Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /news/datensaetze-presse/2018/hrwkids/
Datum: 21.10.2020, 03:35Uhr

Wie kommt der Tunnel in die Erde?

Mülheim an der Ruhr, 14. März 2018: Rund 130 Dritt- und Viertklässler von fünf Mülheimer Grundschulen nahmen an der HRWKids der Hochschule Ruhr West teil. In kurzen Vorlesungen und zehn Workshops vermittelten Wissenschaftler*innen der HRW den Grundschülerinnen und -schülern wissenschaftliche Themen aktiv, kindgerecht und spannend. Im Herbst wird das erfolgreiche HRWKids-Format auch in Bottrop angeboten.

"Ihr geht ja alle zur Schule und wenn ihr nicht aufhört und immer weiter zur Schule geht, dann heißt das wie?" Und etwa 130 Viertklässler riefen laut zurück: "H-R-W, Hochschule Ruhr West!" - In seinem Warm-up begrüßte Friedhelm Susok, der Moderator der Veranstaltung HRWKids, die Kinder auf lustige Weise an der Hochschule Ruhr West.

Insgesamt fünf Klassen waren aus fünf Grundschulen (Erich-Kästner-Grundschule, GGS am Steigerweg, GGS am Oemberg, Pestalozzi Schule Broich und Katharinenschule Speldorf) an die Duisburger Straße gekommen und damit war der Hörsaal 2, der größte am HRW Campus Mülheim, voll besetzt. Nach der kurzen Programmvorstellung durch Susok hielten Professor*innen der HRW, Kindervorlesungen zu Themen wie "Heiße Luft - ... und wie sie sich ausdehnt", "Wie kommt der Tunnel in die Erde?" und "Wie viele Sitzplatzkombinationen gibt es in eurer Klasse?" Zwischen den Vorlesungen gab es immer wieder lustig moderierte Bewegungspausen für die jungen Gäste.

Mitmachen war das große Motto des Tages. Zehn spannende Workshops rund um die Themen Mathematik, Naturwissenschaften, Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Energie und Informatik hatten die mint4u-Kolleginnen Insa Larson und Tanja Lübbers mit den Mitarbeiter*innen der HRW Institute ausgearbeitet. "Unser Programm richtet sich vor allem an Jugendliche. Aber wir möchten auch schon jüngere Kinder für MINT und Wirtschaftswissenschaften begeistern", so Tanja Lübbers, eine der mint4u-Koordinatorinnen an der HRW.

Da ging es um "Informatik ohne Computer", um Bionik, um Knetautos, um Brückenbau und um Energierudern. Damit alle Kinder jeden der Workshops besuchen konnten, wurde alle zehn Minuten gewechselt. Hatte man in gut zwei Stunden alle Etappen erfolgreich absolviert, gab einen mit zehn Stempeln versehenen Forscherpass.

Nach gut vier Stunden gingen die Nachwuchsforscherinnen und -forscher zufrieden, aber schweren Herzens nach Hause. "Das Feedback der Kids und der Lehrer*innen war durchweg positiv und alle haben sich mit einem lächelnden Gesicht auf den Heimweg gemacht", resümiert Insa Larson die zweite Ausgabe der HRWKids. Das nächste Mal lädt die HRW im September an den Campus nach Bottrop.

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de