Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /news/datensaetze-presse/2012/bwl/
Datum: 25.11.2020, 03:18Uhr

Karrieresprung Master: HRW stellt neuen Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre vor

Mülheim an der Ruhr / Bottrop, 15. Februar 2012:  Laut aktueller Masterstudie von Zeitverlag und SWOP wollen 73 Prozent der Absolventinnen und Absolventen nach ihrem Bachelorstudium ihr Studium fortsetzen. Die meisten davon streben einen Masterabschluss an. Auch die Hochschule Ruhr West baut ihr Masterangebot aus. Ab Wintersemester können Studierende erstmals einen Master in Betriebswirtschaftslehre absolvieren.

Am Mittwoch, den 22. Februar 2012, um 18.30 Uhr lädt die Hochschule Ruhr West zum Informationsabend ein und stellt den Masterstudiengang „Betriebswirtschaftslehre“ vor. Erstmals zum Wintersemester 2012/2013 startet der Masterstudiengang BWL mit den drei Vertiefungsrichtungen „Internationales Marketing Management“, „Finanzmanagement und Controlling“ und „Ost- und Südasien Management“.

„Mit diesem Masterstudiengang an der HRW verbessern sich deutlich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Diese drei Vertiefungen qualifizieren für anspruchsvolle Managementaufgaben in national und international tätigen Unternehmen“, erläutert Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Vorfeld. „Ein weiterer nicht unerheblicher Vorteil: Für den Masterstudiengang BWL an der HRW werden keine Studien- oder Prüfungsgebühren erhoben“, so Vorfeld weiter.

Der Masterstudiengang wird als Vollzeitstudium und als berufsbegleitendes Studium angeboten. Beide Varianten umfassen jeweils Präsenzphasen und Fernstudienanteile. Das Vollzeitstudium weist eine Regelstudienzeit von drei Semestern auf. Das berufsbegleitende Studium ist in einer Regelstudienzeit von fünf Semestern studierbar. Die Inhalte werden durch Dozenten und Dozentinnen unterrichtet, die auf ihren Gebieten ausgewiesene Experten sind. Sie verfügen über internationale Erfahrungen und können ihre Expertise in der Praxis einsetzen. Einige Veranstaltungen und Module können auch in englischer Sprache belegt werden. Möglich ist auch ein Auslandsstudium im Kontext dieses Masterstudienganges.