Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//forschung/forschung-in-den-instituten/institut-naturwissenschaften/beschaeftigte/prof-dr-doris-bohnet/
Datum: 16.06.2019, 16:20Uhr

Prof. Dr. Doris Bohnet

Seit September 2018 bin ich als Professorin für Angewandte Mathematik an der Hochschule Ruhr West.

Zuvor war ich fünf Jahre in der Automobilindustrie als Entwicklungsingenieurin und Projektleiterin tätig (www.twt-gmbh.de). Während dieser Zeit habe ich mich vor allem mit Toolentwicklung, Optimierung von Algorithmen und – in Forschungsprojekten - geometrischen Methoden zur Glättung von Finite-Elemente-Netzen beschäftigt.

Meine wissenschaftliche Ausbildung als Studentin, Doktorandin und später Postdoktorandin habe ich an der TU Berlin, der Universität Hamburg und der Université de Bourgogne in Dijon (Frankreich) absolviert. Spätestens mit meiner Diplomarbeit habe ich mich für dynamische Systeme, speziell differenzierbare dynamische Systeme, und Blätterungen interessiert und auf diesem Gebiet auch promoviert und während meiner Postdoc-Zeit gearbeitet. 

Prof. Dr. Doris Bohnet
Lehrgebiet: Angewandte Mathematik | Fachbereichs-Gleichstellungsbeauftragte

Institut Naturwissenschaften
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 01

Telefon: +49 208 882 546-294

Doris.Bohnet hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
Dienstag: 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

1. Forschungsinteressen

Forschungsinteressen:

  • Diskrete Geometrie
  • Differenzierbare dynamische Systeme, vor allem partiell hyperbolische Systeme
  • Blätterungen, Topologie von Blätterungen
  • (glatte) Ergodentheorie
  • Maßtheorie
  • Philosophie der Mathematik

2. Publikationen

Publikationen:

  1. D. Bohnet: Codimension one partially hyperbolic diffeomorphisms with a compact center foliation, J. Mod. Dyn., Volume 7, No. 4, S.565-604, 2013 (pdf).
  2. D. Bohnet, C. Bonatti: Partially hyperbolic diffeomorphisms with uniformly compact center foliation: quotient dynamics, Ergodic Theory Dyn. Sys., First View, S. 1-39, 2015 (pdf).
  3. D. Bohnet, D. Vartziotis. Existence of an attractor for a geometric tetrahedron transformation. Differential Geom. Appl., 49, 197-207, 2016. [DOI http
  4. D. Bohnet, D. Vartziotis. Von der Symmetriegruppe des Dreiecks zur Glättung von industriellen Netzen. In: Udo Beyer (Hrsg.): Die Basis der Vielfalt - 10. Tagung der DGfGG, Springer Vieweg, Wiesbaden, 207-217, 2016.  [DOI
  5. D. Bohnet, D. Vartziotis. A geometric mesh smoothing algorithm related to damped oscillations. Computer Methods in Applied Mechanics and Engineering 326C, 102-121, 2017. [DOI | http
  6. D. Bohnet, D. Vartziotis. Fractal Curves from Prime Trigonometric Series. Fractal and Fractional, Volume 2, 2018
  7. D. Bohnet, B. Himpel, D. Vartziotis. GETOpt mesh smoothing: Putting GETMe in the framework of global optimization-based schemes. Finite Elements in Analysis and Design, Volume 147, S. 10-20, 2018, 10.1016/j.finel.2018.04.010