Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/news/details/
Datum: 30.11.2021, 23:50Uhr

Ausgezeichnete Abschlussarbeit

25. Oktober 2018 Studierende News Archiv Erstellt von Beatrice Liebeheim

Lea Tatje erhielt den DVGW-Studienpreis für ihre Bachelorarbeit

Foto: DVGW / Heckmann

>p>Jedes Jahr prämiert der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) mehrere Abschlussarbeiten, die einen Bezug zur Energie-/Wasserwirtschaft aufweisen. Zu den diesjährigen Preisträger*innen gehört HRW Studentin Lea Tatje. Die Preisverleihung fand im Oktober während des Branchentreffens gat|wat in Berlin statt.

Für ihr Studium „Energie- und Wassermanagement“ war Lea Tatja vor etwa fünf Jahren von Hamburg nach Mülheim an der Ruhr gezogen. Das verpflichtende Praxissemester absolvierte die 26-Jährige bei der conenergy Unternehmensberatung in Essen und schrieb dann an ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Analyse von blockchainbasierten Geschäftsmodellen für die Energiewirtschaft“. Diese Arbeit bewertete Prof. Dr. Mark Oelmann, Wirtschaftsinstitut, mit der Note „sehr gut“ und reichte die Arbeit für den DVGW-Studienpreis ein.

Am 23. Oktober 2018 prämierte der DVGW während der gat|wat 2018 in Berlin vier herausragende akademische Arbeiten im Bereich Gas. DVGW-Vizepräsident Jörg Höhler nahm die Ehrung der Ausgezeichneten vor.

Lea Tatjes Abschlussarbeit wurde auszeichnet mit der Begründung: Tatje vereint in ihrer Bachelorarbeit gleichzeitig Anregungen für neue Geschäftsmodelle, eine kritische Einordnung der Technologie sowie Empfehlungen für die praktische Arbeit eines Energieversorgers.

Verliehen wird der DVGW-Studienpreis für Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten, die einen praktischen Bezug zu technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen im Energie-/Gasfach bzw. Wasserfach haben und mit „sehr gut" bewertet worden sind. Darüber hinaus darf der Abschluss der Arbeiten nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Das jährliche Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 Euro, je 5.000 Euro für das Gas- sowie das Wasserfach. Das Preisgeld wird unter den vier Preisträger*innen aufgeteilt.

 

Die HRW gratuliert sehr herzlich zu diesem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums!