Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /forschung/forschung-in-den-instituten/institut-naturwissenschaften/beschaeftigte/prof-dr-nat-andreas-braasch/
Datum: 24.10.2020, 14:02Uhr

Prof. Dr.-Ing. Andreas Braasch

Seit Sommersemester 2020 ergänzt Prof. Dr.-Ing. Andreas Braasch den Fachbereich 4, insbesondere das Institut Naturwissenschaften. Neu berufen wurde Braasch für die Professur 'Sicherheits- und Zuverlässigkeitsmanagement‘.

Schwerpunktmäßig ist er an der HRW in den Studiengängen ‚Sicherheitstechnik‘ sowie ‚Fahrzeugelektronik und Elektromobilität‘ in der Lehre tätig.

Zusätzlich wird sich Prof. Braasch in der Arbeitsgruppe zur Gründungsförderung engagieren, da er selbst Gründungserfahrung hat.

Prof. Andreas Braasch zum digitalen Semesterstart im Sommersemester 2020

„Mit meinem Start im März 2020 und die Corona Situation musste ich schnell umdenken, da die Hochschule geschlossen und das Semester ins digitale Umfeld verlegt wurde. Daher habe ich die „klassischen“ Vorlesungen in kleine Häppchen unterteilt, die ich danach auf Video aufnehme. So kann ich den Studierenden neben den Inhalten auf der Folie auch noch die eine oder andere Info auf der Tonspur zukommen lassen. Die Videos werden zusammen mit dem eigentlichen Skript bei Moodle bereitgestellt. Jedes Video hat zudem am Ende ein paar Fragen, mit denen man selbst seinen Lernerfolg überprüfen kann. Auch haben wir zu den Vorlesungszeiten eine digitale Sprechstunde, die wir zum gemeinsamen Austausch nutzen. Auf diese Weise versuche ich sicherzustellen, dass die Corona Krise keinen allzu negativen Einfluss auf den Studienverlauf meiner Studierenden hat.“

Lebenslauf

Andreas Braasch ist in Aalen (BW) aufgewachsen und lebt seit 1999 in Wuppertal. Im Anschluss an sein Diplomstudium an der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) im Studiengang Sicherheitstechnik promovierte er zu dem Thema "Zuverlässigkeitsprognosen in der Mobilen Telekommunikation (Telematik-Geräte)" an der BUW in Kooperation mit NOKIA Automotive und Sony Ericsson.

Nach der Promotion war Braasch als PostDoc weiter an der BUW tätig und seit 2012 dort Lehrbeauftragter für Six Sigma, Zuverlässigkeitsplanung sowie Funktionale Sicherheit.

Praxisnahe Erfahrungen

Seit 2012 ist Prof. Braasch Geschäftsführender Gesellschafter der IQZ GmbH, Wuppertal. Die IQZ GmbH ist ein Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement, das seinen Kunden mit einem vielseitigen Portfolio rund um die Themengebiete: ‚Sicherheits- und Zuverlässigkeitsmanagement‘ Beratungsleistungen anbietet. Schwerpunkt hier sind Themen rund um ‚Automatisiertes Fahren‘, so dass Braasch durch seine vielfältigen Tätigkeiten gut in der deutschen Automobilbranche vernetzt ist. Er ist Gründungsmitglied von ‚automotive.nrw‘ und engagiert sich im Arbeitskreis: ‚Automatisiertes und Vernetztes Fahren‘ beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Seine Expertise bringt Andreas Braasch schon seit 2016 als Lehrbeauftragter in die HRW ein. Ab März 2020 hat Prof. Braasch nun die Professur im Institut Naturwissenschaften übernommen. Seine fachliche Expertise und gute Vernetzung in die Wirtschaft sind für die HRW eine sehr gute Ergänzung.

Prof. Dr. Andreas Braasch
Lehrgebiet: Sicherheits- und Zuverlässigkeitsmanagement

Institut Naturwissenschaft
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 02

Telefon: +49 208 88254-962

andreas.braasch hs-ruhrwest "«@&.de