Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /die-hrw/hrw-blog/details/
Datum: 20.01.2021, 13:28Uhr

Neues Netzwerk mit Top-Experten für Energie-Start-ups

Kategorien:

Prof. Dr. Mark Oelmann ist ein ehrenamtliches Mitglied des Netzwerks. Er unterstützt die Bereiche Wissenschaft, Wasser und Abwasser.

Am 05.08.2020 startete e-combinator, das einflussreichste Mentoring und Innovations-Netzwerk für Energie-Start-up in Deutschland, um eine nachhaltige Energiezukunft zu erreichen.

Das ehrenamtliche e-combinator Netzwerk unterstützt die Start-ups individuell nach deren Bedürfnissen: vom Zugang zum ersten Pilotkunden über fachlichen Input zum Produkt bis hin zu Investments. Es bietet unterschiedliche Unterstützungsformate an, z. B. themenspezifische Deep-Dives und Start-up-Clincs, in denen das Geschäftsmodell des Start-ups auf Herz und Nieren geprüft wird.

Interessierte Start-Ups können über die Webseite www.e-combinator.de eine Einladung in das Netzwerk anfordern.

Mit den ehemaligen CEO’s von E.ON, EnBW, RWE und Innogy sowie Top-Experten aus Forschung, Lehre und Wirtschaft repräsentiert das Netzwerk mehr als 350 Jahre Erfahrung in der Energiebranche und Kompetenzen aus über 40 (Angel)Investments. Dieses Know-how steht nun Start-ups zur Verfügung, die an Themen im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Energiewelt arbeiten.

„Für den Erfolg der Energiewende sind innovative, schnelle sowie dezentralisierte Lösungen erforderlich. Start-ups sind der Schlüssel, um dies zu erreichen. Daher unterstütze ich Start-ups gerne, damit wir eine nachhaltige Energiezukunft erreichen“, sagt Mentor Uwe Tigges, der bis zur Integration in den E.ON Konzern die Innogy SE als CEO geführt hat und heute im Aufsichtsrat von Amprion sitzt.

Matthias Hoffmann und Sebastian Hopp haben den e-combinator 2020 ins Leben gerufen. Damit folgen sie ihrer Passion einer nachhaltigen Energiezukunft und der Förderung des Start-up-Ökosystems im Ruhrgebiet. Matthias Hoffmann’s Innovationsagentur Grubengold aus Bochum bietet die Plattform für das Netzwerk. Unterstützt wird es dabei von den Partnerunternehmen EnBW, eprimo und Trianel.