Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//forschung/fachbereich-1/institut-informatik/wissenschaftliche-einrichtungen/labor-computervisualistik/
Datum: 22.10.2017, 02:34Uhr

Labor Computervisualistik

Raum 02.212

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Gordon Müller
Lehrgebiet: Computervisualistik

Institut Informatik
Lützowstraße 5, 46236 Bottrop

Telefon: +49 208 88254-811
Fax: +49 208 88254-834

gordon.mueller hs-ruhrwest "«@&.de

Sprechzeiten:
nur nach Vereinbarung

Moderne Hard- und Software-Systeme zur Stereo-3D-Visualisierung und Objekterkennung im Labor Computervisualistik erlauben innovative und kreative Anwendungsszenarien im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion:

  • Virtuelle Realitäten (VR) eröffnen neue Einblicke in dreidimensionale Computerwelten. So lassen sich z. B. schon in der frühen Produktentwicklung realistische Simulationen durchführen und Benutzerfeedback einsammeln. Auch komplexe Systeme lassen sich schon früh unter realistischen Rahmenbedingungen prüfen.
  • Systeme der Augmented Reality (AR) erweitern die Realität um virtuelle Objekte mit dem Ziel, menschliche Sinneswahrnehmungen zu verbessern. Charakteristisch ist dabei der Einsatz in mobilen Systemen, welche dem Benutzer Zusatzinformationen in seinem gewohnten Umfeld zur Verfügung stellen.

Das Labor ermöglicht den Studierenden den Umgang mit aktueller Visualisierungstechnologie praktisch zu erlernen und erfahren zu können. Für Wissenschaftler stehen im Bereich Virtual und Augmented Reality optimale Arbeitsbedingungen zur Verfügung, um neue Interaktionskonzepte für moderne Interaktionsumgebungen zu erforschen. Industrielle Partner erhalten einen Einblick in zukunftsweisende Visualisierungstechnologien und bekommen einen Überblick über aktuelle 3D-Geräte.

1. Ausstattung:

Das Labor Computervisualistik bietet durch eine breite Auswahl aktueller 3D-Ein- und Ausgabegeräte hervorragende Möglichkeiten, die Welt moderner 3D-Interaktion zu erforschen, erleben und erlernen. Mit Hilfe eines Stereo-Projektionssystem mit Rückprojektionstechnik können mehrere Personen vor einer gemeinsamen Leinwand interagieren. Die Position einzelner Betrachter wird dabei in Echtzeit erkannt und die Darstellung entsprechend angepasst. Mit Hilfe der High-End-Visualisierungsserver können auch riesige 3D-Datensätze in Echtzeit darstellt werden. Als alternative Ausgabegeräte stehen auch 3D-Bildschirme und VR-Brillen zur Verfügung.
Für den Bereich Augmented Reality kann im Labor auf eine breite Palette aktueller mobiler Geräte (insb. Smartphones und Tablets) zugegriffen werden. Die nahtlose Integration von 3D-Objekten in Echtzeit-Videoströme ist Kern der eingesetzten Softwaremodule.
Details zur Hardwareausstattung

  • Immersive Virtual Reality Umgebung
    • 3 verbundene Rückprojektionswände, Projektionsfläche z.Z. 18m2
    • Aktive Stereo-Projektoren der Firma Barco
    • Optisches Hochpräzisions-Tracking-System der Firma ART
    • Performance Grafik-Server
    • 3D-Eingabegeräte (Flightstick, SpaceMouse, …)
  • CAD-Workstations mit Stereo-Monitoren und Profi-Grafikkarten
  • Aktuelle Virtual-Reality Headsets und Augmented-Reality-Brillen
  • Mobilgeräte (Smartphones, Tablets, Smart Watch, )

2. Lehrveranstaltungen:

  • Praktika und Projekte zu den Lehrveranstaltungen
    • Virtual und Augmented Reality
    • Computergrafik und Visualisierung
    • GPU-Programmierung
    • Web- und Multimediatechnologien
    • Moderne Verfahren der Mensch-Technik-Interaktion
  • Das Labor steht nach Absprache offen für weitere Projekte, Praktika und Abschlussarbeiten in Bachelor- und Masterstudiengängen