Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: https://www.hochschule-ruhr-west.de//blog/digitalisierung-und-marketing/
Datum: 03.06.2020, 14:49Uhr

Die Digitalisierung und das Marketing

BWL-Studierende beschäftigen sich mit Ängsten und (Ver-)Änderungen im Marketing

Mülheim an der Ruhr, 28. Oktober 2019.  Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft. Nicht nur Lebensformen und Alltag verändern sich, auch Unternehmen stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Gewohnheiten der Menschen verändern sich und daher müssen auch Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung weiterentwickelt werden. Das gilt auch für den Bereich des Marketings, denn Kunden sind immer mehr digital unterwegs und bevorzugen Online-Quellen, um sich über Produkte und Lösungen zu informieren.

Doch abgesehen von Ängsten, Zweifeln und technischen Hürden sind es in erster Linie Chancen, die mit der Digitalisierung verbunden sind: Offline-Kommunikation und -Marketing wird um digitale Komponenten ergänzt, neuartige Instrumente werden dank mobiler Endgeräte genutzt und neues Wissen über Eigenschaften, Gewohnheiten und Interessen von Kunden generiert.

BWL-Studierende des ersten Semesters beschäftigten sich mit Prof. Dr. Simone Roth, HRW Marketing-Expertin, mit der Frage: „Wie beeinflusst Digitalisierung das Marketing?“ Schnell stellten die Studierenden fest, dass klassische Marketing-Maßnahmen in der digitalen Welt nicht funktionieren, dass digitales Marketing sehr viel mehr als Social Media und auffällige Bannerwerbung ist.

Ihre Gedanken dazu haben die etwa 120 Erstsemester in einem „Moodboard“ umgesetzt – so ganz und gar nicht digital. Sondern sie haben Poster mit Collagen gestaltet – mit ausgedruckten Fotos, Schere und Kleber. Die erarbeiteten Collagen zeigen jeweils die „bright and dark side“ des digitalen Marketings.

Diese Poster hängen in der Bibliothek am Mülheimer Campus (Gebäude 5, 3. Etage). Das Voting für die Moodboards ist noch bis 31.10.2019 offen. Die Abstimmung ist öffentlich. Alle HRW Beschäftigten, Studierenden, alle Mülheimerinnen und Mülheimer können mit Hilfe des QR-Codes in der Bibliothek mitmachen.

Das beste Poster gewinnt; stimmen Sie hier ab: www.menti.com / Code 248039


Die Vorlesung „Marketing“ von Prof. Dr. Simone Roth passt hervorragend zum Jahresprojekt der Hochschule Ruhr West „Eine Uni – ein Buch“. Die HRW liest mit den Hochschulangehörigen (Studierende und Beschäftigte) und allen Interessierten der Region den Bestseller von Marc-Uwe Kling „QualityLand“. Gefördert wird die HRW als eine von zehn prämierten Hochschulen mit 10.000 Euro aus dem Programm „Eine Uni – ein Buch“ des Stifterverbands, der Klaus Tschira Stiftung und der Wochenzeitung DIE ZEIT.

Weitere Informationen zum Projekt "Eine Uni - ein Buch"


Medienkontakt
Hochschule Ruhr West
Beatrice Liebeheim
Telefon: 0208 882 54 251
Mobil: 0151/55 11 7450
E-Mail:
beatrice.liebeheim hs-ruhrwest "«@&.de