Sprungnavigation

  1. Zur Volltextsuche springen
  2. Zum Inhalt springen
  3. Zur Hauptnavigation springen
  4. Zur Servicenavigation springen
Seite: /alle-zusammen-mit-abstand-studienabschlussfeier-im-autokino-1/
Datum: 26.10.2020, 01:16Uhr

Alle zusammen mit Abstand

Studienabschlussfeier im Autokino

Mülheim an der Ruhr, 25. September 2020: Hochschulen müssen in der Corona-Krise kreativ sein. Sei es in der Gestaltung der Lehre, bei Prüfungen und eben auch bei Studienabschlussfeiern. Normalerweise feiern die Hochschulabsolvent:innen ihren Abschluss am Mülheimer HRW Campus. Doch das ist immer noch nicht möglich. Um den Abschluss zu würdigen, richtete die HRW mit ihrem Wirtschaftsinstitut die Feier im Autokino Ruhr aus.

Zunächst entstand eine lange Autoschlange vor dem Autokinogelände am Essener/Mülheimer Flughafen. Jedes einzelne Auto wurde eingewiesen, damit alle einen guten Blick auf die aufgebaute Bühne hatten. Die Autos standen in Reih und Glied. Es galten strenge Sicherheitsregeln: Aussteigen darf nur, wer auf Toilette oder auf die Bühne muss – und dann wie immer: nur mit Mund-Nasen-Schutz.   
In feinen Kleidern und dunklen Anzügen saßen die 70 Hochschulabsolvent:innen mit ihren Familien, Freunden oder Partner:innen in den Fahrzeugen. Zur Feier des Tages gab es Snacks und Sekt.
 
Die Abschlussfeier selbst war eng getaktet und gut durch choreographiert. Nach Begrüßungsworten der Dekanin Prof. Dr. Jutta Lommatzsch, Abschlussreden von Prof. Dr. Werner Halver und Absolvent:innen, Musikeinlagen der Band „Open Rim“ kamen die Absolvent:innen der Bachelorstudiengänge BWL – Industrielles Diensleistungsmanagement, BWL – Internationales Handelsmanagement, Energie- und Wassermanagement (BWL), Internationale Wirtschaft – Emerging Markets und des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre in Dreiergruppen auf die Bühne.  

Begrüßt und verabschiedet wurden sie von den jeweiligen Studiengangsleitungen; es wurden die Namen und Titel der Abschlussarbeiten vorgelesen, ein Foto gemacht und dann ging es auch schon wieder herunter. Hände wurden natürlich nicht geschüttelt. Die Kommiliton:innen in den Fahrzeugen hupten vor Freude; Familienmitglieder klatschten Beifall in den Autos.  
Stellvertretend für das Präsidium gratulierte Prof. Dr. Marion Gelien, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der HRW, den Absolvent:innen: „Sie alle haben in den vergangenen Jahren viel geleistet und viel gelernt. Sie haben die Grundlage für Ihre Karriere geschaffen. Neben der vermittelten fachlichen Expertise wollten wir Ihnen auch immer die Haltung vermitteln, Verantwortung zu übernehmen, Initiative zu ergreifen, auch mal ein Risiko einzugehen, selbstbewusst Ihre Profession zu vertreten und die beruflichen Herausforderungen anzugehen. Dafür wünschen wir alles Gute und viel Erfolg. Sie dürfen stolz darauf sein, Absolvent:in der HRW zu sein!“

Die beiden Absolventen Steffen Lohrsträter (BWL - Internationales Handelsmanagement und Logistik) und Martin Dreckmann (BWL Masterstudiengang) waren sichtlich stolz auf den Studienabschluss. Sie ließen in ihren Reden das Studium Revue passieren, erinnerten sich an Exkursionen nach Lateinamerika, die Klausurphasen, an die Möglichkeiten, die sich durch ein Praxissemester ergeben haben und verabschiedeten sich von ihren Kommiliton:innen mit dem Wunsch, in Kontakt zu bleiben verbunden mit Glück und Erfolg für den weiteren Weg.

Ausgezeichnete Abschlussarbeiten und Absolvent:innen

Erstmals wurde auf dieser Studienabschlussfeier der „Heinz-Lison-Preis“ für die besten Bachelorabschlussarbeiten verliehen. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. 

Der Preis geht zum einen an Kilian Martin. Er schrieb seine Abschlussarbeit zum Thema:
„Sektorenkopplung mit Power-to-Gas-Anlagen - Untersuchung von Geschäftsmodellen aus Sicht des Fernleitungsnetzbetreibers Open Grid Europe GmbH“. Die zweite Gewinnerin ist Birte Wobig. Sie schrieb über „Interne Krisenkommunikation - Eine empirische Analyse am Beispiel der CEWE Stiftung & Co. KGaA“.

Den Heinz-Lison-Preis vergibt der HRW Förderverein für die besten Bachelorabschlussarbeiten im jeweiligen Institut. Lison hatte sich um die Entwicklung der Hochschule Ruhr West verdient gemacht und war bis zu seinem Tod Vorsitzender des HRW Fördervereins. Mit diesem Preis erinnert der Förderverein an Lisons unermüdliches Eintreten für die HRW, den Hochschulstandort Mülheim und sein Engagement für ein enges Netz zwischen Hochschule und Wirtschaft.

Auch die besten Studiengangs-Absolvent:innen – ausschlaggebend ist die Gesamtnote – der Wirtschaftsstudiengänge wurden wie immer mit Sachpreisen ausgezeichnet:
Elisa Riewe - Beste Masterabsolventin Betriebswirtschaftslehre
Kilian Martin - Bester Bachelorabsolvent Energie- und Wassermanagement (BWL)
Birte Wobig - Beste Bachelorabsolventin Internationale Wirtschaft - Emerging Markets
Alina Benning - Beste Bachelorabsolventin Internationale Wirtschaft - Emerging Markets  
Nils Pudill - Bester Bachelorabsolvent Internationale Wirtschaft - Emerging Markets
Kevin Lin - Bester Bachelorabsolvent BWL - Industrielles Dienstleistungsmanagement
Christian Landau - Bester Bachelorabsolvent BWL – Internatio. Handelsmanagement und Logistik
Nina Strang - Beste Bachelorabsolventin BWL - Internationales Handelsmanagement und Logistik  

Absolvent:innen, Eltern und Hochschule glücklich: Die Studienabschlussfeier des Fachbereichs 2 der HRW im Autokino Ruhr war ein Erfolg. Trotz der Corona-Umstände waren Professor:innen, Eltern und Abiturienten glücklich, doch noch gemeinsam feiern zu können. „Ein einmaliges Event“ sind sich die Absolvent:innen einig.

Beatrice Liebeheim-Wotruba

Referat Hochschulmarketing & Kommunikation
Duisburger Str. 100, 45479 Mülheim an der Ruhr
Gebäude 03

Telefon: +49 208 88254-251
Handy: +49 151 55 11 7450

beatrice.liebeheim-wotruba hs-ruhrwest "«@&.de