt hat.

Grinewitschus spricht über die Digitalisierung der Haushalte, darüber, wie das Handy Lieferant für Sauerstoff wird. Dabei stellt er auch die Frage nach der am meisten geladenen App während der Fußball-WM 2006 in Deutschland. Die Antworten sind vielseitig – doch die Erkenntnis? Keine App konnte damals geladen werden! Smartphones gab es noch nicht. Das erste iPhone kam 2008 auf den deutschen Markt und hat die Kunden sehr schnell überzeugt.

Die Smart Service Welt und damit auch Smart Home, also das kluge Haus, clustert sich in

  • Home Automation und Energiemanagement (Energie- und Wasserregulierung)
  • Home Entertainment und
  • AAL, ambient assited living – mobiles und selbstbestimmtes Leben und Wohnen (im Alter).

Doch wie funktioniert nun Alexa, die Amazon Sprachassistentin? Grinewitschus unternimmt einen unterhaltsamen Ausflug in die wirklich komplizierte Systeminfrastruktur. Er erklärt, dass die Spracherkennung, -steuerung mit dem Amazon Echo verknüpft ist. Wenn Alexa angesprochen wird, wird die Aufzeichnung in die Amazon Cloud geleitet, wo Anfrage und Informationen für die Antwort oder Handlung verarbeitet und abgeglichen werden. Passen die Algorithmen zusammen, spielt Alexa beispielsweise die neuesten Tophits oder bestellt das Tierfutter. Ziemlich clever bzw. smart!

Nach seinem 60-minütigen, aber kurzweiligen Vortrag, stand Prof. Grinewitschus den interessierten Gästen für Fragen zur Verfügung.

Öffentliche Vorträge an der HRW

Die Vortragsreihe „Studium Generale“ an der Hochschule Ruhr West steht für allgemeine und universelle Bildung und richtet sich an alle interessierten Hörer*innen (Bürger*innen, Studieninteressierte, Lehrer*innen, Journalist*innen) außerhalb und innerhalb der Hochschule.

Das Studium Generale an der Hochschule Ruhr West

  • sucht die wissenschaftsgeleitete Auseinandersetzung in Gegenwartsfragen und
  • bezieht sich auf die Forschungsthemen und -interessen der Wissenschaftler*innen
  • veranschaulicht komplexe Themen und bereitet sie verständlich auf
  • bietet das Gespräch über die Grenzen der Einzeldisziplin hinaus

Das Studium Generale ist ein kostenloser Service. Freiwillig, unbezahlt und neben ihren vielfältigen Aufgaben bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler öffentliche Abendveranstaltungen während des Semesters an.

Der nächste öffentliche Vortrag findet am 10. April 2019 bei Tengelmann, Wissollstraße, in Mülheim an der Ruhr statt. Prof. Dr. Erhard Meyer-Galow spricht zu ethischen Standards in Unternehmen.
Bitte melden Sie sich dazu an, da auch hier nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen.


Der HRW Förderverein – Partner der HRW seit zehn Jahren – begleitet und unterstützt diese Veranstaltungsreihe. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Dank auch die InnovationCity GmbH, die uns die Räume zur Verfügung gestellt hat. Damit folgt die HRW ihrem Motto eine moderne Hochschule in der Region und für die Region zu sein.

*Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten war die Veranstaltung schnell ausgebucht. Beim Tag der offenen Hochschule am 15. Juni 2019, am Mülheimer Campus, wird Prof. Dr. Viktor Grinewitschus diesen Vortrag noch einmal halten. 


10 Jahre Hochschule Ruhr West

Vor 10 Jahren, am 1. Mai 2009, wurde die Hochschule Ruhr West mit ihren Standorten in Bottrop und Mülheim an der Ruhr gegründet. Im Wintersemester waren 2018/19 insgesamt 6.377 Studierende in 21 Bachelor- und neun Masterstudiengängen eingeschrieben. Feiern Sie mit uns das kleine Jubiläum der Hochschule für die Region. Mehr lesen Sie hier: https://www.hochschule-ruhr-west.de/10jahre

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de