Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /forschung/institut-positive-computing/aktuelles/rechts/govirtual/
Datum: 31.10.2020, 17:38Uhr

Go Virtual: Chancen von Virtual und Augmented Reality

‚Virtual und Augmented Reality‘ bieten vielfältige Möglichkeiten neue Welten zu erleben oder uns beim Arbeiten, Lernen oder bei Alltagsaufgaben zu unterstützen.

In einem interdisziplinären Team unter anderem aus Informatiker*innen, Psycholog*innen und User Experience Expert*innen erarbeiten wir menschengerechte Lösungen.

  • Im Projekt Shellter werden virtuelle Entspannungsanwendungen entwickelt und getestet.
  • Das Projekt DiVirtuality sensibilisiert mit einer virtuellen Multimedia-Galerie für Stereotype und Diversity-Faktoren. Moderne Lehr- und Lernmethoden sind der Fokus des VR-Coop-Labs, wo gemeinsam mit dem Institut Maschinenbau virtuell begehbare Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen oder Fräsmaschinen erstellt und in der Lehre an der HRW erprobt werden.

Ziel aller Projekte ist, den Menschen mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu rücken und zu einem positiven Einsatz moderner Technologien beizutragen. Alle Projekte entwickeln sich in einem engen Austausch mit Studierenden, Lehrenden sowie Wissenschaftler*innen und gesellschaftlichen Akteuren.

Neben Vorträgen und Ständen beim Tag der offenen Hochschule, sind die Projekte erlebbar bei der HRW Karriere im September 2019, bei Fachtagungen und zur Erstsemesterbegrüßung am Standort Bottrop. Interessierte Lehrende, Unternehmen und Bürger*innen sind eingeladen, über Prof. Dr. Sabrina Eimler Kontakt zum Team aufzunehmen.