Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//forschung/forschung-in-den-instituten/institut-naturwissenschaften/archiv-aktuelles-1/
Datum: 28.10.2021, 16:10Uhr

Nachrichtenarchiv


HRWStartups Summerschool für Gründer/-innen und Gründungsinteressierte

Bei der HRWStartUps Summerschool für Gründer/-innen und Gründungsinteressierte waren gleich zwei Kollegeninnen und ein Kollege aus unserem Fachbereich 2 vertreten. Herr Prof. Dr. Müller-Roterberg sprach über fünf wesentliche Erfolgsfaktoren von Unternehmensgründungen und ermunterte die Studierenden, sich bei einer Gründung auch mit der eigenen Person zu beschäftigen. Was kann ich/ wo kenne ich mich aus, aber wo benötige ich auch weitere Unterstützung und sollte Partnerschaften eingehen. Als Jury-Mitglied konnte er sich schließlich über die Lernerfolge der Studierenden bei dieser ersten HRWStartups Summerschool einen guten Eindruck verschaffen.

Frau Jessica Büttner untermauerte eben diese Themen mit Einsichten in Ihre eigene Gründungsgeschichte und gab Einblicke in den Aufbau von Marken; sprach besonders von Herausforderungen innerhalb des eigenen Teams und dass eine offene und ehrliche Kommunikation fundamental für den Erfolg einer gemeinsamen Vision ist. Außerdem: Jeden Erfolg feiern und von den weniger tollen Erfahrungen lernen - etwas, dass wir wohl für jede Form der Zusammenarbeit mitnehmen können. Als neue Gründungsberaterin für unseren Fachbereich ist Frau Büttner ab jetzt für alle Interessierten die richtige Ansprechpartnerin.

Um dem besonderen Merkmal der Unsicherheit bei einer jeden Gründung gerecht zu werden gab Frau Anna-Maria Stock den Studierenden agile Arbeitsmethoden, wie Kanban, Scrum oder das Design-Thinking an die Hand; welche sich im Gegensatz zum klassischen Wasserfallmodell in der Projektorganisation in kürzeren Schleifen bewegen und von einem schnellem Prototyping geprägt sind. Unser Fazit: Visualisierung und Kommunikation sind (auch hier) der Schlüssel zum Glück. Für Fragen zur Integration agiler Methoden (auch in der Lehre) steht Frau Stock gerne zur Verfügung.

Workshop „Informationsgrafiken – wie man mit Daten Geschichten erzählt“

Im Rahmen des Projektes IHL 4.0.nrw wurde der Workshop von Sarah Lahmeyer und Jannik Fustig konzipiert und mit Unterstützung durch Frau Prof. Dr. rer. pol. Ellen Roemer durchgeführt. Der Workshop „Informationsgrafiken – wie man mit Daten Geschichten erzählt“ richtete sich an Studierende, die erlernen wollten, wie Informationen (Zahlen, Daten, Fakten) auf anschauliche Art dargestellt werden können. Mit insgesamt 7 Teilnehmer:innen waren die Studiengänge BWL – Internationales Handelsmanagement und Logistik, Gesundheits- und Medizintechnologie, technisches Produktionsmanagement, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen vertreten. Nach einer Einführung in die theoretischen Grundlagen der Informationsgestaltung und Semiotik, konnten die Studierenden das Erlernte durch Gestaltung professioneller Infografiken mithilfe des Anbieters Canva anwenden. Im Anschluss erhielten die Studierenden Feedback und konnten für die beste Infografik abstimmen.

Gastvortrag zum Thema „1x1 des Onlinemarketings"

Innerhalb des Wahmoduls „Grundzüge der Unternehmensgründung und Innovation“ von Frau Liane Trzebiatowski wurde ein Gastvortrag durch die Google Zukunftswerkstatt zum „Thema 1x1 des Onlinemarketings" angeboten. Inhalte des Live-Webinars waren unter anderem Begriffe und Themen des Onlinemarketings, das Online-Verhalten von Nutzer:innen, ein Überblick über die unterschiedlichen Onlinemarketing-Kanäle und die Interaktionsmöglichkleiten mit einer potentiellen Kundschaft.

Gepostet am: 28. Mai 2021


Veröffentlichung Artikel "How do Social Signals Foster the Adoption of Battery Electric Vehicles in Corporate Fleets? A Multilevel Framework" | Prof. Dr. Ellen Roemer

Am 07. Januar 2021 wurde der Artikel "How do Social Signals Foster the Adoption of Battery Electric Vehicles in Corporate Fleets? A Multilevel Framework" von Frau Prof. Roemer in Zusammenarbeit mit Lukas Burs im International Journal of Environmental Science & Natural Resources veröffentlicht. Abgerufen werden kann der Artikel unter https://juniperpublishers.com/ijesnr/pdf/IJESNR.MS.ID.556198.pdf

Gepostet am: 22. Januar 2021


Veröffentlichung Paper "What is love? Exploring the meaning of brand love and its role in determining brand loyalty" | Prof. Dr. Ellen Roemer

Am 02. Dezember 2020 wurde das Paper "What is love? Exploring the meaning of brand love and its role in determining brand loyalty" von Frau Prof. Dr. Ellen Roemer in Zusammenarbeit mit Ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Sarah Lahmeyer im Multidisciplinary Business Review veröffentlicht. Abgerufen werden kann das Paper unter https://doi.org/10.35692/07183992.13.2.6.

Gepostet am: 18. Dezember 2020


Projekt IHL 4.0.NRW | Prof. Dr. Ellen Roemer

Am 01.08.2020 startete ein dreijähriges Projekt zu Digitalisierung des Bachelorstudienganges BWL – Internationales Handelsmanagement & Logistik unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ellen Roemer. Das Projekt wird im Rahmen der Förderlinie „Curriculum 4.0.nrw“ zur Gestaltung von Hochschulcurricula für die digitale Welt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Digitalen Hochschule NRW und dem Stifterverband gefördert.

Ziel des Projektes ist die umfassende Überarbeitung der Studiengangsziele, der Module mit ihren Lehr- und Lerninhalte sowie deren Lehrformate, um Studierende mit neuen fachlichen Kompetenzen und wichtigen Softsskills für die digitale Arbeitswelt auszustatten. Das Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit den Lehrenden und Studierenden des Fachbereichs 2 – Wirtschaftsinstitut sowie der Hochschul-Didaktik der Hochschule Ruhr West entwickelt.

Gepostet am: 17. September 2020


Projekt IHL 4.0.NRW | Prof. Dr. Ellen Roemer

Im Wintersemester 20/21 werden verschiedene Projektarbeiten in Kooperation mit Unternehmen angeboten. Darüber hinaus wird eine explorative Vorstudie zum Thema Digitalisierung in den Branchen Handel und Logistik durchgeführt

Gepostet am: 04. August 2020