Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Never Stop Growing Slogan
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/studium-generale/
Datum: 17.05.2022, 15:29Uhr

Studium Generale

Themenschwerpunkt 2022: Visionen für die Zukunft

Die Hochschule Ruhr West versteht sich als die Hochschule für die Region Mülheim - Bottrop - Oberhausen. Insbesondere hier wollen wir wirkungsvoll zum Strukturwandel im Ruhrgebiet beitragen. Dazu gehören für uns natürlich vor allem die bestens ausgebildeten Absolvent:innen unserer Hochschule. Jedoch wollen wir auch darüber hinaus unseren Beitrag leisten. Etwa über unsere aktive Forschungs- und Transferarbeit, aber auch über Angebote an die Menschen, die in unserer Region zu Hause sind.

Alles, was wir an der HRW tun folgt unserem Leitspruch „Never stop growing!“, mit dem wir unseren Anspruch formulieren, allen Menschen an der und im Umfeld der HRW, dabei zu helfen, zu wachsen, sich zu entwickeln und ihre Potentiale zu erschließen. Dieser Idee folgt auch unser Engagement für das Studium Generale. Denn wir hoffen damit, unserem Auditorium für sich neue Themen und Einsichten zu erschließen – und damit auch in puncto Wissen zu wachsen.

Durch die sehr positive Resonanz auf unser Studium Generale in den letzten Jahren sehen wir uns darin bestätigt, uns auch in diesem Jahr einem übergeordneten Thema zu widmen – „Visionen für die Zukunft“. Einer Zukunft, die wir mit Respekt vor der Umwelt und nachhaltiger Weitsicht zu gestalten haben, damit sie auch für kommende Generationen lebenswert bleibt und Heimat bietet.

Die offenen Vorträge sind ein Angebot für Studierende, Schüler*innen, Unternehmer*innen und Wissenschaftsinteressierte der Region, interessierte Bürgerinnen und Bürger Bottrops, Mülheims, Oberhausens und der angrenzenden Städte, Vertreter der Kommunen und Verbände sowie für Journalisten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß mit dem nachfolgenden Programm.


Anmeldungen:

Zu einem oder mehreren Studium Generale Terminen können Sie sich bequem und einfach über ein Formular zu dem gewünschten Termin, den Sie in der Rubrik VERANSTALTUNGEN finden.


Das Programm 2022 als Download

Frank-Rafael Boullón
Leitung Referat Hochschulmarketing

Referat Hochschulmarketing
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03 , Raum Stabstelle

Telefon: +49 208 88254-250

frank-rafael.boullon hs-ruhrwest "«@&.de

März

Mit „Courage“ gegen Hass, Diskriminierung und Mobbing in den sozialen Medien

Mittwoch, 23. März 2022, 18:00 Uhr

98 Prozent der Jugendlichen zwischen 15 und 24 Jahren sind täglich und oft über längere Zeiten online. Es geht um Unterhaltung, Informationen und den Austausch mit Freunden in sozialen Medien. Aber das ist nicht nur positiv. Besonders dann, wenn auf Facebook, Instagram oder auch Twitter gemobbt, diskriminiert, getäuscht und beleidigt wird. Mit diesen Schattenseiten beschäftigt sich das durch die VW-Stiftung mitfinanzierte HRW Forschungsprojekt „Courage“ und sucht nach Lösungsansätzen, um statt zu zensieren, den Betroffenen auf diesen Plattformen zu helfen, mit dem sogenannten „hate speech“ richtig umzugehen.

Das Projekt stellen vor: Prof. Dr. Sabrina Eimler, Dr. Johanna Schäwel, Veronica Schwarze, Hochschule Ruhr West

Veranstaltungsort: Online | HRW Campus Bottrop

Mai

Weltraum-Tourismus: Reisen und Leben im All?

Mittwoch, 18. Mai 2022, um 18.00 Uhr

Touristische Reisen in den Weltraum sind spätestens seit den Offerten von Elon Musks SpaceX und dem ersten Start der Inspiration 4 im September 2021 eine echte Option für alle, die fit und reich genug sind. Viele sehen die touristische Nutzung von Weltraumtechnik jedoch auch kritisch. Was unter Umständen noch dagegen spricht, weiß Professorin Dr. Carole Leguy. Sie hat vor ihrer Zeit an der HRW mit der ESA (der europäischen Weltraum Agentur) gearbeitet. Sie spricht über die Auswirkungen der Aufenthalte im All auf den menschlichen Körper…

Referentin: Prof. Dr. Carole Leguy, Hochschule Ruhr West

Veranstaltungsort: HRW Campus Mülheim ( - wenn es die Pandemielage zulässt. Aktuelle Informationen werden Sie hier auf dieser Seite finden.)

September

Zukunft der Pflege im Ruhrgebiet - Chancen und Grenzen digitaler Assistenzsysteme in der Pflege

Mittwoch, 21. September 2022, 18.00 Uhr

Das Interesse am Pflegeberuf ist gering; die Gründe klar: Schichtarbeit, körperliche und psychische Belastung bei geringem Gehalt. Eine durchdringende und zielgruppengerechte Digitalisierung könnte entlasten und die Branche attraktiver machen. Doch trotz vorhandener Marktreife vieler technischer Lösungen bleiben die Erfolge zum Teil aus. Eine große Herausforderung besteht darin, für die Akzeptanz der Assistenzsysteme zu sorgen. Der Vortrag setzt sich mit dem Wissenstransfer zwischen Pflegepraxis, Forschung und Unternehmen auseinander – mit dem Ziel, die Chancen digitaler Assistenzsysteme zu erhöhen; beim Pflegepersonal und bei pflegebedürftigen Menschen.

Referentin: Prof. Dr.-Ing. Aysegül Dogangün, Hochschule Ruhr West

Veranstaltungsort: HRW Campus Bottrop ( - wenn es die Pandemielage zulässt. Aktuelle Informationen werden Sie hier auf dieser Seite finden.)

Oktober

Wo Frauen zufriedener sind, weil sie sich nicht zufriedengeben müssen.

Die Gleichstellung der HRW hat eine Vision.

Mittwoch, 19. Oktober 2022, um 18.00 Uhr

„Unsere Welt sähe anders aus, wenn Frauen auf ihr mehr zu sagen hätten.“ Diese These bezieht sich darauf, dass Frauen oft andere, integrativere Lösungsstrategien verfolgen und gemeinhin empathischer agieren als Männer.
An einer Hochschule, die auf Vielfalt und Respekt vor dem Anderssein setzt, ist es naheliegend, dass wir allen Kolleg:innen den Raum bieten, die eigenen Potentiale zu erschließen. Das heißt eben auch, dass Frauen an der HRW umfassend wirken dürfen und sollen. Sehr zum Vorteil der gesamten Hochschule, die sich damit auch als Vorbild für andere Einrichtungen nicht nur im Bildungsbereich versteht. Inwieweit, erfahren Sie am 19. Oktober aus den Beiträgen der HRW Gleichstellung.

Kathi Mulder und das Team der Gleichstellung an der Hochschule Ruhr West

Veranstaltungsort: HRW Campus Mülheim ( - wenn es die Pandemielage zulässt. Aktuelle Informationen werden Sie hier auf dieser Seite finden.)

Dezember

Die Gefahr kommt aus dem Netz:
Was wir gegen Phishing, Scams, Hoaxes, Trojaner oder Ransomware tun sollten – und müssen.

Mittwoch, 7. Dezember 2022, um 18.00 Uhr

Alle reden von Digitalisierung. Aber nur selten sprechen wir über die damit verbundenen Gefahren. Und die sind nicht unerheblich - im privaten wie auch beruflichen Kontext. Die Dimension wird klarer, wenn wir an den 9. Juli 2021 denken, als zum ersten Mal in Deutschland nach einem erpresserischen Hacker-Angriff mit Ransomware ein kompletter Landkreis (Anhalt-Bitterfeld) administrativ handlungsunfähig wurde. Cyber-Sicherheitsexperten meinen, das sei erst der Anfang. Die Cyberkriminalität wird weiter wachsen. Aber sie sagen auch: Wir müssen handeln und nicht reagieren. Denn nur, wenn wir vorbereitet sind, haben wir Aussichten, die Digitalisierung und ihre Vorzüge wirklich zu genießen. Was dafür zu tun ist, erfahren Sie am 7. Dezember in Bottrop.

Referent: Prof. Norbert Pohlmann, Institut für Internet-Sicherheit, Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen

Veranstaltungsort: HRW Campus Bottrop ( - wenn es die Pandemielage zulässt. Aktuelle Informationen werden Sie hier auf dieser Seite finden.)