Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/news/details/
Datum: 24.09.2021, 21:00Uhr

HRW vergibt DAAD-Stipendien an internationale Studierende

15. Dezember 2020 News

Studierende absolvieren die herausfordernde Schlussphase ihres Studiums

Mülheim an der Ruhr / Bottrop, 15. Dezember 2020: Carolle Naoussi und Yahya Bin Rashid haben drei Dinge gemeinsam: sie sind internationale Studierende an der HRW, sie nähern sich ihrem
Studienabschluss und erhalten dafür jeweils ein DAAD-Stipendium im Wintersemester 2020/21.

Stipendiatin Carolle Naoussi (27) studiert am HRW Campus Bottrop den Masterstudiengang Informatik und Stipendiat Yahya Bin Rashid (26) studiert Mechatronik in Mülheim an der Ruhr.

Der gebürtige Pakistani Rashid lebt und studiert seit 2016 in Deutschland. Zum einen wollte er eine neue Fremdsprache lernen und zum anderen ist er der Empfehlung seines Onkels, der in den USA lebt, gefolgt. „Mein Onkel war selbst eine Zeit lang in Deutschland und erzählte mir von seinen Erfahrungen und davon, wie ihm das Bildungssystem gefalle, insbesondere in Bezug auf die Ingenieurwissenschaften,“ begründet Rashid die Entscheidung an der HRW zu studieren. Im März wird Rashid sein Praxissemester bei Bosch in Eisenach beginnen und nach dem bestandenen Bachelorabschluss ein Masterstudium beginnen.

Carolle Naoussi kommt aus Kamerun und lebt seit 2013 in NRW. Nach ihrem Bachelorabschluss an der Universität Duisburg-Essen wurde sie von ihrer älteren Schwester und Vorbild ermutigt, den Master Informatik an der HRW zu studieren. „Ich interessiere mich sehr für Themen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. An der HRW habe ich die Möglichkeit, einen Master mit der Spezialisierung auf Mensch-Technik-Interaktion zu absolvieren. Zum Abschluss meines Studiums bearbeite ich das Projektthema „Digitalisierung als Enabler für die Kreislaufwirtschaft“.  Das Thema möchte ich in meiner Abschlussarbeit vertiefen und auch nach meinem Abschluss auf diesem Gebiet forschen. Darüber hinaus möchte ich auch im Bereich des UX-Designs arbeiten – mein Herz brennt für beide Themen.“

Beide Studierende erhielten eine einmalige Zahlung von 1.500 Euro. Maßgeblich für die Vergabe des Stipendiums war neben den guten Studienleistungen und maximal 60 ausstehenden Credits auch die Darlegung der mittelfristigen Karriereplanung.

Im Wintersemester 2020/21 sind an der HRW rund 960 internationale Studierende mit 78 unterschiedlichen Staatsangehörigkeiten immatrikuliert, rund ein Drittel hiervon verfügt zudem über eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung. Zu Beginn des neuen Jahres folgt eine erneute Ausschreibung eines Studienabschluss-Stipendien für das Sommersemester 2021. Die HRW erhält die Fördermittel aus dem STIBET-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD), das mit Mitteln des Auswärtigen Amtes getragen wird. Das Programm enthält verschiedene Fördermöglichkeiten für internationale Studierende, wie beispielsweise das Studienabschluss-Stipendium. Es soll dazu beitragen, dass internationale Studierende die oftmals herausfordernde Endphase ihres Studiums erfolgreich absolvieren können.