Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//hrw-auf-tiktok-1/
Datum: 07.05.2021, 04:07Uhr

Marketingkampagne #neverstopgrowing gestartet

Hochschule Ruhr West wirbt für sich und die Studienstandorte Bottrop und Mülheim an der Ruhr

Bottrop / Mülheim an der Ruhr, 27. April 2021:  Die Hochschule Ruhr West ist eine besondere Hochschule. Was sie von den zahlreichen anderen Hochschulen in der Region unterscheidet, macht eine Werbe- und Imagekampagne deutlich. Die HRW möchte damit Studieninteressierte für ein Studium an den beiden zur HRW gehörenden Campus in Bottrop und Mülheim an der Ruhr begeistern. Studierende, die sich ganz bewusst für den attraktiven Bildungs- und Wissenschaftsstandort HRW entscheiden.

In dieser Anfang Mai startenden Kampagne kommt der umfassende Positionierungsprozess zum Tragen, in dem sich die HRW in den vergangenen zwölf Monaten die Frage beantwortet hat, was sie von anderen Hochschulen unterscheidet und sie für ihre künftigen Studierenden attraktiv macht. Es ist das Versprechen, dass an der Hochschule Ruhr West jede:r den Raum und die umfassende Unterstützung findet, sich zu entwickeln und seine Potenziale zu erschließen, der/die mit Ambitionen, Leidenschaft und Begeisterung studieren will. Deshalb lautet das Motto der HRW, die das mit der Kampagne erstmals öffentlich macht, auch „Never stop growing!“ Es ist gleichermaßen ein Versprechen, die Bedingungen dafür zu bieten, als auch die Aufforderung, über sich hinauszuwachsen. Dieses Angebot macht sie als Hochschule für angewandte Wissenschaften allen jungen Menschen – Frauen wie Männern und unabhängig von deren sozialer, kultureller oder ethnischer Herkunft. Die HRW eröffnet Menschen aus nicht-akademischen Haushalten oder mit Migrationshintergrund die Chance, eine gestaltende, wertvolle und akzeptierte Rolle in unserer Gesellschaft zu spielen.

Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude, Präsidentin der HRW, begeistert es immer wieder aufs Neue, zu sehen, zu welchen großartigen Leistungen und Entwicklungen junge Menschen fähig sind, wenn man an sie glaubt und sie richtig fördert. Deshalb verspricht sie, dass „die HRW dem Anspruch immer mehr gerecht werden will, für ihre Studierenden wie auch Mitarbeiter:innen ein Biotop des Lernens und der persönlichen Entwicklung zu sein“.

Das Kampagnen-Motto „Never stop growing!“ trägt dabei auch dem Gründungauftrag der jungen Hochschule Rechnung, den Strukturwandel im Ruhrgebiet voranzubringen. In Zeiten des Fachkräftemangels nicht zuletzt mit bestens ausgebildeten Absolvent:innen, die auf die Herausforderungen in der Wirtschaft der Zukunft optimal vorbereitet sind. Mit einer praxisorientierten Ausbildung und dem Vermögen in interdisziplinären, interkulturellen internationalen Teams Akzente zu setzen. So ist auch zu verstehen, dass sich die HRW und ihr Referat für Hochschulmarketing und Kommunikation entschieden hat, ein englischsprachiges Kampagnen-Motto zu nutzen. Für Frank-Rafael Boullón, Leiter des Referats Hochschulmarketing und Kommunikation an der HRW, steht das Englische „hier auch für Modernität, Industrie 4.0 und die Sprache der internationalen Zusammenarbeit in agilen Projekten und interkulturellen Teams“.

Die anstehende Imagekampagne der HRW setzt neben Großflächen und sogenannten City-Light-Postern auf den Einsatz von Social Media. Die Posts sollen die junge Zielgruppe aktivieren, die Kampagnen-Website zu besuchen und unter www.never-stop-growing.de mehr über die Möglichkeiten, Voraussetzungen und die Attraktivität eines Studiums an der HRW zu erfahren.

Die Botschaft ‚Mit einem Studium über sich hinaus zu wachsen‘ wird gestalterisch verknüpft mit jungen Studierenden der HRW, die im Kontext der visionären Projekte inszeniert werden, an denen sie jetzt oder in Zukunft arbeiten möchten. Dabei handelt es sich in jedem Falle um Visionen, die sich an ihrem Nutzen für die Gesellschaft messen lassen. Etwa, wenn es darum geht, die Klimawende voranzubringen, Verkehrsinfarkte zu vermeiden oder auch Menschen mit Handikaps das Leben zu erleichtern.

In der Kampagne erleben wir authentisch nur Studierende, die sich freiwillig gemeldet haben, um für ihre Hochschule Gesicht zu zeigen. Sie stehen, wofür auch die HRW ebenfalls steht – für Vielfalt, gelebte Chancengleichheit und Innovation. Diese Studierenden stehen exemplarisch für die Studierenden der gesamten Hochschule, auch wenn sie auf der Kampagnen-Webseite in Videos ihre ganz individuelle Motivation und ihren persönlichen Hintergrund schildern, an der HRW zu studieren.

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de