Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//news/datensaetze-presse/2017/cebit-2017/
Datum: 22.10.2017, 15:59Uhr

FabLab der HRW auf der CeBIT 2017

Pressekontakt

Beatrice Liebeheim-Wotruba
Referat Kommunikation & PR / stellv. Pressesprecherin / Online-Kommunikation

Referat Kommunikation & PR
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de

Bottrop / Mülheim an der Ruhr, 20. März 2017.  Sonntagabend eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Japans Premierminister Shinzo Abe die Computer- und Technologiemesse CeBIT in Hannover. Am heutigen Montag werden Merkel und Abe gemeinsam über die Messe gehen.

Vielleicht kommen sie auch an der Präsentationsfläche der Hochschule Ruhr West vorbei. Das FabLab der HRW unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Schäfer präsentiert sich mit den Partnern Hochschule Rhein-Waal und die RWTH Aachen auf dem Landesgemeinschaftsstand (Stand C30) in der Halle 6.

3D-Drucker, 3D-Scanner, Laser Cutter & Co. - digitale Maschinen gelten als Vorboten der nächsten industriellen Revolution. Um diese modernen Produktionsverfahren in ihr Studienangebot zu integrieren und in der Region zu verankern, haben die drei nordrhein-westfälischen Hochschulen Rhein-Waal, Ruhr West und RWTH Aachen ein Konzept des Massachusetts Institute of Technology (MIT) adaptiert, das weltweit umgesetzt wird und hochgradig vernetzt ist: das FabLab.

Gemeinsam als 3D-Kompetenzzentrum Niederrhein stellen sie ihre neuesten Projekte, Prototypen und Produkte vor. Gut 3.000 Aussteller präsentieren sich vom 20. bis 24. März in Hannover.