Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//girls-day-2021-1/
Datum: 08.05.2021, 00:39Uhr

Nachtlichter bauen, Mode-App designen, VR-Welt erkunden!

Vielfältiges Programm beim Online Girls´Day

Bottrop / Mülheim an der Ruhr, 23. April 2021:  Auch in diesem Jahr hat sich die Hochschule Ruhr West (HRW) wieder mit einem vielfältigen Programm am Girls’ Day beteiligt. Insgesamt 70 Mädchen nutzten die Möglichkeit, in acht spannenden Online-Kursen in die Berufswelt der Ingenieur:innen, Informatiker:innen, Konstrukteur:innen einzutauchen und sich von den vorwiegend weiblichen Dozierenden in der Berufs- und Studienorientierung inspirieren zu lassen. Begrüßt wurden sie bei Kursbeginn von Hochschulpräsidentin Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude. Im Video berichtete die Präsidentin unter anderem von ihrer eigenen Studien- und Berufswahl und von einer Freundin, die sie damals auf die Idee brachte, ein MINT-Fach zu studieren.

Alle MINT-Kurse der an der HRW angesiedelten zdi-Zentren Bottrop und Oberhausen fanden in digital statt. Doch auch online konnten die Teilnehmerinnen tüfteln, rätseln und forschen. Es wurden Einblicke in Codierung von mathematischen Mustern, Mess- und Sensortechnik, digitale Fertigung in 2D und 3D, App-Entwicklung, Konstruktion sowie Augmented und Virtual Reality gegeben.

An dem Girls´Day-Angebot „Maker-Girls: Entwickle und baue dein eigenes cooles Nachtlicht“ nahmen acht Schülerinnen aus NRW teil. Hier haben die Mädchen vor den Computer-Bildschirmen ein individuelles Nachtlicht – mit einem zuvor zugesendeten Bausatz – angefertigt und es unter Anleitung elektronisch selbst eingerichtet. Die Bausätze wurden vom Förderverein der Hochschule Ruhr West finanziert. Damit war das Angebot für die Schülerinnen kostenfrei.

Auch im Kurs zur „StyleMileApp…“ konnten die Schülerinnen Spannendes erleben. Hier wurde den Mädchen ein Einblick in die App-Entwicklung ermöglicht und sie konnten entdecken, wie die Modewelt mit der Informatik verbunden ist. Im Workshop „Go Virtual“ lernten sieben Mädchen den Unterschied von AR und VR sowie spannende Anwendungsbereiche der Technologien kennen. In Mozilla Hubs erstellten sie eigene virtuelle Charaktere und gestalteten kreativ virtuelle Umgebungen.

Für die Teilnehmer:innen sind die Online-Kurse (auch außerhalb des Girls´ Day) im Schulalltag und insbesondere im Homeschooling eine willkommene Abwechslung.


Das Angebot der zdi-Zentren Bottrop & Oberhausen und der Hochschule Ruhr West wird unter anderem von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft finanziell unterstützt und ist für Kinder und Jugendliche kostenfrei. Es gibt spannende Online-Workshops in und außerhalb der Ferien zu verschiedenen Themen und jede Menge Spaß! Seid dabei und meldet euch an!

Ausführliche Informationen zu den zdi-Zentren und weiteren Workshops sowie zur Anmeldung sind auf unserer Website zu finden. Wer Interesse an den Angeboten hat, kann sich gerne an die zdi-Koordinatorinnen Insa Larson und Katharina Schwermer (Telefon: 0208 / 88254-160) wenden. E-Mail: mint4u hs-ruhrwest "«@&.de.

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de