Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Never Stop Growing Slogan
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//forschung/forschung-in-den-instituten/institut-bauingenieurwesen/beschaeftigte/prof-dr-ing-markus-quirmbach/
Datum: 28.02.2024, 02:35Uhr

Lehrgebiet: Siedlungswasserwirtschaft, Hydrologie und Wasserbau 

Lehrveranstaltungen und Module

B.Sc.: Bauingenieurwesen

  • Wasserwesen I (Hydromechanik, Wasserbau und Hydrologie)
  • Wasserwesen II (Siedlungswasserwirtschaft)
  • Wahlmodul Kanalnetzberechnung
  • Wahlmodul Geoinformationssysteme in der Wasserwirtschaft

B.Sc.: Wirtschaftsingenieurwesen-Bau

  • Hydrologie, Wasserwirtschaft und Siedlungswasserwirtschaft
  • Wahlmodul Kanalnetzberechnung
  • Wahlmodul Geoinformationssysteme in der Wasserwirtschaft

 B.A.: Energie- und Wassermanagement

  • Hydrologie und Technik Wasser/ Abwasser
  • Wahlmodul Kanalnetzberechnung
  • Wahlmodul Geoinformationssysteme in der Wasserwirtschaft

 M.Sc.: Bauingenieurwesen (konstr. Ingenieurbau / Baumanagement)

  • Wahlmodul Hochwasserrisikomanagement

 Funktionen an der HRW

  • Verantwortlicher Koordinator (gemeinsam mit Prof. Dr. Mark Oelmann) des institutsübergreifenden Forschungsschwerpunktes „Wasserökonomik und Wasserwirtschaft."
  • Mitglied der Kommission Forschung & Transfer

Prof. Dr.-Ing. Markus Quirmbach
Lehrgebiet: Siedlungswasserwirtschaft, Hydrologie und Wasserbau

Institut Bauingenieurwesen
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 04

Telefon: +49 208 88254-463
Fax: +49 208 88254-489

markus.quirmbach hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
Sprechstunde nach Vereinbarung

Lebenslauf

Akademische Laufbahn

03/1995 - 03/2000 Ruhr-Universät Bochum, Bochum
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fakultät für Bauingenieurwesen, Lehrstuhl für Hydrologie, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik
Betreuer: Prof. Dr. Gert A. Schultz.
Titel der Promotion: „Nutzung von Wetterradardaten für Niederschlags- und Abflussvorhersagen in urbanen Einzugsgebieten", 2003
Abschluss: Dr.-Ing 

 

Berufliche Laufbahn

08/2000 - 08/2013 dr. papadakis GmbH, Hattingen
Tätigkeitsschwerpunkte:
• Hydrologische Grundlagen
• Wasserwirtschaftliches Modellwesen
• Kanalnetzbewirtschaftung
• Klimawandelfolgen für die Wasserwirtschaft

Mitgliedschaften und Gremien

DWA - Arbeitsgruppe KA-13.5 „Konzepte der Industrie 4.0 für die Abwasserwirtschaft"

DWA - Arbeitsgruppe ES-2.8 „Erweiterte Starkregengefahrenkarten"

VDI / DIN Arbeitsgruppe  „Niederschlagsmessung mittels Radar" NA 134-02-01-23 UA
Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN — Normenausschuss KRdL
VDI-Richtlinie 3786, Blatt 20: Umweltmeteorologie; Bodengebundene Fernmessung des Niederschlags; Wetterradar

Forschung

07/2023 – 12/2025 „RUN-ML – Reduktion von Unsicherheiten in der Niederschlag-Abfluss-Modellierung durch detaillierte Klassifizierung von Flächennutzungen mithilfe von Fernerkundungsdaten und Maschinellem Lernen“
Verbundkoordinator
Fördermittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
in Zusammenarbeit mit der tandler.com GmbH

10/2021 – 09/2024 „BoRSiS – Boden-Rohr-System als innovatives Element der klimaangepassten Stadtentwässerung“
Verbundkoordinator
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Geotechnik und dem Wirtschaftsinstitut der HRW, Hochschule Bochum, Fachgemeinschaft Gussrohrsysteme (FGR / EADIPS), Rockflow, Stadt Detmold, Sachverständigenbüro für urbane Vegetation
Homepage: https://schwammstadt.de/

04/2021 – 03/2024 „KIWaSuS – KI-basiertes Warnsystem vor Starkregen und urbanen Sturzfluten“
Verbundkoordinator
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Himmel am Institut für Mess- und Sensortechnik der HRW, dem Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft (Prof. Dr. André Niemann) der Universität Duisburg Essen, der Gelsenwasser AG, Gelsenkanal und neusta analytics & insights GmbH
Homepage: https://kiwasus.de/

2019 – 2020 Neuauflage „Extremwertstatistische Untersuchung von Starkniederschlägen in NRW (ExUS 2020)“
Wissenschaftliche Leitung
Kooperationsprojekt zwischen der aqua_plan GmbH, der dr. papadakis GmbH, hydro & meteo GmbH und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW)

07/2017 - 06/2021 „Smart Water - Chancen und Risiken einer digitalisierten Wasserwirtschaft"
Verantwortlicher Projektleiter für das Institut Bauingenieurwesen an der HRW
Fördermittelgeber: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW (MIWF NRW)
in Zusammenarbeit u.a mit Prof. Dr. Mark Oelmann (Projektleiter am Wirtschaftsinstitut) und Prof. Dr. René Schäfer (Institut Bauingenierwesen)

Seit 09/2016 Institutsübergreifender ForschungsschwerpunktWasserökonomik und Wasserwirtschaft an der HRW
Verantwortlicher Koordinator für das Institut Bauingenieurwesen an der HRW
Fördermittelgeber: Interne Forschungsförderung der HRW
in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Mark Oelmann am Wirtschaftsinstitut der HRW

03/2016 - 02/2018 Modifikation des Zentralbeckenansatzes durch die Erweiterung des Niederschlagsansatzes
Projektleiter an der HRW
Fördermittelgeber: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit Emschergenossenschaft / Lippeverband

07/2009 - 06/2014 Dynamische Anpassung regionaler Planungs- und Entwicklungsprozesse an die Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel der Emscher-Lippe-Region (dynaklim)
Projektleiter für dr. papadakis GmbH, Hattingen
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
in Zusammenarbeit mit zehn weiteren Antragstellern aus Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen (u.a. RWTH Aachen, Emschergenossenschaft, Wuppertalinstitut, IWW Mülheim)

2008 - 2010  Extremwertstatistische Untersuchung von Starkniederschlägen in NRW (ExUS)
Projektleiter für die dr. papadakis GmbH (Hattingen)
Fördermittelgeber: Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
in Zusammenarbeit mit Aquaplan (Aachen) und Hydro & Meteo (Lübeck)

2006 Niederschlagsdatenintegration – Berechnung von Gebietsniederschlagsdaten
Projektleiter für die dr. papadakis GmbH, Hattingen
Fördermittelgeber: Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit Aquaplan (Aachen) und Hydro & Meteo (Lübeck)

03/1995 - 03/2000 Gemeinsame Bewirtschaftung (Steuerung) von Kanalnetz und Klärwerk zur Minimierung von Überlastungen und Schadwirkungen im Gewässer
Sachbearbeiter im Teilprojekt I: „Berechnung von Hochwasserabflussganglinien für Kanaleinläufe städtischer Entwässerungsnetze mit Hilfe von Wetterradar und Satellitendaten“ (am Lehrstuhl für Hydrologie, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik der Ruhr-Universität Bochum)
Fördermittelgeber: Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG)
in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik der Ruhr-Universität Bochum und dem Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen

 

Fachartikel und Kongressbeiträge

Internationale Veröffentlichungen in Fachzeitschriften

 

2023

Burrichter, B.; Hofmann, J.; Koltermann da Silva, J.; Niemann, A.; Quirmbach, M.: „A Spatiotemporal Deep Learning Approach for Urban Pluvial Flood Forecasting with Multi-Source Data“, Water, Vol. 15, no. 9, 1760, https://doi.org/10.3390/w15091760

 

2022

Clemens, C.; Jobst, A.; Radschun, M.; Himmel, J.; Kanoun, O.; Quirmbach, M.: „Development of an Inductive Rain Gauge“. Sensors 2022, 22, 5486. https://doi.org/10.3390/s22155486

 

2012

Quirmbach, M.; Einfalt, T.; Langstädtler, G.: „Climate change analysis of precipitation data for North Rhine-Westphalia”, Atmospheric Research, Vol. 109-110, June 2012, pp. 1-13, http://dx.doi.org/10.1016/j.atmosres.2011.10.014 , 2012.

 

2011

Einfalt, T.; Quirmbach, M.; Langstädtler, G., Mehlig, B.: „Climate change tendencies observable in the rainfall measurements since 1950 in the Federal Land of North Rhine-Westphalia and their consequences for urban hydrology“, Water Science & Technology, Vol. 63, No. 11, pp. 2633-2640, 2011.

 

2004

Einfalt, T.; Arnbjerg-Nielsen, K. Golz, C.; Jensen, N.-E.; Quirmbach, M.; Vaes, G.; Vieux, B.: „Towards a roadmap for use of radar rainfall data in urban drainage“, Journal of Hydrology 299, pp. 186-202, 2004.

 

2002

Quirmbach, M.; Schultz, G.A.: „Comparison of raingauge and radar data as input to an urban rainfall-runoff model“, Water Science & Technology, Vol. 45, No. 2, pp. 27-33. Selected Proceedings of the „5th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 10.-13. December 2000, Pontresina, Switzerland, 2002.

 

 

Nationale Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Schriftenreihen

 

2022

Quirmbach, M.: „Das Boden-Rohr-System gegen Starkregen und Hitzeinseln“, Kammerspiegel, Ingenieurkammer-Bau, Nordrhein-Westfalen, Heft 06.2022, S. 5-8

Quirmbach, M.: „Mit duktilen Gussrohren und Steinwolle zu einem besseren Stadtklima“, Grünräume 1/2022, S. 20-21, Verlag dergartenbau, Schweiz

Frentrup, S., Schultheis, H., Quirmbach, M., Burrichter, B., Koltermann da Silva, J., Clemens, C., Niemann, A., Kunze, J.E., Dillhardt, M., Jörissen, D.: „Intelligentes Management von Datenströmen und KI-Anwendungen in KIWaSuS“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 69 (2022), Nr. 4, S. 264-270

Quirmbach, M.: „BoRSiS – Boden-Rohr-System als innovatives Element der klimaangepassten Stadtentwässerung“, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, Jahrgang 15 (2022), Nr. 1, S. 19-20

 

2021

Quirmbach, M.: „Boden-Rohr-System als Element der klimaangepassten Stadtentwässerung“, B_I galabau, Heft 12, S. 46-47

Quirmbach, M.: „Wie Künstliche Intelligenz vor Starkregen und urbanen Sturzfluten warnen kann“, Kammerspiegel, Ingenieurkammer-Bau, Nordrhein-Westfalen, Heft 11.2021, S. 7-9

Quirmbach, M.: „KIWaSuS – KI-basiertes Warnsystem vor Starkregen und urbanen Sturzfluten“, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, Jahrgang 14 (2021), Nr. 6, S. 349-350

Burrichter, B., Quirmbach, M.: Projekt KIWaSuS – mit künstlicher Intelligenz Frühwarnsysteme entwickeln und die Bevölkerung rechtzeitig warnen, ABWASSERREPORT, Jahrgang 2021, Nr. 4, S. 15-16

Burrichter, B., Quirmbach, M., Oelmann, M., Niemann, A.: „Künstliche Intelligenz in der Wasserwirtschaft“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 68 (2021), Nr. 2, S. 94-101

Funke, R.; Schimetzek, V., Quirmbach, M., Einfalt, T., Freistühler, E., Langstädtler, G.: „Extremwertstatistische Untersuchungen von Starkniederschlägen in NRW 2020“, in: Schüttrumpf, H. (Hrsg.): Mitteilungen des Lehrstuhls und Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft der RWTH Aachen, Band 175, Tagungsband des 50. Internationalen Wasserbau-Symposium Aachen 2020 „Starkregen und Sturzfluten“

Quirmbach, M.; Einfalt, T.; Freistühler, E.; Funke, R.; Langstädtler, G.; Mehlig, B.; Papadakis, I.; Schimetzek, V.: „ExUS 2020 – Umfassende Analyse der Niederschlagsentwicklung in Nordrhein-Westfalen“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 68 (2021), Nr. 7, S. 524-531

Quirmbach, M.; Wolff, I.; Einfalt, T.; Freistühler, E.; Langstädtler, G.; Mehlig, B., Papadakis, I.; Schimetzek, V.:„ExUS 2020 – Ergänzende Analysen zu Trockenheitsindices und Lufttemperatur in Nordrhein-Westfalen“, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, Jahrgang 14 (2021), Nr. 12, S. 758-766

Einfalt, T.; Rothe, B.; Gehrmann, T.; Netzel, F.; Schimetzek, V.; Quirmbach, M.: „Wann ist ein Trend ein Trend? – Überlegungen zu Trends und Sprungstellen in Zeitreihen“, Wasserwirtschaft, 111. Jahrgang, Heft 7-8, S. 20-24, SpringerVieweg

Quirmbach, M.; Einfalt, T.; Freistühler, E.; Langstädtler, G.; Mehlig, B.; Papadakis, I.: „ExUS2020 – Aufbau des Datenpools für Untersuchungen zum Starkregenverhalten in Nordrhein-Westfalen“, Wasserwirtschaft, 111. Jahrgang, Heft 7-8, S. 14-19, SpringerVieweg

 

2019

Quirmbach, M.; Netzel, L.; Mang, J.: „Erweiterung des Zentralbeckenansatzes zur realitätsnäheren Abschätzung von Mischwasserentlastungsvolumina“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 66 (2019), Nr. 8, S. 619-625, 2019.

Quirmbach, M.: „Verwendung hydrologischer Messdaten in der Siedlungswasserwirt­schaft“, Wasserwirtschaft, 109. Jahrgang, Heft 7-8, S. 76-79, SpringerVieweg, 2019.

 

2018

Oelmann, M.; Czichy, C.; Quirmbach, M.; Burrichter, B. (2018): „Forschungsprogramm „Smart Water – Chancen und Risiken einer digitalisierten Wasserwirtschaft“, gwf-Wasser│Abwasser, Jahrgang 159, Nr. 12, S. 53-56, 2018.

 

2017

Quirmbach, M.: „Starkregen im Focus von Wasserwirtschaft und Öffentlichkeit“, gwf-Wasser│Abwasser, Jahrgang 158, Nr. 10, S. 65-74, 2017.

 

2015

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I.; Einfalt, T.; Jasper-Tönnies, A.: „Aufbereitung von Niederschlagsdaten aus Klimaprojektionen für wasserwirtschaftliche Modellanwendungen“, In: Bolle, F.-W., Krebs, P. (Hrsg.): Siedlungswasserwirtschaft klimarobust gestalten. Methoden und Maßnahmen zum Umgang mit dem Klimawandel. KLIMZUG Band 9. München: oekom, S. 29-43, 2015.

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I.: „Berücksichtigung von Bandbreiten möglicher Klimaentwicklungen in der wasserwirtschaftlichen Bemessungspraxis am Beispiel der Emscher-Lippe-Region“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 62 (2015), Nr. 8, S. 694-699, 2015.

 

2014

Quirmbach, M., Freistühler, E., Einfalt, T., Jasper-Tönnies, A. (2014): „Aufbereitung von Niederschlagsdaten aus Klimaprojektionen für wasserwirtschaftliche Modellanwendungen – Verfahren und Bandbreiten“dynaklim-Publikation, Nr. 50, Mai 2014, 2014.

Jeskulke, M.; Laschet, U.; Papadakis, I.; Plexnies, S.; Quirmbach, M.: „Verfahrensansatz zur Ermittlung und Bewertung von Überflutungsgefahren in großen Einzugsgebieten im Rahmen der Überflutungsprüfung gemäß DIN EN 752“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 61 (2014), Nr. 6, S. 511-517, 2014.

Hasse, J.U.; Bolle, F.-W.; Denneborg, M.; Frank, S.; Kuttler, W.; Liesenfeld, J.; Lucas, R.; Lühr, O.; Merkel, W.; Pinnekamp, J.; Pfeiffer, E.; Quirmbach, M.; Schultze, J.; Kersting, M.; Widmann, R.: „Dynaklim – Dynamische Anpassung der Emscher-Lippe-Region (Ruhrgebiet) an die Auswirkungen des Klimawandels", in: Biebeler, H.; Bardt, H.; Chrischilles, E.; Mahammadzadeh, M.; Striebeck, J. (Hrsg.): Wege zur Anpassung an den Klimawandel, Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH, ISBN 978-3-602-14932-2, 2014.

Quirmbach, M.: „Anwendungsmöglichkeiten in der wasserwirtschaftlichen Praxis“, Band 49: Wetterradar – Anwendungen für die Wasserwirtschaft, Schriftenreihe der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN – Normenausschuss KRdL, S. 43-48; VDI-Expertenforum 05. November 2014, Offenbach, 2014.

Einfalt, T.; Hagen, M.; Jäckel, S.; Quirmbach, M.: „Grundlagen der Radarmessung des Niederschlages und Anwendungen in der Wasserwirtschaft“, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, Jahrgang 7 (2014), Nr. 12, S. 729-736, 2014.

 

2013

Laschet, U.; Ante, J.; Hoppe, H.; Quirmbach, M.: „Stadtgebietsweite Fremdwassersanierung in Wuppertal – Vom Schwerpunktgebiet zur Sanierungsplanung“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 60 (2013), Nr. 4, S. 280-288, 2013.

Quirmbach, M.; Einfalt, T.; Langstädtler, G.; Janßen, C.; Rheinhardt, C.; Mehlig, B.: „Extremwertstatistische Untersuchung von Starkniederschlägen in NRW (ExUS)“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 60 (2013), Nr. 7, S. 591-599, 2013.

Quirmbach, M., Freistühler, E., Kersting, M., Wienert, B.: „Regionale Szenarien zum Klima- und sozioökonomischen Wandel der Emscher-Lippe-Region (Ruhrgebiet)“dynaklim-Kompakt, Nr. 15, Juli 2013, 2013.

Quirmbach, M.: „Anwendungsmöglichkeiten in der wasserwirtschaftlichen Praxis“, Band 47: Wetterradar – Anwendungen und neue Entwicklungen, Schriftenreihe der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN – Normenausschuss KRdL, S. 45-51, KRdL-Expertenforum 23. Oktober 2013, Bonn, 2013.

 

2012

Quirmbach, M., Freistühler, E., Jessen, M.: „Bereitstellung hoch aufgelöster Niederschlagsdaten für wasserwirtschaftliche Modellanwendungen“, dynaklim-Kompakt, Nr. 9, März 2012, 2012.

Quirmbach, M., Freistühler, E., Papadakis, I.: „Bias-Korrektur der Niederschlagsdaten aus dem Regionalen Klimamodell CLM in der Emscher-Lippe-Region“dynaklim-Publikation, Nr. 21, März 2012, 2012.

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I., Pfister, A.„Analyse und Korrektur des systematischen Fehlers (Bias) in den Niederschlagsdaten des Regionalen Klimamodells CLM in der Emscher-Lippe-Region“, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, Jahrgang 5, Nr. 10, S. 544-555, 2012.

Quirmbach, M., Freistühler, E., Papadakis, I.: „Auswirkungen des Klimawandels in der Emscher-Lippe-Region – Analysen zu den Parametern Lufttemperatur und Niederschlag“dynaklim-Publikation, Nr. 30, November 2012, 2012.

Quirmbach, M., Freistühler, E., Papadakis, I.: „Auswirkungen des Klimawandels in der Emscher-Lippe-Region – Analysen zu den Parametern Lufttemperatur und Niederschlag (Kurzfassung)“dynaklim-Kompakt, Nr. 12, November 2012, 2012.

Tessendorf, A., Einfalt, T., Quirmbach, M. (2012): „Statistisches Downscaling von CLM-Niederschlagsdaten mit einer Analogmethode unter Verwendung von Radardaten des DWD-Radars Essen“ Forum für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, Heft 31.12, Beiträge zum Tag der Hydrologie am 22./23.03.2012 an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg; Hrsg.: Hydrologische Wissenschaften in der DWA, S. 243-248, ISBN 978-3-942964-38-8, 2012.

 

2011

Frehmann, T.; Hansen, C.; Hasse, J.U.; Liesenfeld, J., Quirmbach, M. und Siekmann, T.: „Die Emscher-Lippe-Region auf dem Weg zur Anpassung an den Klimawandel“; KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 58 (2011), Nr. 2, S. 138-144, 2011.

Quirmbach, M.: „Analyse der Häufigkeit von Starkregen mit N ≥ 20 mm/d in der Emscher-Lippe-Region“dynaklim-Kompakt, Nr. 1, Mai 2011, 2011.

 

2010

Quirmbach, M.; Einfalt, T.; Langstädtler, G.; Mehlig, B.: „Trenduntersuchungen in Niederschlagsmessdaten (1950-2008) in NRW für verschiedene Dauerstufen“, 11. Kölner Kanal und Kläranlagen Kolloquium, 29./30. September 2010 in Köln; Aachener Schriften zur Stadtentwässerung des ISA der RWTH Aachen, Band 14, S. 17/1-17/13; ISBN 978-3-938996-07-2, 2010.

Papadakis, I., Plexnies, S.; Quirmbach, M.; Laschet, U.: Nachhaltige Fortschreibung von Generalentwässerungsplänen durch hydraulische, ökonomische und gewässerspezifische Optimierung mittels integrierter Modellierung von Kanal und Gewässer. Ein Fallbeispiel für das Einzugsgebiet Mirker Bach in Wuppertal", Tag der Hydrologie 2010, 25./26. März 2010, Braunschweig, 2010. Forum für Hydrologie und Wasserwirtschaft, Heft 29.10, S. 201-202, ISBN: 978-3-941897-49-6, 2010.

Freistühler, E.; Papadakis, I. und Quirmbach, M.: „Sanierungsprioritäten in Kanalnetzen – Neuer Verfahrensansatz mit Berücksichtigung einer sozioökonomischen Bewertung“, 3R – Fachzeitschrift für sichere und effiziente Rohrleitungssysteme, 12/2010, S. 738 – 742, Vulkan-Verlag Essen ISSN 0934-934 X, 2010.

 

2008

Einfalt, T.; Quirmbach, M.; Langstädtler, G.: „Monatliche Gebietsniederschlags­summen der Jahre 1980 bis 2004 für Nordrhein-Westfalen“, KA Korrespondenz Abwasser, Abfall, Jahrgang 55 (2008), Nr. 3, S. 235-244, 2008.

 

2003

Quirmbach, M.: Nutzung von Wetterradardaten für Niederschlags- und Abflussvor­hersagen in urbanen Einzugsgebieten”, Dissertation, Schriftenreihe Hydrologie / Wasserwirtschaft, Heft 19, Lehrstuhl für Hydrologie, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik, Ruhr-Universität Bochum. ISSN 0949-5975, 2003.

 

 

Proceedings und Pre-Prints

 

2023

Burrichter, B.; Quirmbach, M.: „KI-basierte Überflutungsvorhersage im urbanen Raum“, In: IWARU Institut für Infrastruktur · Wasser · Ressourcen · Umwelt (Hrsg.), „Klimawandel – Trockenheit und Starkregen im urbanen Raum“, 7. Wassertage Münster, 14./15. Februar 2023, Münster, S. 49-55, ISBN: 978-3-947263-34-9

 

2022

Walther, H., Quirmbach, M.: „Mit duktilen Gussrohren und Steinwolle zu einem besseren Stadtklima“, Tagungsband Aqua Urbanica „Grün statt grau“, 14.-15. November 2022, Zweideln-Glattfelden, Schweiz, S. 191 – 195

Koltermann da Silva, J., Burrichter, B., Quirmbach, M.: „Radarbasiertes Kürzestfrist-Niederschlagsvorhersagemodell von Starkregen in KIWaSuS“, Tagungsband Aqua Urbanica „Grün statt grau“, 14.-15. November 2022, Zweideln-Glattfelden, Schweiz, S. 232 – 237

Burrichter, B., Koltermann da Silva, J., Quirmbach, M.: „KI-basierte Vorhersage kanalinduzierter Überflutungen“, Tagungsband Aqua Urbanica „Grün statt grau“, 14.-15. November 2022, Zweideln-Glattfelden, Schweiz, S. 218 – 223

Koltermann da Silva, J., Burrichter, B., Quirmbach, M.: „Vorhersagemodelle in KIWaSuS: Vorverarbeitungsschritte für die Entwicklung von KI-Modellen“, Forum für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, Heft 43.22, Tag der Hydrologie, 22./23.03.2022, München, S. 81-90

 

2017

Quirmbach, M.; Netzel, L.: „Development of a method to estimate combined sewer discharge quantities and rates by precipitation characteristics” (ICUD-0188), 14th IWA/IAHR International Conference on Urban Drainage, 11.-15. September 2017, Prague, Czech Republic, pp. 430-436, 2017.

 

2015

Quirmbach, M., Freistühler, E., Papadakis, I., Pfister, A., Johann, G., Treis, A.: „Analysis of Precipitation Forecasts for the Emscher Catchment within the COSMO-LEPS Model“ (UR 15-62), in: Molnar, Peter and Peleg, Nadav. Rainfall in urban and natural systems. Proceedings of the 10th International Workshop on Precipitation in Urban Areas (UrbanRain15). ETH-Zürich, Institute of Environmental Engineering (2015). http://dx.doi.org/10.3929/ethz-a-010549004, 2015.

 

2013

Quirmbach, M., Einfalt, T., Freistühler, E., Jasper-Tönnies, A., Papadakis, I., Jessen, M.: „Consideration of uncertainties in measured and projected precipitation time series for use in urban hydrological design“, Water & Environmental Dynamics Proceedings, 6th International Conference on Water Resources and Environment Research, 3-7 June 2013, Koblenz, pp. 30-42, DOI: 10.5675/ICWRER_2013, 2013.

 

2012

Jasper-Tönnies, A.; Einfalt, T.; Quirmbach, M.; Jessen, M.: „Statistical downscaling of CLM precipitation using adjusted radar data and objective weather types”, Proceedings of the „9th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 6.-9. December 2012, St. Moritz, Switzerland, pp. 261-264, 2012.

Freistühler, E.; Quirmbach, M.; Papadakis, I., Pfister, A.: „Trends in precipitation measurement and climate model data and their influence on the assessment of urban systems”, Proceedings of the „9th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 6.-9. December 2012, St. Moritz, Switzerland, pp. 274-278, 2012.

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I., Pfister, A.: „Bias correction of precipitation data from the CLM regional climate model for water management model applications”, Proceedings of the „9th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 6.-9. December 2012, St. Moritz, Switzerland, pp. 279-283, 2012.

 

2011

Quirmbach, M., Freistühler, E., Einfalt, T., Papadakis, I.: „Use of Precipitation Data from the Regional Climate Model CLM for Hydrological Modelling in the dynaklim Project”, Proceedings of the „12th International Conference on Urban Drainage “, 11.-16. September 2011, Porto Alegre, Brazil, 2011.

 

2009

Quirmbach, M.; Papadakis, Einfalt, T.; Langstädtler, G.; Mehlig, B.: „Analysis of precipitation data from climate model calculations for North-Rhine Westfalia”, Proceedings of the „8th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 10.-13. December 2009, St. Moritz, Switzerland, 2009.

 

2006

Quirmbach, M.; Papadakis, I.: „Historical development of precipitation estimates for the dimensioning of sewer systems and urban storage reservoirs – effects of extent and costs of building operations”. Proceedings of the „7th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 07.-10. December 2006, St. Moritz, Switzerland  . pp. 221-225, 2006.

Einfalt, T.; Jessen, M.; Quirmbach, M.: „Can we check raingauge data automatically?” Proceedings of the „7th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 07.-10. December 2006, St. Moritz, Switzerland. pp. 13-17, 2006.

 

2000

Schultz, G.A.; Quirmbach, M.: „Flood Management in an Urban Environment with Respect to Water Quantity and Water Quality“. Pre-prints of the „European Conference on Advances in Flood Research“, 01.-03. November 2000, Potsdam, Germany, 2000.

 

1999

Quirmbach, M.; Frehmann, T.; Schultz, G.A.: „Use of weather radar for combined control of an urban drainage system and a sewage treatment plant“, Proceedings of IUGG 99 Symposium HS5: „Impacts of urban growth on surface water and groundwater quality“, IAHS Publ. no. 259, pp. 245-250, 1999, ISSN 0144-7815, 1999.

Vorträge

2023

Quirmbach, M.: „Umgang mit und Warnung vor Starkregen in urbanen Gebieten“, Ringvorlesung (online) beim Promotionskolleg NRW, Abteilung Bau und Kultur, 05.06.2023

Quirmbach, M.: „Einführung in die Themenfelder Schwammstadt und Baumrigolen sowie Vorstellung von Expertennetzwerken zu Baumrigolen“, Workshop der Technischen Akademie Hannover (TAH) zum Thema „Baumrigolen und das Boden-Rohr-System als wichtige Elemente einer Schwammstadt“ sowie wissenschaftliche Leitung des Workshops, Kassel, 25.05.2023

Quirmbach, M.: „Das BMBF-Verbundforschungsvorhaben BoRSiS“, Workshop der Technischen Akademie Hannover (TAH) zum Thema „Baumrigolen und das Boden-Rohr-System als wichtige Elemente einer Schwammstadt“, Kassel, 25.05.2023

 

2022

Quirmbach, M., Bosseler, B., Messari-Becker, L.: „Hochwasserschutz - „Flutkatastrophe 2021 – Konsequenzen für Risikoanalyse, Stadtplanung und Hochwasserschutz“, Podiumsdiskussion beim Begleitprogramm der Ingenieurkammer Bau NRW zur InfraTech 2022, 21.09.2022, Essen

Quirmbach, M.: „Umgang mit und Warnung vor Starkregen in urbanen Gebieten“, Fachtagung zur Sanierung von Großprofilen, 19.05.2022, Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf

Quirmbach, M., Schultheis, H., Schwanenberg, D.: Impulsvortrag zu KIWaSuS und Datenplattformen, Messe Z.WAN 2022 des KDW, Zeche Zollverein, Essen, 04.05.2022

Leismann, T., Timm, I., Quirmbach, M., Mutter, B., Stelzmann, D.: „Wissen, handeln, lernen: Das Potenzial von Daten für Bevölkerungs‐ und Katastrophenschutz“, Podiumsdiskussion beim BMBF Innovationsforums „Zivile Sicherheit“, 03.05.2022, Berlin

Quirmbach, M.: „KIWaSuS – KI-basiertes Warnsystem vor Starkregen und urbanen Sturzfluten“, Essener Klimagespräche, Gemeinsames Kolloquium der Niederlassung Essen des Deutschen Wetterdienstes und der Sektion Rheinland der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft, 15.03.2022

Quirmbach, M., Oelmann, M.: „Starkregen, Überflutungen und Hitzestress – Wie können wir uns im Ruhrgebiet davor schützen?“, Studium Generale der HRW, 26.01.2022

 

2021

Quirmbach, M., Schlenkhoff, A., Salomon, M.: „Strategische Konsequenzen für das Starkregenrisikomanagement“, Podiumsdiskussion beim StarkRegenCongress des IKT, Gelsenkirchen, 02.12.2021

Quirmbach, M.: „KI-basiertes Warnsystem vor Starkregen und urbanen Sturzfluten“, Forum „Was kann KI?“ des Fördervereins der HRW, 22.09.2021

Quirmbach, M.: „Mit KI gegen Sturzfluten und Starkregen“, Interview zum HRW Podcast, der Wissen schafft (Folge 7), 09.09.2021

Quirmbach, M.: „Die Kraft des Wassers“, Interview im Kinder-Radio-Kanal (Kiraka) des WDR-Hörfunks, 28.08.2021

Quirmbach, M., Schultheis, H.: Vorstellung des Projektes KIWaSuS beim „KI-Schulterblick im Digital Campus Zollverein“, Zeche Zollverein, Essen, 25.08.2021

Quirmbach, M.: „ExUS2020 – Aufbau des Datenpools für Untersuchungen zum Starkregenverhalten in Nordrhein-Westfalen“, 3. Bochumer Hydrometriekolloquium, Hochschule Bochum, 24.02.2021

 

2020 – 2023

Quirmbach, M.: „Hydrologische Grundlagen zum Niederschlags- und Abflussprozess“, regelmäßig wiederkehrende Vorträge (9 Unterrichtseinheiten) beim Lehrgang „Zertifizierter Fachplaner Regenwassermanagement“ der Technischen Akademie Hannover (TAH) sowie wissenschaftliche Leitung des 2-wöchigen Lehrgangs

 

2019 – 2022

Quirmbach, M.: Kommunikation und Warnung vor Starkregen in urbanen Gebieten“ (vormals „Kommunikation und Bewertung von Starkregen und ihren Folgen"), regelmäßig wiederkehrende Vorträge beim Seminar „Urbane Sturzfluten“ der Technischen Akademie Hannover (TAH)

Quirmbach, M.: „Bereitstellung von Bemessungsgrößen des Niederschlags“ (vormals „Statistisch abgeleitete Bemessungsgrößen des Niederschlages"), regelmäßig wiederkehrende Vorträge beim Seminar „Urbane Sturzfluten“der Technischen Akademie Hannover (TAH)

 

2019

Quirmbach, M & Oelmann, M.: „Digitalisierung und Dezentralisierung als Basis wasserwirtschaftlicher Konzepte zur Begegnung des Klimawandels“
Tag der offenen Hochschule, Mülheim an der Ruhr, 15.06.2019

Quirmbach, M.: „Karriereweg FH-Professur am Beispiel des Forschungs- und Lehrgebiets Siedlungswasserwirtschaft, Hydrologie und Wasserbau“
Future Water Kolloquium, Universität Duisburg-Essen, 13.06.2019

Quirmbach, M.: „Qualitätsmanagment von Niederschlags- und Abflussmessdaten mit dem Fokus auf siedlungswasserwirtschaftliche Anwendungen“
2. Bochumer Hydrometrie-Kolloquium, Hochschule Bochum, 21.02.2019

 

2018

Quirmbach, M.: „Klimawandel — Was erwartet und zukünftig?“
Seminar „Neue Möglichkeiten im Umgang mit Starkregenereignissen“ der Technischen Akademie Hannover (TAH), Solingen, 07.11.2018

Quirmbach, M.: „Klimawandel und Starkregen — Was kommt auf uns zu?“
Bochumer Stadtgespräch zu Starkregen — Eine kommunale Gemeinschaftsaufgabe, Bochum, 21.03.2018

 

2015-2023

Quirmbach, M.: „Strömungstechnische Grundlagen von Durchflussmessungen“, Jährlich wiederkehrende Vorträge bei den IKT-Lehrgängen „Zertifizierter Sachkundiger für die Überprüfung von Drosseleinrichtungen an Regenbecken“ (4-stündig) und „Zertifizierter Kanalbetriebsmanager” (2-stündig).

 

2015

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I.; Pfister, A.; Johann, G.; Treis, A.: „Analysis of Precipitation Forecasts for the Emscher Catchment within the COSMO-LEPS Model“ (Poster) “, 10th International Workshop on Precipitation in Urban Areas (UrbanRain15)“, 01.-05. December 2015, Pontresina, Switzerland, 2015.

 

2014

Quirmbach, M.; Freistühler, E.: „Umgang mit Klimaveränderungen in der wasserwirtschaftlichen Bemessungspraxis - Klimafaktoren oder Ensemblebetrachtung?“, dynaklim – Klimatage 2014 „dynaklim meets DWA“, 29.10.2014, Bochum.

Quirmbach, M.: „Wie passt sich die Wasserwirtschaft an den Klimawandel an - Ergebnisse des Forschungsvorhabens „dynaklim“am Beispiel der Emscher-Lippe-Region“, Studium Generale der HRW, 22.10.2014, Mülheim an der Ruhr.

Quirmbach, M.: „Auswirkungen des Klimawandels auf Starkregen - Nehmen die Gefahren aufgrund von Starkregen zu und wie gehen wir damit um?“, Fachschaftstagung der Fachschaft Mathematik/Informatik des Cusanuswerkes, 30.05.2014, Eichsfeld.

Quirmbach, M.: „Wetterradar - Anwendungsmöglichkeiten in der wasserwirtschaftlichen Praxis“, KRdL-Expertenforum 23. Oktober 2013 in Bonn und VDI-Expertenforum 05. November 2014 in Offenbach.

 

2012

Quirmbach, M.; Freistühler, E.; Papadakis, I., Pfister, A.: „Bias correction of precipitation data from the CLM regional climate model for water management model applications", 9th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 06.-09. December 2012, St. Moritz, Switzerland, 2012.

 

2010

Papadakis, I.; Plexnies, S.; Quirmbach, M.; Laschet, U.: „Nachhaltige Fortschreibung von Generalentwässerungsplänen durch hydraulische, ökonomische und gewässerspezifische Optimierung mittels integrierter Modellierung von Kanal und Gewässer. Ein Fallbeispiel für das Einzugsgebiet Mirker Bach in Wuppertal“, Tag der Hydrologie 2010, 25./26. März 2010, Braunschweig, 2010.

Quirmbach, M.: Einfalt, T.; Langstädler, G.; Mehlig, B.:
„Trenduntersuchungen in Niederschlagsmessdaten (1950-2008) in NRW für verschiedene Dauerstufen"
11. Kölner Kanal und Kläranlagen Kolloquium, 29./30. September 2010, Köln.

 

2009 - 2014

Quirmbach, M.: „Klimawandel und dynaklim“, Mehr als zehn interne Vorträge zum Klimawandel im BMBF-Projekt dynaklim auf Plattformen und KLIMZUG - Verbundtreffen.

 

2009

Quirmbach, M.; Papadakis, I., Einfalt, T.; Langstädtler, G.; Mehlig, B.: „Analysis of precipitation data from climate model calculations for North-Rhine Westfalia” 8th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 10.-13. December 2009, St. Moritz, Switzerland.

 

2006

Quirmbach, M.: „Nutzen der Durchflussmessung für die siedlungswasserwirtschaftliche Modelltechnik", Fortbildungsseminar „Durchflussmessung in Abwasseranlagen - Anforderungen, Möglichkeiten und praktische Anwendung unter Berücksichtigung der Selbstüberwachung in NRW“, 12.09.2006, BEW Bildungsstätte, Essen.

Quirmbach, M.; Papadakis, I.: „Historical development of precipitation estimates for the dimensioning of sewer systems and urban storage reservoirs – effects of extent and costs of building operations“, 7th International Workshop on Precipitation in Urban Areas“, 07.-10. December 2006, St. Moritz, Switzerland.

Auslandsaufenthalte

10/1993 - 02/1994 Auslandssemester an der ETH (Swiss Federal Institute of Technology), Zürich

Bachelorarbeiten

2023

Fasbender, R.: „Abwassertechnische Erschließung für das Bauvorhaben Almastraße in Duisburg unter Berücksichtigung innovativer Ansätze zur Regenwasserbewirtschaftung aus dem BMBF-Verbundforschungsvorhaben BoRSiS“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. T. Simon, atelier stadt & haus, Essen

Makrlik, A.: „Kanalsanierungsmaßnahme in einer Hochwasserschutzanlage des Rheins im Stadtgebiet Duisburg-Homberg“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. G. Antoniou, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, AöR

Middelmann, F.: „Alternative Nutzungsmöglichkeiten eines außer Betrieb genommenen Regenwasserkanals unter Berücksichtigung zunehmender Starkregenereignisse und Blau-Grüner Infrastruktur“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüferin: Dipl.-Ing. E. Freistühler, Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf

Wrobel, F.: „Pilothafte Umsetzung des BoRSiS-Ansatzes (Boden-Rohr-System) in der Friedensstraße in Leichlingen“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüferin: H. Walther, M.Sc., Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

 

2022

Droste, A.: „Entwicklung eines Hochwasseralarmplans für die Stadt Mülheim an der Ruhr“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüferin: Dipl.-Geol. U. Marx, Stadt Mülheim a.d.R.

Seeger, T.: „Katastrophenmanagement in der DB Netz AG am Beispiel des Hochwassers im Juli 2021“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. J. Schäfer, Deutsche Bahn Netz AG, Duisburg

Stalberg, S.: „Schadensanalyse und Entwicklung von Schutzmaßnahmen für den Altenberger Dom nach dem Hochwasserereignis im Juli 2021“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: C. Plöger, M.Sc., Bau- und Liegenschaftsbetrieb Köln

Wistuba, N.: „Kalibrierung eines gekoppelten 1D-2D Überflutungsmodells am Beispiel des im Forschungsprojekt KIWaSuS verwendeten Untersuchungsgebietes“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: B. Burrichter, M.Sc., Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

 

2021

Best, P.: „Anwendung zukünftiger Richtlinien zur Behandlung von Regenwetterabflüssen vor Einleitung in Oberflächengewässer an einer Probestelle in Essen“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: M. Goerke, M.Sc., Institut für unterirdische Infrastruktur (IKT), Gelsenkirchen

Guth, A.: „Überprüfung und Anpassung eines bestehenden Regenrückhaltebeckens (RRB) in Dülmen an sich ändernde Rahmenbedingungen“
Ausgezeichnet mit dem Züblin Thesis Preis für die beste Bachelorarbeit im Studiengang Bauingenieurwesen im Jahr 2021
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. R. Jacobs, Bau- und Liegenschaftsbetrieb Münster

Lenger, F.: „Verbesserung der Entwässerung von Klärschlamm durch ZetaOptimizer“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Prof. Dr. K.-G. Schmelz, Emschergenossenschaft

Remo, A.: „Maßnahmen der wasser- und klimasensiblen Stadtentwicklung als Ausgleich zunehmender Versiegelung in urbanen Gebieten“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: B. Burrichter, M.Sc., Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

 

2020

Tursarinow, D.: „Technische und ökonomische Analyse und Bewertung von verschiedenen Hochwasserschutzeinrichtungen am Beispiel Duisburg Meiderich“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüferin: Dr. C. Dixkens, Wirtschaftsbetriebe Duisburg

 

2019

Khalil, F.: „Bewertung von Boden-Rohr-Systemen als innovative Elemente einer klimaangepassten Stadtentwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Maßnahmen zur Regenwasserbehandlung sowie des Extremsommers 2018“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Burrichter, Benjamin, M. Sc.; Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

Luthe, L.: „Anwendung eines Ereigniskatalogs für Offline-angeeichte Radardaten in den Einzugsgebieten von Emschergenossenschaft und Lippeverband unter hydrologischen und wirtschaftlichen Aspekten“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. M. Krüger, M. Sc.; Emschergenossenschaft / Lippeverband

Martino, J.: „Untersuchung zum Einsatz dynamischer Strömungsteiler in Trinkwasserinstallationen unter technischen und wirtschaftlichen Aspekten“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Prof. Dr.-Ing. S. Grube, Hochschule Ostfalia

 

2018

Hafer, A.: „Entwicklung eines Baukostenrechners für Elemente der Regenwasserversickerung“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. N. Schepers, Emscherwassertechnik GmbH und Lippewassertechnik GmbH, Essen

Verhoeven, J.: „Entwurfsreife Planung eines Bodenretentionsfilterbeckens ohne Dauerstau im Rahmen der Kanalerneuerung Harkortstraße in Oberhausen“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. J. Alders, Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH

Brucks, N.: „Analyse der Energieeffizienz unterschiedlicher Pumpwerke bei einem Wasserversorger“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. M. Rammler, Stadtwerke Düsseldorf AG

 

2017

Fehrenberg, V.: „Ganzheitliches Wasserverlustmanagement aus technischen und ökonomischen Gesichtspunkten am Beispiel eines Wasserversorgungsunternehmens“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. M. Eng. H. Wagner, Stadtwerke Wesel

Hensel, P.: „Umsetzung einer Nachbehandlung im Anschluss an die Spurenstoffelimination durch Oxidation mit Ozon in der 4. Reinigungsstufe“, ausgezeichnet mit dem Innovationspreis für Studierende auf der InfraTech 2018 in Essen
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. H. Nölle, PFI Ingenieurgesellschaft, Bochum

 

2016

Harnisch, T.: „Entwurf eines Versuchsstands im Wasserbaulabor der HRW für hydrometrische Wasserstands- und Durchflussmessungen“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: M.Sc. L. Netzel, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

Yavuz, M.: „Kanalnetzsteuerung unter Berücksichtigung gemessener Niederschlagsinformationen“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Prof. Dr. P. Vogt, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

Czerny, M.: „Ökonomische Bewertung von Niederschlagswasserverickerungsanlagen aus privater und kommunaler Sicht bei der Stadt Mülheim a.d.R.“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Prof. Dr. M. Oelmann, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

Masterarbeiten

2023

Guth, A.: „Ermittlung des Gefährdungspotenzials für zivile Bundesgebäude durch Starkregenereignisse“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. H.E. Janssen, Bau- und Liegenschaftsbetrieb Münster

Khodr, B.: „Auswertung von Studien zu Klimaänderungssignalen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Starkregen und Trockenzeiten“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüferin: H. Walther, M.Sc., Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

Lohr, L.: „Auswertung von Starkregenereignissen und Trockenzeiten für die Dimen-sionierung von BoRSiS-Speicherkörpern“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: P. Best, M.Sc., Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.

 

2022

Best, P.: „Ermittlung der Vorgehensweise zur Kalibrierung von Messgeräten mit praktischer Anwendung an der Versuchsstrecke der HRW“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: M. Goerke, M.Sc., Institut für unterirdische Infrastruktur (IKT), Gelsenkirchen

Luthe, L.: „Konzept zur Kommunikation von Unsicherheiten in der Starkregen- und Hochwasservorhersage“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West, Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Geogr. A. Treis, Emschergenossenschaft

 

2019

Tanimaz, Yunus: „Untersuchungen zum Einfluss der Auflösung von Geländemodellen auf das oberirdische Fließverhalten in urbanen Gebieten mittels 3D-Vermessung und Digitalisierung“
Erstprüfer: Prof. Dr. M. Quirmbach, Hochschule Ruhr West Mülheim a.d.R.
Zweitprüfer: Dipl.-Ing. M. Petersen, ÖbVI Petersen