Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/hrw-profil/hochschuldidaktik/e-learning/
Datum: 26.03.2017, 01:05Uhr

Neue E-Learning-Plattform an der HRW

Moodle startet ab dem 01. März

Es ist eine Tatsache, dass digitale Medien den Studienalltag immer mehr durchdringen. PowerPoint-Präsentationen, Lehrvideos, virtuelle Sprechstunden von Professor*innen oder Online-Angebote für Mathehilfen sind nur einige Elemente. Gängig und viel genutzt werden auch Lernmanagement-Systeme wie ILIAS oder Moodle. Ab März 2017 gibt es nun eine einheitliche Moodleplattform an der HRW, die von allen Studierenden und Lehrenden genutzt werden kann.

Einige HRW Professor*innen nutzen seit Jahren die Lernplattform Moodle, um ihre Lehrinhalte und Übungsmöglichkeiten den Studierenden zur Verfügung zu stellen und um mit ihnen online zu kommunizieren. Einige Male wurde seitens der Fachbereiche der Versuch gestartet, das Angebot zu vereinheitlichen und allen Lehrenden näher zu bringen. Seit dem letzten Jahr arbeiten Annamaria Köster (Referat Hochschuldidaktik) und Jonathan Liebers (IT-Service) an einem einheitlichen und zentralen Angebot für alle HRW Studiengänge, deren Kurse und Module und damit für alle Lehrenden. Den Auftrag erteilte Prof. Dr. Susanne Staude, Vizepräsidentin für Studium und Lehre. Eine Förderung erhält das Projekt aus QV-Mitteln.

Nach verschiedenen Gesprächen, Abstimmungsschleifen und Entwicklungsschritten wurde eine maßgeschneiderte Moodle-Plattform entwickelt, die sich in die Prozesse und Arbeitsweisen der HRW eingliedert. Moodle löst somit als strategische Lernplattform der HRW die Lernräume im eCampus ab um für die gesamte Hochschule ein neues Fundament pro E-Learning zu bieten. Der eCampus bleibt jedoch weiterhin bestehen - dort werden Studierende auch in Zukunft z.B. Anmeldungen durchführen und Bescheinigungen ausdrucken können. Die elektronische Unterstützung der Lehre hingegen verlagert sich aus dem eCampus somit ins Moodle.

Moodle als Lernmanagement-System kann die Präsenzlehre in vielerlei Hinsicht sinnvoll ergänzen und bereichern. Integrierte Funktionen wie “Foren”, “Chats” oder “Wikis” schaffen Raum für Kommunikation und Zusammenarbeit, “Tests” eine Möglichkeit den eigenen Wissensstand zu prüfen. Auf der Moodle-Plattform der HRW werden die Kursräume nach Studiengängen und semesterweise sortiert.

Damit alle Lehrenden Moodle gut annehmen und nutzen, erstellen Annamaria Köster und Jonathan Liebers Schulungsangebote und bieten in der vorlesungsfreien Zeit verschiedene Workshops an. Ganz im Sinne von E-Learning gibt es zahlreiche interaktive Videotrainings und „old-school“ selbstverständlich Bücher in der Bibliothek. Die Einstellung von Lernmaterialien und Lernaktivitäten in Moodle verlangt keine vertieften Spezialkenntnisse und die Plattform gestaltet sich übersichtlich und intuitiv in der Bedienung. Ein allgemein sicherer Umgang am PC genügt, um die Grundfunktionen von Moodle sinnvoll zu nutzen.


Hier geht’s ab dem 01. März zur Moodle-Plattform.

Veränderungen für Studierende

  • Ab dem Sommersemester 2017 finden Sie alle Ihre digitalen Lernmaterialien im Moodle unter elearning.hs-ruhrwest.de . Sollten Sie den jeweiligen Kursraum zur Veranstaltung nicht finden, kann es daran liegen, dass dieser von Ihren Lehrenden noch nicht freigeschaltet ist („sichtbar“). Bitte warten Sie bis zur Vorlesungszeit ab.
  • Dort finden Sie auch die Studiengangsforen, die bisher im eCampus beheimatet waren.Sollten Sie Fragen zum Umgang mit Moodle haben, gibt es eine Sprechstunde für Studierende. Die Daten finden Sie ebenfalls unter elearning.hs-ruhrwest.de, nachdem Sie sich eingeloggt haben, in der rechten Seitenspalte im Dashboard.

Veränderungen für Lehrende

  • Die neue Moodle-Plattform bietet Ihnen viele neue Möglichkeiten, Ihr Lehrangebot auszugestalten. Moodle bringt dafür viele Aktivitäten mit, die z.B. Blended-Learning-Szenarien ermöglichen. Gerne beraten wir Sie im Detail!
  • Erstmals erlaubt die neue Moodle-Plattform verbindlich mit Ihren Studierenden zu kommunizieren. Dies gelingt dadurch, dass automatisch alle zu Ihrer Lehrveranstaltung angemeldeten Studierenden automatisch Ihrem Moodle-Kursraum hinzugefügt werden. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin „Moodle-typische“-Zugangsmöglichkeiten, wie etwa Einschreibeschlüssel, einsetzen.
  • Das Hochladen Ihrer digitalen Lernmaterialien (wie z.B. PDF-Dateien) erfolgt ab dem Sommersemester 2017 in Moodle. Andere (studienorganisatorische) Aufgaben, wie z.B. die Noteneingabe, erfolgen weiterhin über das HRW-Portal bzw. den eCampus.
  • Der Servicebereich bietet Ihnen einen zentralen Support und Service. Bitte eröffnen Sie für jedes Anliegen ein Ticket im Ticket-System des IT-Services oder wenden Sie sich an den Support.
  • Weitere Informationen finden Sie im HRW-Portal unter „Studium und Lehre“ -> „E-Learning“.

Das bisherige Moodle

  • Die bisherige Moodle-Plattform bleibt bis einschließlich November 2017 weiter am Netz und zugreifbar.
  • Studierende werden gebeten, die für sie relevanten Materialien aus dem alten System zu sichern.
  • Lehrende im bisherigen Moodle „moodle.hs-ruhrwest.de“ können für Ihre Kurse zum Sommersemester unseren Umzugsservice nutzen. Die vorhandenen Kurse werden dann für Sie in das neue System überführt.
  • Alle Nutzerinnen und Nutzer werden gebeten, zum Sommersemester 2017 auf die neue Plattform elearning.hs-ruhrwest.de umzusteigen.