Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//die-hrw/hrw-profil/gleichstellung/chancengleichheit/
Datum: 28.04.2017, 12:13Uhr

Chancengleichheit

Birgit Weustermann
Zentrale Gleichstellungsbeauftragte und Referentin für Diversity Management

Gleichstellung
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-120
Fax: +49 208 88254-229

birgit.weustermann hs-ruhrwest "«@&.de

Von den mehr als 5400 Studierenden (Stand: Mitte November 2016) an der HRW sind weniger als ein Drittel Frauen. 

Betrachtet man die Studienpräferenzen, kommen noch deutlichere Unterschiede zutage: 

Viele Frauen meiden die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik –, weil diese Studien- und Berufsfelder als „männlich“ oder „männlich dominiert“ verstanden werden. MINT-Fächer bleiben fest in Männerhand. 

Auch im Lehrbetrieb sind Frauen unterrepräsentiert: Nur etwa ein Viertel der Professuren an der HRW sind weiblich besetzt (Stand: WS 2015/16).

Die Gleichstellung der HRW arbeitet beständig daran, Bewusstseinsänderungen bei traditionellen Rollenbildern herbeizuführen und – kurz gesagt - mehr Frauen in die Wissenschaft zu bringen, weil sie der Meinung ist, dass Geschlecht in der Wissenschaft keinen Unterschied machen sollte.

Um die Problematik frühzeitig „an der Wurzel zu packen“, initiiert und unterstützt die Gleichstellung frauenfördernde Projekte und Initiativen wie beispielsweise aktuell den von der Gleichstellung konzeptionierten "zdi-Campus - Mädchen testen MINT" für junge Frauen mit Hochschulzugangsberechtigung, der zum kommenden Wintersemester zum zweiten Mal erfolgreich gestartet wird, den „Girls Day“ für Schülerinnen, sowie verschiedene weitere Initiativen und auch neue Projektideen.

An der HRW ist die Gleichstellungsbeauftragte an allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen der Hochschule beteiligt, die die Belange der Frauen an der Hochschule berühren. 

Insbesondere gilt dies für Stellenbesetzungs- und Berufungsverfahren sowie für Maßnahmen zur Personalentwicklung und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Studium mit Familienaufgaben. 

Netzwerk HRWomen@research

Alle Wissenschaftlerinnen der Hochschule treffen sich 2-3 Mal im Jahr zu einem gemeinsamen Austausch zu aktuellen Themen.  

Es werden hochschulinterne Themen bearbeitet, wie z. B. die Erarbeitung von möglichen Inhalten der Forschungsschwerpunkte der HRW, oder Vorträge von extern organisiert. 

Ziel ist die interne Vernetzung und gemeinsame Arbeit in einem interdisziplinären Team zu unterschiedlichsten Fragestellungen. 

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Birgit Weustermann in Verbindung.