Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//studium/studienangebot/bachelor/wirtschaftsingenieurwesen-energiesysteme/
Datum: 22.10.2017, 01:33Uhr

Wirtschaftsingenieurwesen – Energiesysteme

Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Umwelt

Nachhaltige Energiesysteme zu entwickeln und zu betreiben, gehört zu unseren größten Herausforderungen. Doch nur der Einsatz von regenerativen Energien reicht nicht aus, den hohen Energiebedarf zu decken. Ohne Kohle und Gas wird es nicht gehen. Ob Kraftwerks- oder Solartechnik, Pelletöfen oder intelligente Gebäudetechnik – der Studiengang beschäftigt sich mit der ganzen Vielfalt des Themas Energie.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Julian Tornow
Lehrgebiet: Energiespeicher

Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft
Lützowstraße 5, 46236 Bottrop

Telefon: +49 208 88254-844
Fax: +49 208 88254-869

julian.tornow hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
montags, 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung per Mail

Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
Studienbeginnjeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit7 Semester inklusive Praxissemester
Fachbereich 1Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft
StudienvoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung.
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Die Einschreibung für das WS 2017/18 ist abgeschlossen!

Was erwartet mich?

  • Ingenieurwissenschaftliches, anwendungsorientiertes Studium
  • Moderner Campus
  • Energietechnik, Energiewirtschaft

Es werden Fachkenntnisse sowohl in der Energietechnik als auch für die Energiewirtschaft vermittelt, am Ende können technische Aspekte mit wirtschaftlichen und auch rechtlichen Aspekten gegenübergestellt und auch beurteilt werden. Damit können Absolventen die zukünftigen Herausforderungen und Erwartungen der Energieversorger und in der innovativen Energietechnologie abdecken.

Ein ingenieurwissenschaftliches Studium ist eine Herausforderung; logisches Denken ist gefordert und Interesse an Mathematik und Physik auch. Doch weil das Studium anwendungsorientiert ausgerichtet ist, können die Studierenden das theoretisch vermittelte Wissen schnell ein- und umsetzen. Zum Beispiel in Projekten, die sich durch Kontakte zu Anwenderfirmen ergeben. Die Studierenden besuchen auch nicht nur Vorlesungen oder Seminare – an der HRW geht’s raus in die Unternehmen, um potentielle Arbeitgeber kennenzulernen und ggf. als Werksstudent erste Aufgaben zu übernehmen.

Der akademische Grad Bachelor ermöglicht hier einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist dann eine Weiterqualifizierung zum Master möglich.

Studieninhalte

  • Ingenieurmathematik, Grundlagen der Physik
  • Verfahren der Energiegewinnung
  • Prüfungsordnung, Modulhandbuch & Studienverlaufsplan

Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Energiesysteme vermitteln Dozenten Praxiswissen über konventionelle und regenerative Energieerzeugung und machen Sie als Studierende mit intelligenten Systemen der Energieverteilung und Energienutzung vertraut. Auch Wirtschaft und Recht sind integrale Bestandteile. Neben dem notwendigen Fachwissen geben sie ihr  übergreifendes Wissen weiter; unterrichtet werden auch technisches Englisch oder Präsentationstechniken.

Inhaltliche Themenschwerpunkte

  • Prozesse und Verfahren der konventionellen und regenerativen Energiegewinnung (z. B. Wind, Photovoltaik, Biogas, Gezeiten)
  • Energietransport, -übertragung und -verteilung bei vorhandener Infrastruktur und neuen Netzen (z. B. Strom, Gas, Wasserstoff)
  • Energiewandlung und -speicherung sowie Energiebedarfsprognosen
  • Energieeffizienz: Kenntnisse über die Möglichkeiten sowie Auslegung und Auswertung von effizienzsteigernden Maßnahmen in der Energiebereitstellung und -nutzung (z. B. Prozessverbesserungen, Lastmanagement, Gebäudedesign)
  • Entwurf, Bau und Betrieb von Energiesystemen unter wirtschaftlichen Aspekten
  • Vertragsgestaltung, Energieeinkauf und -verkauf, Gewährleistung, Haftung, Versicherungen gegen Energieausfall und Anlagenschäden
  • Projektmanagement, Verhandlungstechniken, Präsentationstechniken
  • Fremdsprache

Die Inhalte verteilen sich auf Technik (55%), Wirtschaft (25%), Recht (10%) und Sonstiges (10%).


Das sollten Sie kennen:

Bachelorprüfungsordnung

Modulhandbuch

Studienverlaufsplan

Flyer

Berufliche Perspektiven und potenzielle Arbeitgeber

  • Wirtschaftsingenieuren stehen vielfältige Möglichkeiten offen
  • Energieversorger
  • Unternehmen der Energie- und Umwelttechnik

Wirtschaftsingenieure sind in Zukunft gefragt wie nie zuvor. Ihnen stehen vielfältige berufliche Möglichkeiten offen. Denn langfristiger unternehmerischer Erfolg setzt sowohl technische und wirtschaftliche Spezialisten als auch umfassend ausgebildete Führungskräfte voraus. Wirtschaftsingenieure verbinden technisch-naturwissenschaftliche sowie wirtschafts-, rechts- und sozialwissenschaftliche Inhalte miteinander. Als Generalisten und zugleich Spezialisten sind sie in der Lage, komplexe und interdisziplinäre Probleme im Zusammenspiel von technischer Machbarkeit und ökonomischem Erfolg zu lösen.

Potenzielle Arbeitgeber

  • Überregionale Energieversorger (RWE, Amprion, E.ON, Evonik, Vattenfall u.a.)
  • Regionale Energieversorger (Emscher Lippe Energie GmbH, Stadtwerke)
  • Unternehmen der Energie- und Umwelttechnik
  • Dienstleistungs- und Beratungssektor
  • Überwachungs- und Prüfinstitutionen
  • Ingenieurbüros
  • Behörden
  • Forschungsinstitute
  • Verbände und Energieagenturen

Going abroad – Auslandsaufenthalte

  • Optimierung der Jobchancen
  • Verschiedene Blickwinkel
  • Hohe Qualität der Partnerinstitutionen

Mal sehen, was draußen so los ist? Wie studieren andere Wirtschaftsingenieure? Wie setzen sich andere Studierende mit dem Thema erneuerbarer Energien auseinander? Auslandsaufenthalte optimieren die Jobchancen und sie sind ein unvergesslicher Teil des Studiums.

Die Internationalisierung der Arbeitsmärkte erfordert gut ausgebildete Fachkräfte mit interkulturellen Kompetenzen. Auch für die persönliche Entwicklung ist ein längerer Auslandsaufenthalt sehr wertvoll. Er fördert die Selbständigkeit und hilft, sich selbst und andere aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitutionen.

Was auch immer Sie vorhaben – die Vorbereitung sollte so früh wie möglich beginnen, spätestens jedoch etwa ein Jahr im Voraus. Das International Office unterstützt und berät Sie dabei gern.

Duales Studium

  • Ausbildungsintegriert
  • Praxisintegriert
Akademischer GradBachelor of Science (B. Sc.)
AkkreditierungDer Studiengang ist akkreditiert!
StudienbeginnJeweils zum Wintersemester
StudienortCampus Bottrop
Regelstudienzeit 9 Semester
Zulassungsbeschränktnein

Zulassungsvoraussetzungen für den ausbildungsintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, bei dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die ausbildungsintegrierte Variante

Zulassungsvoraussetzungen für den praxisintegrierten Studiengang

Für die Zulassung zu einem dualen Studium müssen Sie über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen. Zusätzlich muss ein Kooperationsvertrag für das duale Studium zwischen der Hochschule und dem Unternehmen, in dem Sie die Werkstudenten- bzw. Teilzeittätigkeit oder das Praktikum absolvieren, bestehen.

Studienverlaufsplan für die praxisintegrierte Variante

Duales Studium: Infos für Studieninteressierte

Duales Studium: Infos für Unternehmen