Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Never Stop Growing Slogan
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//hrw-schulkooperation/hrw-schulkooperation/
Datum: 29.06.2022, 08:48Uhr

Gewinn für HRW und Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Oberhausen

Kooperationsvertrag verankert HRW Angebote zur Berufs- und Studienorientierung im Schulalltag

Mülheim an der Ruhr/ Oberhausen, 8. Juni 2022:  Am (heutigen) Mittwoch, 08. Juni 2022, unterzeichnete das Bertha-von-Suttner Gymnasium einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Ruhr West. Damit werden das Programm Talentscouting sowie die Angebote der Studienberatung und des mint4U-Programms im Schulalltag verankert.

Die HRW gewinnt mit der Oberhausener Schule eine neue Kooperationspartnerin. Die Schüler:innen des Gymnasiums können nun – während ihres Schulalltags –unterschiedliche Angebote der Hochschule zur Studien- und Berufsorientierung wahrnehmen. Sie werden langfristig und individuell in ihrer Interessen- und Talentefindung unterstützt: vom Studienwahlworkshop über Schnupperangebote, Möglichkeiten des Ausprobierens bis hin zur individuellen Beratung im Talentscouting ist alles dabei.

Die Hochschule Ruhr West ist ein Ort des praxisorientierten Ausprobierens, des wissenschaftlichen Austausches und des lebenslangen Lernens. Sie begrüßt jeden / jede, der / die über sich hinauswachsen möchte – gemäß ihres Claims „Never stop growing!“. Den Schüler:innen ermöglicht die Partnerschaft eine umfassende Berufs- und Studienorientierung. Sie finden mithilfe der Talentscouts heraus, welches ihre Interessen und Fähigkeiten sind und wie diese mit den Anforderungen favorisierter Ausbildungs- oder Studiengänge übereinstimmen. Bei diesem Prozess unterstützt die HRW mit Projekten wie „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA), welches von der Studienberatung umgesetzt wird, mint4u-Angeboten oder dem Talentscouting.

„Wir an der HRW sind der Ansicht, dass jeder Mensch seine eigene Begabung hat. Begabung allein führt jedoch nicht immer zum Erfolg. Oft bestimmt vor allem das soziale, finanzielle oder kulturelle Umfeld junger Menschen den weiteren Lebensweg“, erklärt Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude. Die Talentscouts überwinden mit den jungen Menschen deren Hürden und helfen bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten, um so den Weg in eine geeignete Ausbildung oder ein Studium zu finden.

Die HRW Talentscouts sind in Mülheimer, Bottroper und Oberhausener Schulen präsent. Mit ihrem Leitbild „Level up!“ motivieren und begleiten sie die Schüler:innen der Oberstufe auf ihrem Weg und bieten eine ganz persönliche Unterstützung. Bereits 2019 bekundete die Schule den Wunsch, eine gemeinsame Kooperation zu schließen. Seither wurden Talente durch das Talentscouting begleitet und erhielten erfolgreich einen Ausbildungs- oder (dualen) Studienplatz und auch Zusagen für Stipendien.

„Das Talentscouting der HRW ist für unsere Schüler:innen ein absoluter Gewinn. Sie erarbeiten gemeinsam Perspektiven und haben ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihren Scouts aufgebaut“, berichtet Schulleiter Sascha Reuen. Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, HRW Präsidentin, und Sascha Reuen, Schulleiter des Bertha-von-Suttner Gymnasiums, unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung. Damit wird die Zusammenarbeit formal aufgestellt und im Schulprogramm verankert. Die NRW-Talentscouting-Plakette überreichte, Alexandra Steindor, Leiterin der HRW Talentförderung.

Das landesweite Programm Talentscouting wird vom NRW Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) an siebzehn Hochschulen gefördert.

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de