Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//netzwerk/
Datum: 22.11.2017, 00:31Uhr

Das HRW Netzwerk

Von A wie Almuni-Service bis W wie Wirtschaftspartner

Das Netzwerk der Hochschule Ruhr West bringt möglichst schnell und effektiv verschiedene Partner zusammen, damit diese gemeinsam vor, während und nach dem Studium an Projekten und Initiativen arbeiten können. Es nützt so Schülerinnen und Schülern, Studentinnen und Studenten, Absolventinnen und Absolventen, aber auch mittelständischen Unternehmen.

Nachwuchsförderung beginnt schon während der Schulzeit

So stärkt die HRW schon früh gemeinsam mit Partnerschulen das Interesse am naturwissenschaftlich-technischen Unterricht, um Schülerinnen und Schüler für ein Studium an der Hochschule Ruhr West zu begeistern und um die Entscheidungsfindung bei der Berufswahl zu erleichtern.

Studieren in Brasilien, Polen oder Ungarn

Studieren sie später an der HRW und möchten ein Auslandssemester einlegen, so steht ihnen das International Office (IO) zur Verfügung. Das IO ist für die internationalen Hochschulbeziehungen der HRW verantwortlich und koordiniert sämtliche Auslandsaktivitäten. Es ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende an der HRW, die einen Auslandsaufenthalt planen, ebenso wie für internationale Studierende und Gastwissenschaftler der HRW. Ein immer dichter werdendes Netz von Hochschulpartnerschaften ermöglicht es, dass HRW-Studierende, aber auch Dozenten in Europa, Asien und Südamerika an Partneruniversitäten leben und lernen bzw. lehren können. 2014 haben 31 Studierende einen Auslandsaufenthalt mit Unterstützung des International Office durchgeführt bzw. begonnen. Davon verbrachten 28 Studierende ein Studiensemester an einer Partnerhochschule der HRW, 14 Studierende an einer ERASMUS-Partnerhochschule. Erstmals nutzten 2 Lehrende der Fachbereiche 1 und 2 das ERASMUS-Programm für Dozentenmobilität und führten Lehrveranstaltungen an einer Partnerhochschule in Frankreich durch.

Career Service - die Schnittstelle zu den jungen Talenten der HRW

Der Career Service fungiert als Schnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft, um die Berufsqualifizierung der Studierenden zu fördern und mit Unternehmen frühzeitig in Kontakt zu bringen. So erhalten die Studierenden mit Angeboten wie Exkursionen und Firmenkontaktmessen nicht nur erste Kontakte, sondern auch die Möglichkeit einer finanziellen Förderung dank des Stipendienprogramms HRW Talents.

Duales Studium

Die HRW bietet zwei Formen des dualen Studiums - das ausbildungs- und das praxisintegrierte Studium an. So entfaltet sich das Potenzial dual Studierender insbesondere aufgrund ihrer Doppelqualifikation, die es ihnen erlaubt, das Wissen aus dem Studium im Unternehmen anzuwenden und gleichzeitig betriebsspezifische Fertigkeiten anzueignen. Außerdem wählen zumeist besonders motivierte und leistungsstarke Studierende den Weg des dualen Studiums, sodass dem Unternehmen gut qualifizierte Fachkräfte bereits während der Studienphase und darüber hinaus zur Verfügung stehen.

Der HRW Förderverein

Gemeinsam mit Unterstützern aus Gesellschaft, Politik und Wissenschaft fördert der Verein die Weiterentwicklung und Profilbildung der HRW. Sie soll sich als praxisnah und bedarfsgerecht ausbildende sowie forschungsstarke technisch-naturwissenschaftliche Hochschule auch überregional einen Namen machen.

Wirtschaftspartner

Die meist mittelständischen Unternehmen können nicht in den Wettbewerb mit großen Unternehmen um die knappe Ressource Talent einsteigen; sie investieren selbst in Bildung und wollen so der Talentknappheit entgegen treten, erläutern die Unternehmer ihre Initiative. Denn das vermittelte Grundlagenwissen kann als Praktikant, als Werksstudent, bei der Bachelorarbeit angewendet werden. Von Vorteil: Arbeitgeber und mögliche zukünftige Mitarbeiter lernen sich im Alltag kennen.