Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//forschung/energy-campus/energy-campus-lab/
Datum: 17.08.2017, 02:20Uhr

Energy Campus Lab

Lernen und Forschen am selbst genutzten Objekt

Wir machen's vor: Ausbildung am 'lebenden Objekt'. Unter diesem Motto nutzt die HRW den im Jahr 2014 in Betrieb genommenen Neubau der HRW am Standort Bottrop aktiv, um das permanente und vernetzte Zusammenspiel zwischen Energieerzeugung, effizienter Energienutzung und Energiespeicherung zu studieren und zu erforschen.

Am Neubau des Campus Bottrop werden seit Oktober 2014 mit Blick auf die Anforderungen an ein zukunftsfähiges Energiesystem

  • neue Lösungsansätze entwickelt,
  • neue Energietechnik erprobt,
  • innovative Projekte mit der Industrie und externen Forschungseinrichtungen durchgeführt,
  • neueste wissenschaftliche Mess- und Evaluationstools genutzt und
  • "smarte" Informations- und Kommunikationstechnologie eingesetzt werden.
  • So schafft die Hochschule sukzessive ein innovatives Lehr- und Lernobjekt, welches den Studierenden als Demonstrationsobjekt und Labor dient. Verschiedene Systemforschungsthemen werden an dieses "Energy Campus Lab" angedockt.

Lernen und Forschen am selbst genutzten Objekt ist u. a. möglich durch:

  • verschiedene vernetzte Energieumwandlungsanlagen und Energiespeicher,
  • eine Experimentalfläche auf dem Gebäudedach,
  • die geplante Netzintegrationsfähigkeit der installierten Komponenten ("Smart Grid"),
  • moderne raumlufttechnische Anlagen,
  • ein Energiemonitoringsystem mit zusätzlichen Messvorrichtungen und Sensoren in der Hydraulik,
  • die Nutzung von Daten aus der Gebäudeleittechnik und
  • ein geplantes Monitoring der Stromnutzung.

Im Vordergrund stehen dabei folgende Themen:

  • Integration erneuerbarer Energiesysteme und Kraft-Wärme-Kopplung,
  • Management von lokaler Energieerzeugung und Speicherung,
  • Smart Grids,
  • Smart Buildings: Intelligentes Zusammenspiel von Bauphysik, Gebäudetechnik und effizientem Gebäudebetrieb,
  • Modellierung des Energieverbrauchs und der Lebenszykluskosten,
  • Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Energiemanagement-Funktionen, sowie
  • Wechselwirkung von Technologien und Nutzerverhalten.

ECL-Projekt-pdf als Download