Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/news/details/
Datum: 18.06.2021, 19:17Uhr

Wertschöpfen statt Wegwerfen

29. Mai 2021 News

Interdisziplinäre Veranstaltungsreihe zum Wirtschaften in Kreisläufen

Die Idee der zirkulären Wertschöpfung aus verschiedenen fachlichen Perspektiven vorzustellen und Studierende dafür zu interessieren – das ist das Ziel der Webinar-Reihe, die am 1. Juni startet. Von der HRW mit dabei: Prof. Dr.-Ing. Saulo Freitas Seabra da Rocha, der über robotisierte Zerlegung von Elektrogeräten sprechen wird.

Von der linearen Wirtschaft zum Wirtschaften in Kreisläufen

Der ungebremste Ressourcenverbrauch unseres „linearen“ Wirtschaftssystems ist nicht zukunftsfähig. So hat sich der Bedarf an Energierohstoffen, Baustoffen und Metallen im Laufe des vergangenen Jahrhunderts auf knapp 85 Milliarden Tonnen pro Jahr verzehnfacht. Laut UN-Prognose dürfte sich der Ressourcenverbrauch bis 2030 sogar noch einmal mehr als verdoppeln auf dann 186 Milliarden Tonnen. Gleichzeitig steigen das Abfallvolumen und die Treibhausgasemissionen.

Doch wie sehen nachhaltige Alternativen aus? Ein Gegenmodell zur Wegwerfgesellschaft ist die Idee der zirkulären Wertschöpfung (Circular Economy). Ziel des Ansatzes ist es, Produkte und Materialien möglichst lange im Kreislauf zu halten, um somit das wirtschaftliche Wachstum vom Verbrauch von Primärrohstoffen zu entkoppeln und Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Gleichzeitig sollen Möglichkeiten für Innovation und Entwicklung entstehen.

Online-Veranstaltungen: NRW-weit und interdisziplinär

Was das Konzept der Zirkulären Wertschöpfung konkret und aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen bedeutet, beleuchtet die NRW-weite Veranstaltungsreihe „Wertschöpfen statt Wegwerfen“ (Zirkel.Training).

Expertinnen und Experten von sechs Hochschulen greifen Stationen des Produktlebenszyklus auf und geben Einblicke in ihre Forschungsfelder: von der Wirtschaftsgeographie über die Produktentwicklung, vom Bausektor bis zu den Geschäftsmodellen, von der digital gestützten Abfallsortierung bis zur robotisierten Geräte-Zerlegung. Die Wissenschaftler:innen öffnen ihre Lehrveranstaltungen für die Reihe und geben Studierenden so auch die Möglichkeit, sich über die Grenzen der eigenen Hochschule hinweg auszutauschen.

Prof. Saulo Freitas Seabra da Rocha für die HRW dabei

Die HRW ist mit Prof. Dr.-Ing. Saulo Freitas Seabra da Rocha vertreten, Studiengangsleiter Energie- und Umwelttechnik. Zum Abschluss der Reihe im November 2021 wird er Verfahren zur robotisierten Zerlegung von elektro-mechanischen Geräten als Basis für effizienteres Recycling vorstellen.

Zur Teilnahme an der Veranstaltungsreihe eingeladen sind Studierende aller Fachrichtungen aus Hochschulen in NRW. Die Reihe startet im Sommersemester mit drei Terminen und findet im Wintersemester 2021 ihre Fortsetzung. Die Veranstaltungen finden online statt.

 

Weitere Informationen

Programm und Anmeldung: www.zirkeltraining.nrw